Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. Inaktiver User

    Medizinische Studienteilnahme - Urlaub oder Krank?

    Entfernt
    Geändert von Inaktiver User (02.11.2021 um 10:57 Uhr)

  2. Inaktiver User

    AW: Medizinische Studienteilnahme - Urlaub oder Krank?

    ?

    Beides nicht optimal?

    Wenn du an dieser Studie mitmachen willst dann nehme Urlaub oder unbezahlt frei.

    Wieso soll deine Firma die Teilnahme auch noch bezahlen? Du arbeitest doch nicht

    Das du wirklich in Erwägung ziehst, 1x monatlich krank zu machen....

    Sorry aber das ist echt das letzte.


    Du könntest auch die restlichen Tage Überstunden machen und diesen Tag als Ausgleich nehmen.

  3. Inaktiver User

    AW: Medizinische Studienteilnahme - Urlaub oder Krank?

    mein empfinden dabei:

    du möchtest etwas tun. mitkriegen solls aber doch keiner.

    überstunden, 1 tag urlaub und ähnliches.

    bei deinem ansonsten sehr ausgeprägten sozialen empfinden (etwas für die patienten nach dir tun)- ist einen tag krank melden- nicht ok. zumal dich jemand auf dem weg sehen könnte und dann durchaus nachfragen im job möglich sind.

    aber letztendlich musst du das mit dir selbst ausmachen.

  4. Inaktiver User

    AW: Medizinische Studienteilnahme - Urlaub oder Krank?

    Das ist Dein Privat"vergnügen", auch wenn es einem höheren Zweck dient, also Urlaub. Bei manchen Arbeitgebern gibt es auch die Möglichkeit eines Sonderurlaubs für soziale oder gesellschaftliche Zwecke, eine Studie könnte man vielleicht so sehen. Aber das geht dann auch nur einmalig und nicht jeden Monat.

  5. User Info Menu

    AW: Medizinische Studienteilnahme - Urlaub oder Krank?

    Du bist aktuell und hoffentlich auch in der Zukunft nicht krank. also scheidet eine Krankmeldung aus.
    Was du für die Forschung Gutes mit deiner Teilnahme bewirkst, ist ein privates, lobenswertes Engagement ähnlich einem Ehrenamt, das aber außerhalb der Arbeit liegt.

    Ob dir deine Firma dafür Sonderurlaub gewähren würde, kann ich nicht sagen, aber du müsstest die Karten auf den Tisch legen, was du nicht willst.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    (John D. Rockefeller)

  6. User Info Menu

    AW: Medizinische Studienteilnahme - Urlaub oder Krank?

    Es fällt doch auch auf, wenn du dich 2 Jahre lang zum Beispiel jeden ersten Dienstag im Monat krank meldest.

  7. Inaktiver User

    AW: Medizinische Studienteilnahme - Urlaub oder Krank?

    Krank machen geht nicht. Was, wenn dich jemand sieht - dann bist du deinen Job los und das kann auch nicht Sinn der Sache sein.

    Überstunden machen und Zeitausgleich nehmen kommt mir am sinnvollsten vor.

  8. Inaktiver User

    AW: Medizinische Studienteilnahme - Urlaub oder Krank?

    Ich nehme an einer deutschlandweiten mehrjährigen Studie (nationale Kohorte, 200.000 Teilnehmer) teil - und auf der Webseite der Studie werden Arbeitgeber, die dafür freigeben, lobend genannt. Im öffentlichen Dienst bekommt man für die Teilnahme auch frei.

    Im Umkehrschluß kann man daraus aber ableiten, daß selbst bei so einer - öffentlich geförderten Studie die Teilnahme generell "Privatvergnügen" ist.

    Ich nehme demzufolge dafür Urlaub.

  9. Inaktiver User

    AW: Medizinische Studienteilnahme - Urlaub oder Krank?

    Gelöscht und abgemeldet

    Waren die Antworten wohl nicht nach deinem Geschmack.....

  10. User Info Menu

    AW: Medizinische Studienteilnahme - Urlaub oder Krank?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wieso soll deine Firma die Teilnahme auch noch bezahlen? Du arbeitest doch nicht

    Das du wirklich in Erwägung ziehst, 1x monatlich krank zu machen....

    Sorry aber das ist echt das letzte.
    Was für eine unpassende Reaktion.

    Bitte mal Reality Check:

    Libertine hat diese Krankheit und die Behandlung im Rahmen der Studie könnte ihr helfen. Es handelt sich also um eine ärztliche Behandlung, die so zu sehen ist, als ob sie zu einer anderen ärztlichen Behandlung geht, die ja auch innerhalb der Arbeitszeit liegen kann.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •