Antworten
Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 163
  1. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Du wolltest ja wissen wer schon mal einen Job gekündigt hat ohne etwas Neues zu haben. Ich habe es gemacht und nicht bereut. So pauschal würde ich es aber nicht jedem empfehlen.

    Bei mir was es 2015 und ich stand zum zweiten mal kurz vor Burn-out. Da ich beim ersten Mal geschlagene zwei Jahre in der Firma ausgeharrt habe, mit der Hoffnung dass es wieder besser wird habe ich 2015 die Alarmglocken schon früher schrillen hören. Da ich mit kleinem Kind und Vollzeit weder die Kraft noch die Zeit hatte mich parallel zu bewerben hatte ich einfach von heute auf morgen gekündigt und mich freistellen lassen.

    Nach 6 Monaten hatte ich wieder einen Job mit besseren Bedingungen und Gehalt und bin sehr happy damit.

    Im Nachhinein würde ich mich aber einfach lange krank schreiben lassen und mehr Geld vom AG mitnehmen. Zumal ich wirklich krank war. Hatte massive Schlafstörungen und konnte kaum noch eine Nacht mehr als 2-3 Stunden schlafen. Aber es war einfach sehr heilsam der Firma komplett den Rücken kehren zu können.

    Alles gute für dich und wünsche dir eine passende Entscheidung.
    Kontrolle ist unser größtes Streben und eine der größten Illusionen.


  2. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen

    Nach 6 Monaten hatte ich wieder einen Job mit besseren Bedingungen und Gehalt und bin sehr happy damit.

    wow, voll "Glück" gehabt- super!

  3. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Zitat Zitat von Denise71 Beitrag anzeigen
    Manchmal hilft es auch, bei Dienstleistungsunternehmen z.B. die Rezessionen zu lesen.
    *kicher* *kicher*

    du meinst vermutlich die Rezensionen . . .

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  4. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    *kicher* *kicher*

    du meinst vermutlich die Rezensionen . . .

    lg luci
    Ja, natürlich

  5. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Zitat Zitat von Schnecke73557 Beitrag anzeigen
    Hut ab und vollen Respekt vor deiner Entscheidung!! Gehts dir gut soweit mit deiner Entscheidung?
    ich denke eben auch das qualifiziertes Personal schon gesucht und gebraucht wird! und ich behaupte jetzt mal von mir, das ich das bin. Ich arbeite seit 20 Jahren im gleichen Bereich, bin gut vernetzt...
    Seitdem ich diese Entscheidung getroffen habe und dann auch wirklich gekündigt habe geht es mir richtig gut. Habe vor der finalen Kündigung ca. 10 Tage jeden Tag ein aktuelles Kündigungsschreiben aufgesetzt bis dann wirklich ein Moment war wo ich einen noch schlechteren Tag hatte als sonst. Ich befinde mich zwar aktuell in der Übergabe, sitzte aber gerade am Schreibtisch - tausche mich mit Kollegen aus (die sich auch wieder um etwas kümmern müssen da diese Branche sich jederzeit 365/7 und das 24 Std. weiterdreht). Ich habe m,assive Schlafstörungen gehabt, habe plötzlich zu weinen angefangen, Gedankenkarussel hat sich gedreht. Ich bin da in einer Position - alleine gelassen, vom Chef, vom Team, von Kollegen im Konzern. Ja, jeder Arzt hätte mich krank geschrieben - aber mein Team ist auch am Anschlag, da bin ich dann (leider?) so, daß ich das einfach nicht machen kann. Und ich hatte diverse Gespräche mit meinem Vorgesetzten, grundsätzlich sieht er wo die ganzen Knackpunkte sind, aber ändern kann (oder will... denn läuft ja, diese treudoofe Tante macht ja immer weiter) er offensichtlich nichts.

    Ich verfolge schon lange den Arbeitsmarkt und da war vieles dabei wo ich mich vor meiner Kündigung beworben habe - 6 Monate wartet da aber keiner. Und seit der Kündigung habe ich mehr als 1,5 Jahre Zeit bis ich in Hartz 4 landen würde - da wird was gehen. Ich habe keine Ansprüche an Mega Gehalt oder Super Position - das habe ich jetzt und will es absolut nicht mehr. Ich kann sehr gut mit weniger leben und meine armen Nerven wird es auch schonen.

    Ich sehe dem was kommen wird absolut positiv entgegen und freue mich auch darauf was da wohl kommt.
    Es lebe das Laster, denn wer brav ist, wird nirgendwo vermißt ;-)

  6. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Zitat Zitat von 1a2b Beitrag anzeigen
    wow, voll "Glück" gehabt- super!
    Ja, das ist mir bewusst. Hätte echt anders ausgehen können.

    Ich hatte sowas von die Schnauze voll und bin auch in den darauffolgenden Vorstellungsgesprächen null Kompromisse mehr eingegangen. Hat sich gelohnt.
    Kontrolle ist unser größtes Streben und eine der größten Illusionen.


  7. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    freut mich echt für DIch- ich wollte, ich wäre etwas mutiger gewesen-andrerseits aber hätte ich mir wegen "zu viel Mut" auch schon mal beinahe das Genick gebrochen im sprichwörtlichen Sinne...

  8. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Zitat Zitat von Sonne67 Beitrag anzeigen
    Seitdem ich diese Entscheidung getroffen habe und dann auch wirklich gekündigt habe geht es mir richtig gut. Habe vor der finalen Kündigung ca. 10 Tage jeden Tag ein aktuelles Kündigungsschreiben aufgesetzt bis dann wirklich ein Moment war wo ich einen noch schlechteren Tag hatte als sonst. Ich befinde mich zwar aktuell in der Übergabe, sitzte aber gerade am Schreibtisch - tausche mich mit Kollegen aus (die sich auch wieder um etwas kümmern müssen da diese Branche sich jederzeit 365/7 und das 24 Std. weiterdreht). Ich habe m,assive Schlafstörungen gehabt, habe plötzlich zu weinen angefangen, Gedankenkarussel hat sich gedreht. Ich bin da in einer Position - alleine gelassen, vom Chef, vom Team, von Kollegen im Konzern. Ja, jeder Arzt hätte mich krank geschrieben - aber mein Team ist auch am Anschlag, da bin ich dann (leider?) so, daß ich das einfach nicht machen kann. Und ich hatte diverse Gespräche mit meinem Vorgesetzten, grundsätzlich sieht er wo die ganzen Knackpunkte sind, aber ändern kann (oder will... denn läuft ja, diese treudoofe Tante macht ja immer weiter) er offensichtlich nichts.

    Ich verfolge schon lange den Arbeitsmarkt und da war vieles dabei wo ich mich vor meiner Kündigung beworben habe - 6 Monate wartet da aber keiner. Und seit der Kündigung habe ich mehr als 1,5 Jahre Zeit bis ich in Hartz 4 landen würde - da wird was gehen. Ich habe keine Ansprüche an Mega Gehalt oder Super Position - das habe ich jetzt und will es absolut nicht mehr. Ich kann sehr gut mit weniger leben und meine armen Nerven wird es auch schonen.

    Ich sehe dem was kommen wird absolut positiv entgegen und freue mich auch darauf was da wohl kommt.
    du beschreibst ziemlich gut meine aktuelle Lage - nur das ich eben noch nicht gekündigt habe! Genau aus diesem Interesse habe ich den Thread gestartet! Ich find dich sehr mutig und ich denke auch das sich in 1,5 Jahren einiges ergeben kann, gerade wenn Corona "vorbei" ist und der Markt anziehen wird. Hast du schon einen Job in Aussicht oder lässt du dich treiben?

  9. User Info Menu

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    Ich ergänze:

    das würde ich schon gar nicht tun, wenn ich eine abzubezahlende ETW hätte

    Durch Corona werden noch jede Menge Leute freigesetzt, wenn die Kurzarbeit beendet wird und die Ausetzung der Insolvenzpflicht beendet wrd.

    Ich suche jetzt nicht Deinen andern Strang. Was ist der Hauptgrund für die avisierte Kündigung?

    Wenn Dein Job gefragt wäre, hättest Du schon einen anderen gefunden.

    lg luci

    p: Könntest Du auf z.B. 80% und 4-Tage-Woche wecheln? Du könntest das ja mit Deinem Gesundheitszustand begründen.
    Seh ich etwas anders...ich hätte sicherlich schnell wieder "einen" Job - ich will aber "den" Job! ich will nicht zu irgendwas flüchten sondern es soll schon passen...

  10. Inaktiver User

    AW: Einfach den Job kündigen, wer hats gemacht?

    Zitat Zitat von Schnecke73557 Beitrag anzeigen
    Seh ich etwas anders...ich hätte sicherlich schnell wieder "einen" Job - ich will aber "den" Job! ich will nicht zu irgendwas flüchten sondern es soll schon passen...
    Das ist verständlich, aber warum sollst Du "den Job" als Arbeitslose besser finden?

Antworten
Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •