Antworten
Seite 4 von 16 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 152
  1. User Info Menu

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Und ich wurde mal gefragt, ob ich selbständig eine Kassenseite kontieren könnte oder erkennen würde, ob auf einer Rechnung ein Anlagegut oder Material aufgeführt sei.
    Meinen Bewerbungsunterlagen konnte man übrigens entnehmen, dass ich eine kaufmännische Ausbildung habe, dazu ein BWL-Studium und ausserdem langjährig in Finanzbuchhaltungen tätig war.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY

  2. Inaktiver User

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Zitat Zitat von catlady2210 Beitrag anzeigen
    Eine ganz blöde Frage soll sein: warum sollten wir sie nicht einstellen?
    jap, das kann ich bestätigen, gab es hier beim letzten Vorstellungsgepräch - wir hatten im Vorfeld AUSFÜHRLICH (2 GEspräche, insgesamt 3,5 STunden) über meine bisherige Berufserfahrung etc. gesprochen, die zwar passte, aber nicht GENAU in dieser Branche lag.

    meine Antwort: "mir fällt kein Grund ein, warum Sie mich nicht einstellen sollten".

    ihc habe den Job seit jetzt 2 Jahren.


  3. Inaktiver User

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Vor ca. 15 Jahren - Stadtverwaltung einer großen Stadt am Rhein :-), Sozialamt, Leitungsposition:

    Ein sehr intensives Vortellungsgespräch, in dem ich meine sozialrechtlichen Kenntnisse in dem geforderten Bereich unter Beweis stellen musste. Super gelaufen, man hat sich für mich entschieden!

    Doch vor Vertragsabschluss kam der Besuch bei der Amtsärztin. Leider kam ich aufgrund einer massiven Zugverspätung zu spät. Meine Entschuldigung wurde wohl als zu lapidar betrachtet, ausserdem kritisierte die Dame meine Frisur!
    Wahrheitsgemäß beantwortete ich alle Fragen, so gab ich auch an, dass ich aufgrund eines Suizids im engsten Freundeskreis zu dem Zeitpunkt eine psychotherapeutische Unterstützung wahrnahm.

    Wenige Tage später bekam ich einen Anruf von einer Dame der Personalabteilung: Man sei bereit mich einzustellen, wenn ich meine Therapeutin von der Schweigepflicht entbinden würde und mich mit einer Verdopplung der Probezeit einverstanden erklären würde. Dies habe die Amtsärztin vorgeschlagen.

    Ich habe dankend abgelehnt! Manchmal habe ich den Impuls, dieser für mich unbeschreiblich arroganten Ärztin mitzuteilen, dass ich kurz darauf einen sehr schönen anderen Job gefunden habe, mein Chef zufrieden mit mir ist, und dass ich in den letzten 15 Jahren insgesamt ca. 10 Tage arbeitsunfähig war! Von wegen: Komische Frisur und Psychotherapie - da ist doch was im Argen!



    Daher die Warnung: A

  4. User Info Menu

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Doch vor Vertragsabschluss kam der Besuch bei der Amtsärztin.
    So eine Amtsaerztliche Untersuchung musste ich auch mal machen. Es ging um einen Job als Softwarschnitzer im oeffentlichen Dienst.

    Die Untersuchung war... ich sag mal... etwas sonderbar und erschreckend unprofessionell. Die Dame ging mir auch ziemlich auf den (nicht vorhandenen) Sack. Sie bemaengelte u. a. meine nicht vorhandene Sportlichkeit. Zugegeben hatte ich damals wohl eine meiner bewegungsfaulen Phasen. Fuer einen Job, bei dem man den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt und maximal eine wenige Gramm schwere Maus hin und her schieben muss, allerdings nicht unbedingt von Belang. Trotzdem wollte sie mir darum fast keine positive Beurteilung geben.

    Aber den Sehtest, bei denen ich irgendwelche Zahlen von der Wand ablesen sollte habe ich bestanden und den Hoertest auch, bei dem sie sich in die Ecke stellte und irgendwelche Zahlen fluesterte. Eine enorm praezise Messmethode, wie ich finde. Es gibt Momente, da frage ich mich, ob ich ueberhaupt schon aufgestanden bin oder noch im Bett liege und den Bloedsinn traueme, der gerade um mich herum passiert.

  5. User Info Menu

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Es ist eine recht normale und häufige Frage, aber ich habe beim letzten Bewerbungsmarathon doch irgendwann nach dem x. Mal die Schn... voll gehabt. Zum Hintergrund: ich habe zwei Kinder, habe das erste Kind während meines Studiums bekommen, das ich trotzdem nur kurz über Regelstudienzeit mit sehr gut abgeschlossen habe (inklusive Berufspraktischem Semester und Werksstudententätigkeit), das zweite während meines VZ-Jobs, den ich direkt nach Mutterschutz wieder angetreten bin. Alles auch aus dem Lebenslauf so ersichtlich...

    Nun, das x. Vorstellungsgespräch, Firma und Ansprechpartner unsympathisch, es war sehr schnell klar, dass ich da nicht wirklich arbeiten möchte. Dann die berühmte Frage:"Was machen Sie eigentlich mit Ihren Kindern, wenn Sie arbeiten müssen?"

    Ich innerlich so:

    und dann: "Ja, was meinen Sie denn? Die binde ich an den Baum und hole sie nach Feierabend wieder ab..."


































    Ich wurde zum Zweitgespräch eingeladen.
    Time is an ocean but it ends at the shore - Bob Dylan

    Und wenn der Wind mal von vorne kommt - leicht nach vorne beugen und einfach weitergehen - S.B.

  6. User Info Menu

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Wir hatten in der Regionalzeitung eine Ausbildungsstelle zur Tierarzthelferin ausgeschrieben. Eine Bewerberin antwortete auf die Frage nach dem Grund für diese Ausbildungswahl "meine Mutter hat gesagt, wenn ich eine Ausblidungsstelle finde brauche ich nicht mehr zur Schule zu gehen." Auf den zarten Hinweis auf die Berufsschule hin " ja aber da muss ich ja nur noch einmal die Woche hin." Nachdem wir ihr schonend beigebracht hatten, dass die Berufsschule zweimal wöchentlich stattfindet und Sprachen in Form von Terminologie durchaus auch noch stattfinden, sah sie bereitwillig ein, dass es besser wäre noch mal drüber nachzudenken. Beim Herausgehen kam dann " ach, ich soll mich noch für meine Schwester bewerben wenn Sie mich nicht nehmen, die will auch mit der Schule aufhören". Ich weiß auch nicht warum wir keine von beiden genommen haben.

  7. User Info Menu

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hatte eigentlich irgendjemand mal tatsächlich ein Gespräch, in dem die Frage nach dem Gewicht von Manhattan o.ä. gestellt wurde oder ist das eine Urban Legend?
    ich habe mal die folgende Frage bekommen: Ich stehe auf einer Bruecke zusammen mit einem enoooorm dickem Mann. Zwei Zuege kommen angerasst und werden zusammenstossen. Was mache ich: mich und den dicken Mann in Sicherheit bringen und den Inhalt von 2 vollen Zuegen toeten, oder den dicken Mann zwischen die Zuege schubsen um die Insitzenden zu retten

    Die ganze Frage klangt danach als ob der Fragensteller die irgendwann man gelesen hatte aber nicht mehr ganz wusste wie und was

  8. User Info Menu

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    darfs auch was OT sein?

    Ich war GF einer kleinen Firma, gute Stimmung war bei uns Programm. Ich sitze bei meinem Kompanion im Büro, kommt ein Angestellter rein mit einer DIN A4 Seite in der Hand.

    Ich - nichts Böses ahnend - zu ihm: "Ist das Ihre Kündigung?"(das sollte nur ein Witz sein-ich schwöre !)
    Er: "Ja". ( ihm fiel förmlich das Gebiss aus dem Mund, und die Augen traten heraus )

    Mir dann auch...
    War das in einem gewissen Callcenter im noerdlichen? Das ist mir mal passiert als ich meine Kuendigung einreichte

  9. Inaktiver User

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    ich hatte auch mal skurrile und nette vorstellungsgespräche.

    skurril:
    nach meinem studium wurde ich in ein kleines institut eingeladen.
    "setzen se sich mal da hin".
    *wuselwusel* *wurschtelwurschtel* "wollnsen kaffee?"
    "ja, gern"
    *wuselwuasel" "hier, die könnse nehmen".

    und dann ging es erst richtig los. ob ich auch zhause arbeiten würde. ob ich einen pc hättte. ob ich dies, ob ich jenes...
    jedenfalls merkte ich, dass ich DORT nicht arbeiten wollen würde.



    lustig:
    ich bewarb mich "jottwede" in einer stadt, die mich ÜBERHAUPT nicht interessierte. der job klang spannend, es ging um softwareentwicklung.
    naja, ich zuckelte also hin, hatte ein gespräch in diversen abteilungen und mit dem chef. der fragte mich
    "kennense diesundjenes betriebssystem?".
    "öh... nö."
    "ha, GUT! gut dass sie ehrlich sind, das GIBT es noch gar nicht!!!"
    ""

    kurze zeit später bekam ich den vertrag zugeschickt

  10. User Info Menu

    AW: Eure skurrilsten / witzigsten Vorstellungsgespräche

    Vor x Jahren wurde ich mit 3 Abiturienten ( ich hatte mittlere Reife und das liessen sie mich auch spüren) zu einem gemeinsamen Gespräch eingeladen. Es gind um eine Ausbildungsstelle als Industriekaufmann/-frau.

    2 Personaler uns gegenüber wollten, dass wir darüber diskutieren ob die Todesstrafe, die grad in Texas wieder aktuell war, rechtmässig sei oder nicht. Sie wollten das wir uns auf eine Entscheidung einigen. Ja oder Nein.

    Ich nahm mich, bevor das Gespräch mit den restlichen Bewerbern stattfand aus der Diskussion, indem ich klarmachte, dass ich hier nicht mit wildfremden über Menschenleben diskutierte. Schlimm genug, dass sich das andere anmassen. Bei Bedarf teile ich Ihnen gerne meine Meinung mit, aber alles andere kommt für mich nicht in Frage und lehnte mich zurück.
    Alle 3 Bewerber schauten mich entsetzt an und fingen wild an zu diskutieren.
    An das Ergebnis kann ich mich nicht mehr erinnern, aber die Personalleiterin zwinkerte mir zu und wir haben heute noch, Jahre nachdem ich meine Ausbildung dort erfolgreich abgeschlossen hatte, ein gutes freundschaftliches Verhältnis.
    Das Leben ist kein Ponyhof

Antworten
Seite 4 von 16 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •