Antworten
Seite 6 von 55 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 547
  1. User Info Menu

    AW: Vermeidbare Fehler in der Bewerbung - aus Arbeitgebersicht

    Schön war auch der Bewerber, der anrief und von mir wissen wollte, mit welcher Software-Version wir arbeiten (DAS äwre noch völlig OK gewesen) und mir dann erklärte, daß es ja unzumutbar sei, daß wir nicht auf allen Rechnern die gleiche Version haben und daß es ihm unverständlich sei, wie man so arbeiten könne (öh - mh - der Hersteller bietet im Jahr meist 1 - 2 Upgrades an - wenn wir jedes Mal alle Rechner upgraden würden, wäre das ohne besonderen Funktionalitätsgewinn etwa 50.000 € Investition - wir warten immer lieber, bis mal ne "gute" Offerte kommt). Aber er könne uns ne gute Quelle für Software verraten....

    Ah ja - gut - der saß bis dato als "Ein-Personen-Wohnzimmerbüro" selbstständig rum - und nicht ganz so erfolgreich, denn sonst hätte er ja keine Angestelltentätigkeit gesucht - keine Ahnung, ob seine Quelle legal ist..... unsere Firma gibts seit 30 Jahren - offensichtlich machen wir in einem sehr sehr harten Markt nicht alles falsch...

    Wir haben aber auf den Herrn verzichtet. Möge er andere mit seiner Art beglücken.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Vermeidbare Fehler in der Bewerbung - aus Arbeitgebersicht

    Zitat Zitat von camefromhell Beitrag anzeigen
    Aber eigentlich schockiert mich dass manche Arbeitgeber scheinbar solche bedeutungslosen Details schon als Fast-KO-Kriterien werten ohne überhaupt die Fachkompetenzen oder den Lebenslauf der Person näher betrachtet zu haben.
    Hängt schon immer davon ab, als was man sich bewirbt...

    Aber die Art der Bewerbung sagt schon Dinge wie, erfüllt man die Anforderung, in Office fit zu sein, achtet man auf Details, schafft man es, Vorgaben zu folgen... Wir sagen bei vielen Jobs, die Fachkompetenzen sind so spezialisiert, das lernt man sowieso erst vor Ort, aber ordentlich arbeiten, sich klar ausdrücken, und Sprachkenntnisse, das bringen wir keinem mehr bei.
    (Ja, wir haben für's Datenarchiv eine Germanistin eingestellt, mit der Begründung, "kann fließend Lesen und Schreiben", was der Informatiker, den wir vorher hatten, nicht konnte oder nicht machte.)

    Kommt natürlich auch dazu, wenn man hundert Bewerbungen auf eine Stelle hat, nimmt man jede Heuristik, um 97 auszusortieren.

    Speziell zu Office: Ich hab mal eine Nacht damit verbracht, eine Diplomarbeit zu retten, die von einem Word-Anfänger geschrieben worden war, der sie dann nicht auf der Maschine ausdrucken konnte, wo er sie geschrieben hatte. Es gab dann nur eine Note Abzug wegen grottiger Formatierung und Layout. So wie ich's gekriegt habe, wär's ein glattes "durchgefallen" gewesen, weil niemand dem Inhalt hätte folgen können . Seither habe ich eine ganz schlechte Meinung von Word....
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. User Info Menu

    AW: Vermeidbare Fehler in der Bewerbung - aus Arbeitgebersicht

    In der letzten Bewerbung, die ich zu Gesicht bekommen habe, waren schon die Adresse und die Anrede fehlerhaft (Sehr geehrte Herr...). Es ging dann ähnlich gruselig weiter. Trotzdem hat der Bewerber den Job bekommen. Es gab nur zwei Bewerber und beim Probearbeiten hat sich der andere wohl gegen die Stelle entschieden.

    Was das Bewerbungfoto angeht: mir war es lieber, kein Foto auf der Bewerbung zu haben, als eines, das den Bewerber in T-Shirt und kurzer Hose vor einer Gartenhecke zeigt.

  4. User Info Menu

    AW: Vermeidbare Fehler in der Bewerbung - aus Arbeitgebersicht

    Zitat Zitat von Kantorka Beitrag anzeigen
    Was das Bewerbungfoto angeht: mir war es lieber, kein Foto auf der Bewerbung zu haben, als eines, das den Bewerber in T-Shirt und kurzer Hose vor einer Gartenhecke zeigt.
    Au weia!

  5. User Info Menu

    AW: Vermeidbare Fehler in der Bewerbung - aus Arbeitgebersicht

    Solche Bewerbungen habe ich auch schon zu Gesicht bekommen. Da gehe ich dann davon aus, dass derjenige sich bewerben musste, weil er sonst Ärger mit der Arbeitsagentur bekommen hätte, den Job aber gar nicht haben will.

    Ich habe mal den Fehler gemacht, auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch nicht schriftlich zu antworten, weil ich telefonisch schon zugesagt hatte. Damit war ich schon aus dem Rennen...

  6. User Info Menu

    AW: Vermeidbare Fehler in der Bewerbung - aus Arbeitgebersicht

    Zitat Zitat von corakariert Beitrag anzeigen
    Solche Bewerbungen habe ich auch schon zu Gesicht bekommen. Da gehe ich dann davon aus, dass derjenige sich bewerben musste, weil er sonst Ärger mit der Arbeitsagentur bekommen hätte, den Job aber gar nicht haben will.
    Das war ein Schulabgänger, der eine Ausbildung bei uns machen wollte.
    Da frage ich mich dann, wird in den Schulen denn wirklich im Deutsch-, Gesellschafts-, Politik- oder Sozialkundeunterricht gar nichts zum Thema Bewerbungen gelehrt? Das hat mich schon geärgert, als ich noch zur Schule ging und das ist jetzt bald 16 Jahre her. Man könnte im Englischleistungskurs doch mal den Euro-CV durchnehmen und Vorstellungsgespräche durchspielen, das muss ja nicht ein ganzen Semester lang gehen.
    Gestern waren in unserem Betrieb Vorstellungsgespräche für die Ausbildungsplätze 2014. Da saßen verschüchterte Teenager, die alleine vor eine "Jury" aus 5 Erwachsenen treten mussten. Die taten mir richtig leid.

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Vermeidbare Fehler in der Bewerbung - aus Arbeitgebersicht

    Zitat Zitat von Kantorka Beitrag anzeigen
    Was das Bewerbungfoto angeht: mir war es lieber, kein Foto auf der Bewerbung zu haben, als eines, das den Bewerber in T-Shirt und kurzer Hose vor einer Gartenhecke zeigt.
    Auf der anderen Seite hab ich schon eine Bewerbung gesehen, die nicht weniger als drei professionelle Fotos schmückten. Ein Portrait, ein stylisches Bild mit Telefonhörer in der Hand und noch eine Fashion-artige Ganzkörperaufnahme. Und nein, es ging nicht um eine Position als Fotomodell.

  8. User Info Menu

    AW: Vermeidbare Fehler in der Bewerbung - aus Arbeitgebersicht

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Speziell zu Office: Ich hab mal eine Nacht damit verbracht, eine Diplomarbeit zu retten, die von einem Word-Anfänger geschrieben worden war, der sie dann nicht auf der Maschine ausdrucken konnte, wo er sie geschrieben hatte. Es gab dann nur eine Note Abzug wegen grottiger Formatierung und Layout. So wie ich's gekriegt habe, wär's ein glattes "durchgefallen" gewesen, weil niemand dem Inhalt hätte folgen können . Seither habe ich eine ganz schlechte Meinung von Word....
    Ja, für eine Diplomarbeit würde es sich schon lohnen LaTeX zu erlernen... Ist natürlich nicht ganz einfach, aber wenn man es mal kann dann spart es einem viel Ärger.
    Nur für ein Bewerbungsanschreiben ist das natürlich völlig Overkill und unnötig.

    Informatiker der nicht fließend lesen/schreiben kann schockiert mich jetzt aber auch. :-) Naja, fließend schreiben ist so eine Sache, Nerds verwenden manchmal eine etwas eigene Sprache, das ist aber nicht negativ, bringt der Job so mit sich...

  9. User Info Menu

    AW: Vermeidbare Fehler in der Bewerbung - aus Arbeitgebersicht

    Hui, LaTeX... habe für einen Freund seine Bachelorarbeit Korrektur gelesen und der musste sie in LaTeX schreiben. Habe habe ich aber ganz schön geguckt. er auch

  10. User Info Menu

    AW: Vermeidbare Fehler in der Bewerbung - aus Arbeitgebersicht

    Zitat Zitat von Godewind Beitrag anzeigen
    Es geht doch nichts über eine schöne Bewerbungsmappe, die noch per Post verschickt wird.
    Muss denn heutzutage alles nur noch über Mail gehen?
    In der Firma, in der ich arbeite, gehen die Bewerbungen überwiegend per Post ein.
    Nein, wir sind keine kleine Klitsche....
    Woah, diese furchtbaren Mappen, wo jede Seite einzeln rausgefitzelt werden muss.

Antworten
Seite 6 von 55 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •