Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 59 von 59
  1. Inaktiver User

    AW: 3 G-Regel im Job - wie damit umgehen?

    Dieses permanente "wo steht das, das darf der nicht, ich muss das nicht, will ich nicht, weil's kein Gesetz gibt, kann ja keiner kontrollieren", auch hier im Strang, zeigt sehr schön, warum das mit der Freiwilligkeit und Selbstverantwortung nicht funktioniert und warum die Infektionszahlen immer wieder steigen.
    Dummheit ist halt unendlich.

  2. Inaktiver User

    AW: 3 G-Regel im Job - wie damit umgehen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Dieses permanente "wo steht das, das darf der nicht, ich muss das nicht, will ich nicht, weil's kein Gesetz gibt, kann ja keiner kontrollieren", auch hier im Strang, zeigt sehr schön, warum das mit der Freiwilligkeit und Selbstverantwortung nicht funktioniert und warum die Infektionszahlen immer wieder steigen.
    Dummheit ist halt unendlich.
    Doch, der Arbeitgeber darf kontrollieren und muss das auch. Das hat aber nichts damit zu tun, was die arbeitsrechtlichen Konsequenzen sein können.

  3. Inaktiver User

    AW: 3 G-Regel im Job - wie damit umgehen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Vor allem darum, dass die Zahlen in unserer Region gerade explodieren. Und dass damit rein rechnerisch auch das Risiko einer Ansteckung steigt, der Arbeitgeber aber bis gestern keinen Grund sah, von seiner eher laxen Haltung wegzugehen.

    Heute gab es neue Ansagen:
    Der Impfstatus wird abgefragt. Angaben sind freiwillig. Wer keine Angaben macht, gilt als nicht geimpft/nicht genesen und muss sich testen (lassen) - unter Aufsicht der Führungskraft. Wer das verweigert, wird nachhause geschickt, ohne Lohnfortzahlung.


    Ich würde mich einfach wohler fühlen, wenn unser Unternehmen die Sicherheit/Gesundheit ernster nehmen würde. Das fängt bei uns mit der Einhaltung der Brandschutzvorschriften an, geht weiter über die Vollständigkeit der Verbandskästen, die Klimaanlage usw. bis hin zu Corona. Wir arbeiten uns da seit Jahren ab. Aber das ist ein anderes Thema.
    Da kann ich dich schon verstehen. Allerding kannst du dich auch bei einem kontrollierten Geimpften anstecken. Hier besteht ja keine Testpflicht (bei uns zumindest nicht).

    Anscheinend liegt im Punkt Sicherheit bei deinem Arbeitgeber viel im Argen.

  4. Inaktiver User

    AW: 3 G-Regel im Job - wie damit umgehen?

    Bei uns - bisher keine 3G-Regel, 50% Bürobelegung - kam heute eine Mail zur aktuellen Lage, unter anderem mit dem Appell, doch bitte gern auch als Genesener oder Geimpfter die von der Firma angebotenen Schnelltests zu nutzen, bitte gern auch öfter als zweimal die Woche.

  5. Inaktiver User

    AW: 3 G-Regel im Job - wie damit umgehen?

    Bei uns wird nichts gemacht.
    Kleine Klitsche halt.

    Ich befolge seit Ausbruch die AHA Regeln und bin damit, mitterweile auch geimpft gut gefahren.
    Ich schütze mich, in dem ich die anderen auf Abstand halte, seit ich von dem Virus wusste. Am Anfang haben noch alle über mich gelacht. Unmöglich.....

    Einen Säugling würde ich mit entsprechendem Abstand und Maske besuchen, wenn überhaupt.

  6. Inaktiver User

    AW: 3 G-Regel im Job - wie damit umgehen?

    Den Besuch habe ich mittlerweile schweren Herzens verschoben.
    Ansonsten fühle ich mich weiter unwohl am Arbeitsplatz - weil ich den Eindruck habe, die Unternehmensleitung nimmt das alles nicht wirklich ernst.

  7. Inaktiver User

    AW: 3 G-Regel im Job - wie damit umgehen?

    Selbst wenn der Arbeitgeber das irgendwie alles nicht ernst nimmt - was befürchtest Du denn für Dich konkret, wenn im Team alle geimpft sind? Das sind doch vermutlich die Leute, mit denen Du in einem Büro sitzt und hauptsächlich Kontakt hast. Die anderen können Dir doch egal sein, trag auf den Gemeinschaftsflächen FFP2 und gut ist.

  8. Inaktiver User

    AW: 3 G-Regel im Job - wie damit umgehen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Den Besuch habe ich mittlerweile schweren Herzens verschoben.
    Ansonsten fühle ich mich weiter unwohl am Arbeitsplatz - weil ich den Eindruck habe, die Unternehmensleitung nimmt das alles nicht wirklich ernst.
    So ganz verstehe ich das jetzt nicht. Du hattest geschrieben
    Heute gab es neue Ansagen:
    Der Impfstatus wird abgefragt. Angaben sind freiwillig. Wer keine Angaben macht, gilt als nicht geimpft/nicht genesen und muss sich testen (lassen) - unter Aufsicht der Führungskraft. Wer das verweigert, wird nachhause geschickt, ohne Lohnfortzahlung.
    Das hört sich für mich relativ gut an. Was wünschst du dir denn oder was erwartest du, damit du dich wohler fühlen könntest?

  9. Inaktiver User

    AW: 3 G-Regel im Job - wie damit umgehen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ....Wir sind eine kleine Abteilung, in der alle geimpft sind und das auch sagen.....
    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ....Der Impfstatus wird abgefragt. Angaben sind freiwillig. Wer keine Angaben macht, gilt als nicht geimpft/nicht genesen und muss sich testen (lassen) - unter Aufsicht der Führungskraft. Wer das verweigert, wird nachhause geschickt, ohne Lohnfortzahlung.....
    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    .....Ansonsten fühle ich mich weiter unwohl am Arbeitsplatz - weil ich den Eindruck habe, die Unternehmensleitung nimmt das alles nicht wirklich ernst.
    Letzteres versteh ich nu nicht.

    Was sollte denn deiner Meinung nach der Arbeitgeber über die genannte Maßnahme hinaus unternehmen ? Den Laden dichtmachen bei voller Lohnzahlung ?

    Trag außerhalb deiner Abteilung eine FFP2-Maske, halte soweit möglich auch in deiner Abteilung Abstand (bzw. setz andernfalls halt auch die Maske auf) dann passt das doch. Nichts anderes kannst du im Supermarkt etc. machen.

    Gruß Elli
    Geändert von Inaktiver User (12.11.2021 um 08:33 Uhr)

Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •