Antworten
Seite 5 von 16 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 152
  1. User Info Menu

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Bis zum Vorstellungsgespraech wird es nicht kommen: ich habe gerade eine Email von einer enormen Schnarchnase empfangen:

    Ein Headhunter bietet mir einen Job an in den Ort wo ich gerade arbeite und stellt die Vorteile dieses Ortes raus und meint, dass mir es dort in der Vergangenheit bestimmt gut gefallen hat, usw.. - der Beschreibung nach kann das nur bei meinem Arbeitgeber sein

    *huestel* ja, wir arbeiten mit dem Buero zusammen. Es ist keiner der ohne Auftrag im Dunkeln fischt, und mein LinkedIn Profil ist auch deutlich. Was fuer eine Schnarchnase! Ablage P oder eine gepfefferte Antwort?

    edit: Oder forward HR
    Geändert von Carolly (21.07.2014 um 18:52 Uhr)

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Auf im folgenden ist es zu keinem Vorstellungsgespräch gekommen.

    Ich hatte eine interessante Stelle im Internet gefunden - meine Bewerbung per e-mail dorthin versandt.
    Zwei Wochen später kam per Post die Absage - in der Anlage zu unsere Entlastung - fein säuberlich ausgedruckt meine Bewerbungsunterlagen.

    Nun gut, so hatte ich meinen Lebenslauf mit Photo auch mal als hochwertigen Ausdruck .....
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    .... und das demnächst auf www.befriendsonline.net/


    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  3. User Info Menu

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Mein skurrilstes Vorstellungsgespräch hatte ich direkt für meine erste "richtige" Stelle: Ich hatte damals selbst ein Stelengesuch auf der Internetseite der Berufsorganisation aufgegeben, um nicht selber Anschreiben verfassen zu müssen, und erhielt am Ostersamstag einen Anruf, ob ich denn nicht zeitnah zum Vorstellungsgespräch kommen könne. Obwohl Samstagsarbeit in der Branche total üblich ist, fand ich dies etwas seltsam, habe aber die Einladung erstmal angenommen. Und im Gespräch wurde es dann richtig nett: Die potentielle Chefin hat mir dann gleich erzählt, wie genau sie den Umsatz ihrer Mitarbeiter überwache, und dass sie schnell Angestellte rausschmeiße, die nicht genug Umsatz bringen. Gut, immerhin war man dann in dieser Hinsicht vorgewarnt...aber dann fragte sie doch tatsächlich nach chronischen Krankheiten und Schwangerschaft, sogar noch mit der Einleitung versehen, dass sie ja wisse, dass sie diese Fragen eigentlich gar nicht stellen dürfe. Da ich leider nicht besonders schlagfertig bin, habe ich diese Fragen sogar noch höflich beantwortet (mit nein). Nach dem Gespräch habe ich mir allerdings geschworen, ganz sicher nicht dort anzufangen, zumal in "meiner" Branche" ein leichter Fachkräftemangel herrscht und ich davor bereits einige deutlich nettere Gespräche hatte...die potentielle Chefin rief mich allerdings keine zwei Stunden nach dem Gespräch an und fragte, ob ich nicht am nächsten Tag bei ihr anfangen könne jedenfalls war mir nach dem Gespräch dann auch klar, warum die zu vergebende Stelle schon seit etlichen Monaten immer wieder ausgeschrieben war, und ich habe dankend abgelehnt

  4. User Info Menu

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Zitat Zitat von Lakritzeis Beitrag anzeigen
    Mein skurrilstes Vorstellungsgespräch hatte ich direkt für meine erste "richtige" Stelle: Ich hatte damals selbst ein Stelengesuch auf der Internetseite der Berufsorganisation aufgegeben, um nicht selber Anschreiben verfassen zu müssen, und erhielt am Ostersamstag einen Anruf, ob ich denn nicht zeitnah zum Vorstellungsgespräch kommen könne. Obwohl Samstagsarbeit in der Branche total üblich ist, fand ich dies etwas seltsam, habe aber die Einladung erstmal angenommen. Und im Gespräch wurde es dann richtig nett: Die potentielle Chefin hat mir dann gleich erzählt, wie genau sie den Umsatz ihrer Mitarbeiter überwache, und dass sie schnell Angestellte rausschmeiße, die nicht genug Umsatz bringen. Gut, immerhin war man dann in dieser Hinsicht vorgewarnt...aber dann fragte sie doch tatsächlich nach chronischen Krankheiten und Schwangerschaft, sogar noch mit der Einleitung versehen, dass sie ja wisse, dass sie diese Fragen eigentlich gar nicht stellen dürfe. Da ich leider nicht besonders schlagfertig bin, habe ich diese Fragen sogar noch höflich beantwortet (mit nein). Nach dem Gespräch habe ich mir allerdings geschworen, ganz sicher nicht dort anzufangen, zumal in "meiner" Branche" ein leichter Fachkräftemangel herrscht und ich davor bereits einige deutlich nettere Gespräche hatte...die potentielle Chefin rief mich allerdings keine zwei Stunden nach dem Gespräch an und fragte, ob ich nicht am nächsten Tag bei ihr anfangen könne jedenfalls war mir nach dem Gespräch dann auch klar, warum die zu vergebende Stelle schon seit etlichen Monaten immer wieder ausgeschrieben war, und ich habe dankend abgelehnt
    ja sollte einem schon zu denken geben. bei meinem letzten job war das: bewerbung geschrieben, nächster tag einladung bekommen per telefon, 2 tage vorstellungsgespräch und 3 stunden kam der anruf, dass ich den job. leider wie sich im nachhinein herausgestellt hat.

    bei meinem ersten job nach der lehre wurde ich gefragt ob ich kinder möchte. weiß ja dass ich darauf nicht antworten, aber ich war so perplex dass ich einfach nur ehrlich war und geantwortet habe: dafür braucht man aber auch einen partner. ich bekam zwar nicht den job auf den ich mich beworben hatte (den bekam eine mit mehr Berufserfahrung) aber sie wollte meine unterlagen behalten und als einer den Job hingeworfen hat, durfte ich dort dann arbeiten.

  5. User Info Menu

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Carolly, hat der Typ dir deinen eigenen oder vergleichbaren Job angeboten?

    Ich würde sagen, aufmerksam machen, aber nicht komplett in den Boden stampfen. Du weißt ja nicht, ob du ihn noch brauchst.
    The original Karla
    est. 2006


  6. User Info Menu

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Nicht direkt Vorstellungsgespräch, aber dennoch ;-)

    Hatte mich bei einem renommierten Sportartikelhersteller aus einer fränkischen Kleinstadt beworben. War eine tolle Mappe, echt. Nach wenigen Wochen kam die Bewerbung zurück, mit dem üblichen Schreiben dazu: nach sorgfältiger Durchsicht....nur waren meine Unterlagen ungeöffnet in einen größeren Umschlag gestopft worden....

  7. User Info Menu

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Meine Cousine hatte einen Job in einer großen Firma, in der sie für die Einstellung des Personals zuständig war. Die Bewerberin sagte zu einer Frage im Gespräch: "Da schlagen zwei Brüste in meinem Herzen." Pause. Meine Cousine: "Äh, wie darf ich bitte das verstehen?".

  8. User Info Menu

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Hm. Ich finde, sowas überhört man. Eine Frage der Höflichkeit.
    The original Karla
    est. 2006


  9. User Info Menu

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Zitat Zitat von Karla48 Beitrag anzeigen
    Carolly, hat der Typ dir deinen eigenen oder vergleichbaren Job angeboten?

    Ich würde sagen, aufmerksam machen, aber nicht komplett in den Boden stampfen. Du weißt ja nicht, ob du ihn noch brauchst.
    Haha, nein! Das war nicht mein eigener Job sondern ein weniger guter den wir schon eine ganze Weile anbieten Schon uebel wenn es mein eigener waehre

    Ja, ich denke ich werde es vorsichtig anpacken. Lustig ist es schon.

  10. User Info Menu

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Mein letztes Bewerbungsgespräch fand ich auch ziemlich lustig/toll. Ich hatte mich bei der Firma schon ein Jahr zuvor beworben. Das Gespräch und alles verlief echt super, leider hatte es zeitlich nicht geklappt bei mir. Ich hätte nämlich frühestens ab August anfangen können, die suchten aber Leute zum Juni.
    Jedenfalls habe ich mich ein Jahr später dann nochmals beworben und kaum war ich über der Türschwelle bekam ich nur zu hören "Ach! Dich kenne ich doch!" Ich meinte nur "ja, ich habe mich letztes Jahr schon beworben". Und auf dem Weg ins eigentliche Gesprächszimmer meinte er nur so "Och..dann machen wir das doch gleich. Du kriegst die Stelle." Ich dachte erst, dass sollte ein Scherz sein -- aber nein..war's nicht.
    (und natürlich habe ich angenommen^^)

Antworten
Seite 5 von 16 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •