Antworten
Seite 9 von 16 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 156
  1. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Zitat Zitat von Schnecke73557 Beitrag anzeigen
    Meine Kündigungsfrist ist eher kein so grosses Problem..das war bei einer Stelle ein Problem, weil sie sehr schnell jemanden wollten.
    Wenn die Kündigungsfrist kein Problem ist, dann macht es doch gar keinen Sinn, ohne neuen Job zu kündigen - such in Ruhe etwas Neues, und wenn der jetzige Job Dich arbeitsunfähig krank macht, dann lass Dich krankschreiben.
    Wozu willst Du da kündigen? Welchen Vorteil hättest Du denn dadurch, außer einer Verlagerung des Drucks?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  2. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Wenn die Kündigungsfrist kein Problem ist, dann macht es doch gar keinen Sinn, ohne neuen Job zu kündigen - such in Ruhe etwas Neues, und wenn der jetzige Job Dich arbeitsunfähig krank macht, dann lass Dich krankschreiben.
    Wozu willst Du da kündigen? Welchen Vorteil hättest Du denn dadurch, außer einer Verlagerung des Drucks?
    Freiheit und mich neu sortieren...das war meine Idee. Sonne hats in einem ihrer beiträge recht schön geschrieben. Genau so fühl ich mich. Ich bin im Hamsterrad und würde gerne raus. Krankschreibung geht immer - aber dann kannst du ja nicht verreisen oder machen was dir Spass macht (zumindest nicht offizielle).

  3. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Zitat Zitat von Schnecke73557 Beitrag anzeigen
    Freiheit und mich neu sortieren...das war meine Idee. Sonne hats in einem ihrer beiträge recht schön geschrieben. Genau so fühl ich mich. Ich bin im Hamsterrad und würde gerne raus. Krankschreibung geht immer - aber dann kannst du ja nicht verreisen oder machen was dir Spass macht (zumindest nicht offizielle).
    Bei Bezug von ALG 1 kannst Du auch nicht wie Du willst auf Reisen gehen - streng genommen hast Du keinen Urlaubsanspruch und musst für die Vermittlung zur Verfügung stehen, sonst verlierst Du Deinen Anspruch auf Arbeitslosengeld.
    Verreisen also immer von der Agentur erst genehmigen lassen und keine allzu langen Reisen planen, sonst könnte es nach hinten los gehen.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  4. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Zitat Zitat von Schnecke73557 Beitrag anzeigen
    . Krankschreibung geht immer - aber dann kannst du ja nicht verreisen oder machen was dir Spass macht (zumindest nicht offizielle).
    Das stimmt so pauschal nicht. Grundsätzlich darfst du nach meinem Kenntnisstand in der Krankschreibung alles tun, was der Genesung förderlich ist. Das gilt vielleicht nicht für einen Trip in die Karibik, aber andere Dinge (Schwimmbad, Tagesausflüge) sind schon möglich, gerade bei psychischen Erkrankungen. Du könntest das alles mal in Ruhe mit deinem Arzt besprechen, um dich mit den Rahmenbedingungen vertraut zu machen.
    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)

    Life is better at the finish line. (unbekannter Sportler)

  5. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Zitat Zitat von Schnecke73557 Beitrag anzeigen
    du beschreibst ziemlich gut meine aktuelle Lage - nur das ich eben noch nicht gekündigt habe! Genau aus diesem Interesse habe ich den Thread gestartet! Ich find dich sehr mutig und ich denke auch das sich in 1,5 Jahren einiges ergeben kann, gerade wenn Corona "vorbei" ist und der Markt anziehen wird. Hast du schon einen Job in Aussicht oder lässt du dich treiben?
    Ob ich das als mutig bezeichnen würde kann ich gar nicht so genau sagen. Aber ich habe mich ja schon fast zwei Jahre vor Corona mit der beruflichen Situation auseinandergesetzt und nach Veränderungen gesucht, Gespräche geführt, Coaching gemacht - was alles zu nichts geführt hat. Corona hat letztes Jahr zuerst natürlich so einen Stillstand verursacht weil man das gar nicht einordnen konnte was das jetzt für die berufliche Situation bedeutet und wie es weitergeht. Aber es hat bei mir auch verstärkt, daß ich nicht mehr unter diesem permanten Druck und in dieser Situation weiter arbeiten möchte - alleine bei dem Gedanken daran wird mir ganz anders. Das Leben ist echt viel zu kurz daß die Arbeit so einen großen Raum einnimmt und die Nerven und die Gesundheit massiv darunter leiden.
    Ich habe noch viel Urlaub (auch noch aus dem vergangenden Jahr), Ich bin nicht der Typ der dann "bockig" ist weil meine Bemühungen in der Vergangenheit keine Veränderung herbeigeführt haben und sich krank schreiben läßt, aber ich habe darauf bestanden meinen gesamten Urlaub zu nehmen und mir nichts auszahlen zu lassen (Anfrage war da... also die Firma würde einem bis zum allerletzten Tag ordentlich rotieren lassen).
    Nun habe ich fast zwei Monate Urlaub, hätte danach eine drei-monatige Sperrzeit -> ich möchte auf jeden Fall eine Auszeit von drei Monaten haben. Große Reisepläne habe ich nicht. Ich hoffe auf einen schönen Sommer mit viel Lesen, Radfahren, Schwimmen gehen. Und allein der Gedanke, daß keiner anruft, daß nicht haufenweise Mails auflaufen oder sonst irgendein Mist auf mich wartet entspannt mich jetzt schon. Und klar werde ich die Zeit auch nutzen um intensiv nach Jobs zu schauen. In Aussicht habe ich nichts, aber das wird sich finden.
    Es lebe das Laster, denn wer brav ist, wird nirgendwo vermißt ;-)

  6. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Zitat Zitat von Schnecke73557 Beitrag anzeigen
    ja, das kann ich natürlich voll nachvollziehen...mit 56 ist das auch nochmal anders. Ich bin 40 und da ist es am Arbeitsmarkt doch noch leichter...auch wenns gemein ist.
    Also ehrlich, 23 Jahre im Job und schon seit 3 Jahren unglücklich... und erst 40

    Manchmal ist es heilsam aus der Tretmühle rauszukommen bevor frau klare Sicht fahren kann. Oft ist das nicht möglich, wenn man im Hamsterrad steckt.

    Manche bleiben im Job und ziehen eine Bewerbung nach der anderen aus der Schreibtischschublade... solange, bis es mit dem neuen Job klapp. Aber das sind die, die wissen was sie wollen. Manche brauchen eben den großen Abstand.

    Hör auf deinen Bauch. In deinem Alter wird sich immer was auftun. Und vielleicht was völlig Neues.

    Wäre ich nicht alleinerziehend gewesen, hätte ich mich sicher auch mehr getraut. Ich kann dich gut verstehen
    Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos...

  7. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Zitat Zitat von Gartenzwergin Beitrag anzeigen
    Also ehrlich, 23 Jahre im Job und schon seit 3 Jahren unglücklich... und erst 40

    Manchmal ist es heilsam aus der Tretmühle rauszukommen bevor frau klare Sicht fahren kann. Oft ist das nicht möglich, wenn man im Hamsterrad steckt.

    Manche bleiben im Job und ziehen eine Bewerbung nach der anderen aus der Schreibtischschublade... solange, bis es mit dem neuen Job klapp. Aber das sind die, die wissen was sie wollen. Manche brauchen eben den großen Abstand.

    Hör auf deinen Bauch. In deinem Alter wird sich immer was auftun. Und vielleicht was völlig Neues.

    Wäre ich nicht alleinerziehend gewesen, hätte ich mich sicher auch mehr getraut. Ich kann dich gut verstehen
    ja, genau so ist es...im aktuellen Alltag ist es nicht möglich da mal komplett rauszukommen aus der Tretmühle. da hilft auch kein 3 Wochen Urlaub oder so.
    Es klingt echt blöd aber meine Gedanken gehen halt auch in die Richtung das ich eben "erst" 40 bin...in ein paar Jahren schaut die Welt einfach anders aus. Ich bin aktuell nicht gebunden, habe keine Kinder - meine einzige "Verpflichtung" ist mein Job an dem ich nicht mal mehr besonders hänge oder es zumindest weniger wird. In paar Jahren sind meine Eltern richtig alt und ich möchte sie dann nicht alleine lassen. ein Traum ist z.B. mal für 4 Wochen in die USA und dort eine Sprachreise machen und mein Englisch verbessern. Für sowas will ich einfach Zeit haben. und ich hab auch Angst das ich mit 70 aufwache und mir denke, hättest du es gemacht!
    ich will ja danach wieder arbeiten - mir gefällt mein beruf aber das unternehmen und die Zwänge, das Arbeitspensum -das ist mir zuviel geworden.

  8. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Zitat Zitat von Schnecke73557 Beitrag anzeigen
    Ich bin aktuell nicht gebunden, habe keine Kinder - meine einzige "Verpflichtung" ist mein Job an dem ich nicht mal mehr besonders hänge oder es zumindest weniger wird.
    Deine Eigentumswohnung ist auch eine Verpflichtung - vergiss das nicht.
    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)

    Life is better at the finish line. (unbekannter Sportler)

  9. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Zitat Zitat von Schnecke73557 Beitrag anzeigen
    ja, das kann ich natürlich voll nachvollziehen...mit 56 ist das auch nochmal anders. Ich bin 40 und da ist es am Arbeitsmarkt doch noch leichter...auch wenns gemein ist.
    Hallo, ich habe mit ca 38/39 gekündigt, weil ich mit meinem Jetzt-Mann umgezogen bin.
    Ich war total naiv, gutgläubig und optimistisch. Ich hatte eine langjährige Berufserfahrung, war gut vernetzt, gute Referenzen. Ich habe fast 3 Jahre nichts gefunden ...
    Es gab Vostellungsgespräche und ich war mehrmals Nr. 2/3.
    Vielleicht war ich nicht flexibel, ich wollte in meiner Branche bleiben. Arbeitslos habe ich mich nicht gemeldet, da ich frei für meine alte Firma arbeiten konnte.
    Ich würde es nie wieder machen! Seit 10 Jahren habe ich wieder einen Job.

    Suzie
    Es ist Frühling!

  10. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Zitat Zitat von Schnecke73557 Beitrag anzeigen
    Freiheit und mich neu sortieren...das war meine Idee. Sonne hats in einem ihrer beiträge recht schön geschrieben. Genau so fühl ich mich. Ich bin im Hamsterrad und würde gerne raus. Krankschreibung geht immer - aber dann kannst du ja nicht verreisen oder machen was dir Spass macht (zumindest nicht offizielle).
    naja, wenn Du offiziell "krank" bist, geht es primär um Gesundung, und wer kein Bein gebrochen hat oder strikt im Bett liegen muss, darf trotzdem im Rahmen machen, was ihm bei der Gesundung hilft und "Spaß" haben-ggf in absprache mit dem arzt

Antworten
Seite 9 von 16 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •