Antworten
Seite 6 von 93 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 925
  1. User Info Menu

    AW: Gehaltsvergleich: wieviel verdient ihr in euerm Job?

    Kathi, wo arbeitest du denn?
    Dorf oder Stadt? Süden oder Osten? usw.
    Außerdem wird man an der Rezeption tatsächlich nicht reich.
    Generell in der Hotellerie ist es schwer, anstrengend und schlecht bezahlt. Bin auch schon umgefallen, als ich gehört habe, was selbst Führungskräfte da verdienen.

  2. Inaktiver User

    AW: Gehaltsvergleich: wieviel verdient ihr in euerm Job?

    Zitat Zitat von Serafine31
    ich mach mit. Bürokauffrau in NRW (10 Jahre Berufserfahrung, Steuerklasse I, keine Kinder) angestellt als Sekretärin in einem Saftladen (Verlag), 40 Stunden wöchentlich, 160 Stunden minimum Monatlich, geteilt mit 1800 Brutto kommen da 11,25 Euro BRUTTO raus. Netto sind das 7,50 Euro die Stunde. 12 Gehälter - keine sozialen Leistungen!
    das ist ja bitter

    ich bekomme als Raumpflegerin 8 € netto
    (nicht, dass ich diesen Job als "Beruf" bezeichnen würde, früher war ich mal Arztsekretärin, das war noch zu DM-Zeiten)
    Geändert von Inaktiver User (19.11.2007 um 22:23 Uhr)

  3. User Info Menu

    AW: Gehaltsvergleich: wieviel verdient ihr in euerm Job?

    Hey Kathi!

    Mir gehts ja ganz ähnlich...

    kannst du von deinem Geld leben? Bei mir gestaltet sich nämlich alles echt knapp und das obwohl ich insg. so um die 45 - 50 h arbeite. Mehr ist einfach nicht drin, muss nur jetzt schon die blöde Studienfinanzierung zurückzahlen *gnaarrf*

    VG
    This is my truth, tell me yours! (Manic Street Preachers)


    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten! Dieter Nuhr

  4. User Info Menu

    AW: Gehaltsvergleich: wieviel verdient ihr in euerm Job?

    Ich finde nihct, dass man in einem Strang oder einem Forum wie hier über Gehälter diskutieren kann. Zumal es immer auf so viele Faktoren ankommt, dass ich mich frage: welchen Sinn hat es, jemanden neidisch zu machen? Welchen Zweck hat es, auf jemanden neidisch zu sein, der mehr verdient?

    Ich habe mal ein knapp 6-stelliges Gehalt gehabt - und ich habe den Job ingeschmissen.

    Geld macht nicht glücklich und auch wenn ich lächerlich finde, dass Kollegen einer Firma nicht wissen, was der andere verdient, so lässt sich hier kein "Gehaltsvergleich" aufstellen - jeder macht etwas anderes, wohnt woanders, hat andere Voraussetzungen ...
    Wer dir die Flügel stutzt, der hat das Fliegen nie gelernt. Blieb immer nur am Boden und wäre doch so gern geflogen.

  5. User Info Menu

    AW: Gehaltsvergleich: wieviel verdient ihr in euerm Job?

    Ich glaube nicht, dass hier jemand sein "hohes" Gehalt reinschreibt um bewusst Neid zu schaffen. Es ist nun mal so, dass unterschiedlich verdient wird.

  6. User Info Menu

    AW: Gehaltsvergleich: wieviel verdient ihr in euerm Job?

    WElchen Nutzen hat, es das hier auszuführen? Das weiss ich auch ohne Informationen hier. Vergleiche in der gleichen Branche etc. findet man zu hunderten im Netz. Vergleiche von Jobs in verschiedenen Branchen ...

    Na ja ...
    Wer dir die Flügel stutzt, der hat das Fliegen nie gelernt. Blieb immer nur am Boden und wäre doch so gern geflogen.

  7. User Info Menu

    AW: Gehaltsvergleich: wieviel verdient ihr in euerm Job?

    ich (26) arbeite in einem hotel einer internationalen (timeshare) hotelkette in österreich. die kolleginnen die schon länger da sind bekommen auch nicht viel mehr geld.
    an und für sich mach ich meine arbeit gerne weil unter den a....löchern von gästen sind auch total freundliche und interessante dabei - und diese internationalität (wirklich von der ganzen welt!) die ich habe gibts in keinem anderen hotel (hab schon ein paar hotels ausprobiert).
    meine arbeit mach ich an und für sich gerne - die arbeitszeiten sind ja einigermaßen okay weil ich immer einen halben tag zeit habe zb im sommer zum schwimmen gehn. den ganzen tag in einem büro eingeperrt sein würd ich nicht aushalten.
    ich komm mit meinem geld aus weil ich noch zu hause wohne (würd gern ausziehen aber erstens gibts nicht viele wohnungen hier und zweitens sind die dies gibt zu teuer), aber trotzdem ists deprimierend wenn seine arbeit nicht gut entlohnt wird - obwohl ich im vergleich zu anderen verdien eh noch viel verdiene(zahnarzthelferinnen bekommen glaub ich um die 700 euro). und auch die verkäuferinnen (meist mütter in teilzeitarbeit) haben auch kein honigschlecken ("schlecker" soll ja ein besonderer sklaventreiber sein.

    nein, ich will hier nicht jammern. an und für sich gehts mir gut und und ich darf mich nicht beschweren. aber irgendwann steigt einem halt die galle hoch weil mir das ganze system so unfair scheint. "normale" arbeiten wie verkäuferin, empfang (wenn man auf saison geht und mindestens 6 tage 48 stunden arbeitet kann man auch mehr verdienen - aber wo bleibt das leben?), arzthelferin uvm. sind einfach unterbezahlt im vergleich zu den kosten die heute für lebensmittel oder strom oder vieles andere anfallen. und dann gibts die menschen die einen haufen geld haben und sich verhalten als wären sie was besseres und einen richtig von oben herab behandeln. oder so geizig sind, dass sie selbst beim einkaufen oder so das geld genauestens abgezählt mitbringen und sollts mal ein paar cent mehr kosten die kassiering ihnen die cent schenken muss. von denen kann mans sparen lernen. die gehen doch auch gleich aufs klo und können ihr geld nicht mit ins grab nehmen...

    tja, lass mas. ich kanns nicht ändern. es ist so wies ist und man muss das beste draus machen.

    akademikerin, ja ich geb dir recht geld allein macht nicht glücklich. aber es beruhigt wenn man genug davon hat und sich ein bisserl was leisten kann. im gegensatz zu dir find ichs interessant zu erfahren was man wo verdient. vielleicht sagt sich jemand ich mach jetzt doch noch was neues was ihr/ihm besser gefällt und wo ich mehr verdiene.

    aglaia, was arbeitest du denn?

    wünsch euch einen schönen tag
    kathi

  8. Inaktiver User

    AW: Gehaltsvergleich: wieviel verdient ihr in euerm Job?

    Zitat Zitat von Aglaia
    Ich glaube, ich mach was falsch *seufz*

    26, ein Hochschulabschluss in Geisteswissenschaften, aktuell am 2. Uniabschluss bastelnd

    Job 1 30h Teamleitung in der Kundenbetreuung/kommunikation Kosmetikkonzern
    1200 brutto knapp 900 netto

    Job 2 13 h Sachbearbeitung Energiekonzern
    400€

    Und trotzdem reichts kaum, nach dem 2. Abschluss hoffe ich aber, endlich was halbwegs gut Bezahltes zu finden...

    Bei mir siehts bis auf die Stundenzahl ganz genau so aus...
    Job 1 auf dem papier 20 Stunden, real eher 30, TVL11, macht bei Steuerklasse 1 gut 900 Netto.
    Job 2 10 Std. Aktenschieben, eigentlich geringfügig / 400 Euro, aber die Personalverwaltung behandelt mich als Steuerklasse 6... (und ignoriert sämtliche Schreiben meines chefs dazu...), bleiben 300.

    Ich hänge so zwischen der halben Stelle mit eventueller Aussicht auf ne Dissertation oder bewerben auf ne Volle stelle ausserhalb der Uni und dann brauchbare Einkünfte haben...
    Wobei die gemütliche Arbeitsweise und flexiblen Zeiten hier ja durchaus auch nen Vorteil bieten. Mit aufgestockter Stundenzahl hier wär ich ja schon ebinahe zufrieden.

    Komme ganz gut damit aus, habe einfach meinen Lebensstandard aus Studizeiten nicht wesentlich gesteigert.
    Fällt mir derzeit auch nicht schwer, da mein lebensgefährte, mit dem ich zusammen wohne, selbst noch studi ist.

  9. User Info Menu

    AW: Gehaltsvergleich: wieviel verdient ihr in euerm Job?

    Hallo,
    merke gerade, dass ich Glück gehabt habe. Verdiene bei einem Bildungsträger 3.200 Brutto, macht ca. 1.800 € netto. ich kann davon sehr gut leben und der Job macht mir auch nach über 10 Jahren noch Spaß. Weiß aber auch, dass mein Gehalt inzwischen nicht mehr üblich ist.

    LG nickisk8

  10. Inaktiver User

    AW: Gehaltsvergleich: wieviel verdient ihr in euerm Job?

    Ja, die Hotellerie zahlt schon echt schlecht - einer der Hauptgründe, warum ich nach ein paar Jahren ausgestiegen bin und noch einmal studiert hab.

    Und ich hab noch ein wenig mehr verdient - aber nur,weil ich ausschließlich nachts gearbeitet habe und die Nachtzuschläge steuerfrei sind. Ich war zwar schon Direktionsassistentin (vertritt die Direktion in Abwesenheit) und ich hatte während des Nachtdienstes die alleinige Verantwortung für ein 5*-Hotel mit fast 400 Zimmern, aber im Gehalt hat sich das auch nicht wirklich niedergeschlagen. Wenigstens wurden die Uniformen gestellt....

Antworten
Seite 6 von 93 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •