Antworten
Seite 42 von 44 ErsteErste ... 324041424344 LetzteLetzte
Ergebnis 411 bis 420 von 434
  1. User Info Menu

    AW: Versicherung...ohne Erfahrungen arbeiten?

    Zitat Zitat von Islabonita Beitrag anzeigen
    Wenn man mit ihren Fragestellungen nichts anfangen kann oder sie nicht ernst nimmt, dann kann man sich auch auf die Finger setzen und einfach mal gar nichts schreiben.

    Umgekehrt könnte die TE die Antworten ja auch mal ernst nehmen. Just my two cents.
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.

    "In Deinem Alter..."
    "Ich bin nicht in meinem Alter!"


    It‘s called a joke. We used to tell them before people became offended by everything.

  2. User Info Menu

    AW: Versicherung...ohne Erfahrungen arbeiten?

    Zitat Zitat von rosemary_ Beitrag anzeigen
    Was soll denn das heißen , auf jeden Strang? Ich kenne nur diesen und erlaube mir ein paar kritische Anmerkungen zum Antwortverhalten.

    Gerade wenn man die TE ernst nimmt, wird man wohl daran erinnern dürfen, dass sie es war, die um Rat gefragt hat .
    Interessant, dass Du Dich angesprochen fühlst.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  3. User Info Menu

    AW: Versicherung...ohne Erfahrungen arbeiten?

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Interessant, dass Du Dich angesprochen fühlst.
    Ja tue ich. Warum denn auch nicht. Die TE könnte meine Tochter sein und ich würde ihr gerne weiter helfen. Aber das ist halt schwierig und frustrierend.
    Hund: Sie füttern mich, sie pflegen mich, sie kümmern sich um mich. Sie müssen Götter sein!

    Katze: Sie füttern mich, sie pflegen mich, sie kümmern sich um mich. Ich muss ein Gott sein!

  4. User Info Menu

    AW: Versicherung...ohne Erfahrungen arbeiten?

    Zitat Zitat von Islabonita Beitrag anzeigen
    Eines vorweg; ich moderiere dieses Forum nicht, daher ist das, was ich schreibe, nur meine ganz private Usermeinung.

    Ich finde es entsetzlich, dass es hier anscheinend Leute gibt, die sich auf jeden Strang der TE stürzen, nur um sich aufzuregen oder über die TE lustig zu machen. Was bringt Euch das? Fühlt Ihr Euch dann besser???

    Ich finde das absolut unschön. Wenn man mit ihren Fragestellungen nichts anfangen kann oder sie nicht ernst nimmt, dann kann man sich auch auf die Finger setzen und einfach mal gar nichts schreiben.

    Ich habe hier mehrfach mitgeschrieben. Und ich wünsche der TE nichts schlechtes.

    Ich finde manche Beiträge auch überzogen.

    Allerdings muss ich sagen, dass Layla aus meiner Sicht schon stark die Erwartungshaltung gezeigt hat, dass das Forum die Arbeit für sie erledigt, ohne dass sie sich großartig vorbereiten und selber was raussuchen muss. Vor allem kam mehrfach die Frage "was für Fragen soll ich im Vorstellungsgespräch stellen". Ohne z.B. eine Liste, welche Fragen sie sich schon selbst aufgeschrieben hat.

    Und was mich persönlich einfach sehr verärgert hat: als sie noch ALGI bezogen hat, wurde sie zu einer sechswöchigen Maßnahme eingeladen, die ihr ganz gewiss geholfen hätte.

    Da hat sie aber ganz unverhohlen hier im Forum nach Methoden gefragt, um diese Maßnahme umgehen und vermeiden zu können. Das finde ich wenig respektvoll denjenigen hier gegenüber, die sich noch die Arbeit machen, ihr Tipps zu geben. Es war keine Maßnahme, die sie aus eigener Tasche gezahlt hat.

    Vielleicht habe ich eine unzutreffende Vorstellung von der Funktion des Forums hier, aber Respekt und Achtung der Nutzer ist für mich keine Einbahnstraße. Ich sehe auch bei einer TE eine Verantwortung dafür, wie sie sich gegenüber den anderen Nutzern präsentiert.

    Ich finde es gut, dass es soziale Unterstützung wie ALGI gibt. Aber jemand, der von dieser Unterstützung lebt, sollte dann auch entsprechende Schulungen zumindest ausprobieren und sein möglichstes tun.

    Ich kann jetzt nicht abschätzen, ob mein Beitrag nun aus Sicht der Moderation als Nutzerthematisierung, Crossposten oder Bashen gesehen wird. Entsprechende Hinweise kann man mir gerne mitteilen.
    Du sollst die Pylone umfahren, nicht umfahren.
    Modern wird manchmal auf der ersten Silbe betont.

  5. User Info Menu

    AW: Versicherung...ohne Erfahrungen arbeiten?

    @vloubout .... grundsätzlich zustimm.

    Aber wenn berechtigte Fragen an die TE beharrlich von dieser nicht beantwortet werden und die m.E. wichtig sind zur Ergründung, warum es einfach nicht klappen will, dann ist die Teilnahme bei mir beendet.

    In "vorauseilendem Gehorsam" aufs Geratewohl zig Vorschläge zu machen, ist nicht mein Ding.

    Kann man machen, bringt aber nichts.

    Schon im "Notariatsstrang" bin ich ausgestiegen, weil .... aussichtslos.

    Jetzt entdecke ich diesen hier und dachte: Mönsch, nun Versicherungen . Vielleicht klappts ja da.

    Aber auch hier .... Fehlanzeige auf der ganzen Linie.

    Es dürften gravierende andere Unwägbarkeiten bei der TE vorliegen, die wir hier nicht klären können und die TE offenkundig auch nicht wirklich klären will.

    Letzteres muss akzeptiert werden.

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Versicherung...ohne Erfahrungen arbeiten?

    Das ist eine gute Zusammenfassung und könnte das Schlusswort des Stranges sein - die Moderation hätte da nichts gegen ....


    Nein Respekt im Forum ist keine Einbahnstraße, aber ist eben nur schwer einforderbar, manchmal ist Schweigen dann besser, sonst schaukelt sich so ein Strang schnell hoch und ist am Ende für alle frustrierend und Zeitverschwendung. Es gibt einfach Probleme, die man in einem Forum nicht lösen kann.


    Daher warten wir ab, ob und wie die TE sich nochmal meldet und wer darauf nicht konstruktiv antworten kann, könnte auch einfach schweigen.
    Lassen Sie mich niemals in den gewöhnlichen Fehler verfallen, zu meinen, dass ich verfolgt werde, wann immer mir widersprochen wird. Ralph Waldo Emerson

    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  7. Inaktiver User

    AW: Versicherung...ohne Erfahrungen arbeiten?

    Ich finde es traurig, dass eine junge 25-jährige Frau so unmotiviert ist. Als ich länger als ein Jahr arbeitslos war, habe ich nicht aufgegeben. Ich habe mich auf Alles, das für mich in Frage gekommen ist, beworben: dm drogerie, Presseladen, Daten erfassen, etc.

    Ich war auch im Jobcenter gemeldet und habe mich sehr stark dafür eingesetzt, Weiterbildungen zu bekommen (SAP, Wirtschaftsenglisch, MS Office, Bewerbungstraining). Ja, klar, der Weg ist nicht angenehm. Aber es hat mir so sehr in meinem Alltag geholfen, eine Struktur zu haben. Ich bin morgens gegen 7 Uhr aus dem Haus und war erst gegen 18 Uhr zu Hause. So war mein Tag ausgefüllt und ich müde von der Weiterbildung (in Vollzeit). Nach der Weiterbildung war ich allerdings noch 4 Monate arbeitlos, bis ich einen Job in meinem Bereich gefunden habe.

    Ok, da war ich in meinen 30er (ok, da hatte ich halt echt Pech und es hat mich psychisch sehr belastet aber ich habe meinen Kopf aus dem Sand gezogen).

    Man muss für sich die Motivation finden: bei mir war es, aus der verhassten Stadt wegzuziehen, in der ich zur der Zeit gelebt habe. Und ich wollte endlich richtiges Geld verdienen und nicht auf Dauer von 342 Euro im Monat leben (ALG II).

    @TE

    Ich weiß nicht, ob du das überhaupt noch liest. Aber es gibt auch den Beruf der "Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste - Medizinische Dokumentation". Da arbeitest du auch im Gesundheitswesen, hast aber mit Patienten nichts zu tun. Gerade in diesem Bereich wird sehr oft gesucht. Deine Arbeitsstelle wären dann z.B. Krankenhäuser. (wenn der Bereich überhaupt noch relevant ist)
    Geändert von Inaktiver User (08.08.2021 um 18:57 Uhr)

  8. User Info Menu

    AW: Versicherung...ohne Erfahrungen arbeiten?

    Ich werfe noch Kauffrau im Gesundheitswesen ein.
    Wir haben im Klinikum einige Umschülerinnen.
    Das wird von der BA bezahlt.

  9. User Info Menu

    AW: Versicherung...ohne Erfahrungen arbeiten?

    Zitat Zitat von gwendolin79 Beitrag anzeigen
    Ich werfe noch Kauffrau im Gesundheitswesen ein.
    Wir haben im Klinikum einige Umschülerinnen.
    Das wird von der BA bezahlt.
    Jeder kaufmännische Beruf setzt Telefonie voraus.

    Umschulungen werden nur bewilligt, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Nicht, wenn sich im erlernten Beruf Stellen wie Sand am Meer finden lassen. Renos sind nach wie vor gefragt.

  10. User Info Menu

    AW: Versicherung...ohne Erfahrungen arbeiten?

    Ich habe Laylas Stränge quergelesen und möchte eine Anmerkung zum Thema Telefonie hierlassen.

    Von Kindheit an (als es noch Wählscheibentelefone mit Viertelanschluss gab ) war telefonieren für mich der reine Horror. Größte anzunehmende Katastrophe: mich verwählen und dadurch bei Fremden landen. (Noch im Studentenheim - es gab Durchwahlen für die Etagentelefone - habe ich mich tot gestellt und bin nie rangegangen.)
    Ebenso: vor mehreren Menschen sprechen. Ganz schlimm für mich.

    In den frühen Zwanzigern hatte ich den Wunsch, mich vermehrt in der Pfarrgemeinde zu engagieren, ordentlich vorlesen konnte ich, sprang über meinen Schatten und durfte tatsächlich eine Lesung vortragen, es waren 100 bis 120 Kirchenbesucher da. Im Vorfeld habe ich "gezittert wie ein Lamplschwaf" wie es bei uns heißt, danach: Endorphine pur.

    Danach hatte ich bis heute nie mehr Angst davor, Gruppenarbeiten zu präsentieren oder Referate zu halten.

    Zurück zum leidigen Telefon: Ich habe mein (Lehramts-) Studium in einem Jahrgang abgeschlossen, für den auf Grund der Personalstruktur an den Schulen die Wartezeit auf eine Stelle ca. 15 Jahre betragen hätte. Das Probejahr als Lehrerin (wahrscheinlich nicht ganz identisch mit dem Referendariat) hatte ich noch gemacht... ging so. (Ich liebe es bis heute, jungen Leuten Wissen zu vermitteln, was unter 4 bis 8 Augen einfach genial ist. )

    Danach hatte ich (ca. 26/27) verschiedene befristete Sekretariatsjobs. Und schon bei der ersten dieser Stellen hatte sich nach dem 4. oder 5. Mal "Wah, ich muss jetzt wo anrufen" das Thema auf Nimmerwiedersehen verabschiedet. Bis jetzt ist es dabei geblieben!

    25 Jahre später, neue Stelle beim Notar. Feedbackgespräch nach Ablauf der Probezeit: "Ich habe ein bisschen mitgehört. Lady Emelia, sie sind am Telefon richtig gut!"

    Für die TE Layla oder andere Betroffene: Das ist ein Thema, das man/frau mit Exposition (sich der Sache aussetzen und erfahren, dass nichts Schlimmes passiert) wirklich gut in den Griff bekommen kann. Ich habe es (in diesen beiden Punkten) ohne fachliche Hilfe selbst geschafft. *)

    Alles Gute wünscht
    Emmi


    *) PS: Nochmals durchgelesen: Ich möchte hier keinesfalls sagen: "Gewinnertypen schaffen alles ohne Hilfe". Diese beiden "Strategien" habe ich intuitiv befolgt, bevor ich (andere Geschichte) mich mit Angststörung und Depression an Herrn Psychiater Dr. V. gewandt habe...
    Katzen lieben Menschen viel mehr, als sie zugeben wollen,
    aber sie besitzen genug Weisheit, es für sich zu behalten.


    Mary Eleanor Wilkins Freeman (1852 - 1930), US-amerikanische Schriftstellerin

Antworten
Seite 42 von 44 ErsteErste ... 324041424344 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •