Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22
  1. Inaktiver User

    AW: Zeitdruck ohne Ende

    @_lufti,

    "Alle d**f außer mich", ach, über solche Phasen bin ich schon lange drüber weg. Ist halt bitter, wenn ich die Leute respektvoll und nett behandele und dann werde ich negativ "gebrandet" als langsam und schwer von Kapee.

    "Beim nächsten Job schwierig..." Das sind ja tolle Aussichten. Du kennst mich doch gar nicht persönlich. Wenn ich eine Maus bin und eine Katze frisst mich, habe ich anscheinend auch was falsch gemacht, einfach weil ich halt eine Maus bin.

    Trotzdem danke für die guten Wünsche am Ende Deines letzten Posts.

  2. User Info Menu

    AW: Zeitdruck ohne Ende

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Meine Chefin hat nicht meinen beruflichen Hintergrund und anscheinend keine Ahnung von der Komplexität der Tätigkeit, das erkenne ich an den Äußerungen
    Mir ist das Zitierte aufgefallen. Wie kommst Du darauf, dass die Chefin ihres Bereiches keine Ahnung hat von der Tätigkeit, die Du dort machst?

    Sind Deine Aufgaben und Ziele klar definiert und kommuniziert? Ansonsten würde ich einfach einmal das Gespräch mit der Chefin suchen.

  3. Inaktiver User

    AW: Zeitdruck ohne Ende

    @Vienna_

    Natürlich kennt sich die Chefin gut in der Filiale aus und in den Arbeitsbereichen, aber die übergeordneten Chefs für unseren Fachbereich sitzen an einem anderen Standort, sie hat somit nicht soviel mit den internen Fragen unseres Bereichs zu tun.
    Es gibt auch eine Tätigkeitsbeschreibung, nichts ist in diesem Unternehmen so durchdacht wie die ganzen Richtlinien, was ja auch gut ist. Aber Papier und Realität sind halt nicht immer kompatibel.

    Aus Datenschutzgründen kann sie sich in unserem Bereich auch nicht einfach dazusetzen zum Hospitieren. Somit bleibt ihr die Komplexität unerschlossen, sonst würde sie sich nicht fragen, warum man auch mal länger braucht. Ich halte sozusagen meinen Kopf hin mit meiner Berufszulassung, die von mir höchstmögliche Sorgfalt verlangt, und soll trotzdem maximal schnell dem schnöden Mammon des Unternehmens dienen.
    Meine Fach-Kolleginnen arbeiten schon 10-15 Jahre dort. Bis auf mich und eine jüngere Kollegin, die zeitlich kurz nach mir dort eingestellt wurde, sind sie also schon megaroutiniert in ihren Abläufen.

  4. User Info Menu

    AW: Zeitdruck ohne Ende

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ... Ich halte sozusagen meinen Kopf hin mit meiner Berufszulassung, die von mir höchstmögliche Sorgfalt verlangt, und soll trotzdem maximal schnell dem schnöden Mammon des Unternehmens dienen.
    Das ist bei deinen Kollegen anders?

    Das Coronavirus ist der Versuch der Waschbären, uns alle umzuwandeln
    und dann die Weltherrschaft zu übernehmen!
    Ein Anagramm von Corona ist Racoon, und was machen Waschbären?
    Sie waschen sich die Hände und tragen Masken.
    WACHT ENDLICH AUF!!!!1!!11!!!!
    .

  5. Inaktiver User

    AW: Zeitdruck ohne Ende

    @BlueVelvet
    Natürlich nicht, die Frage finde ich etwas redundant. Muss ich jetzt meine Individualität aufgeben und alles im Kollektiv betrachten ?

  6. User Info Menu

    AW: Zeitdruck ohne Ende

    uiuiui

  7. User Info Menu

    AW: Zeitdruck ohne Ende

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    @1a2b:
    Danke für Deine Antwort! Es geht aktuell nicht um meinen körperlichen Zustand, sondern um die seelische Belastung.

    Körper und Seele sind eine Einheit! seltsame Einstellung, dies abzuspalten

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Kurzsichtiges Denken? Ich hoffe nicht, dass Du die Existenzängste kennst, die ich jahrelang ausgestanden habe.
    leider hast Du nicht verstanden, was ich schrieb....

  8. User Info Menu

    AW: Zeitdruck ohne Ende

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    @BlueVelvet
    Natürlich nicht, die Frage finde ich etwas redundant. Muss ich jetzt meine Individualität aufgeben und alles im Kollektiv betrachten ?
    Es hatte sich für mich tatsächlich danach angehört, als sei das nur bei dir so, deshalb hatte ich gefragt. Ist das so schwer vorstellbar, dass man als Außenstehender Rückfragen hat?
    Mich irritierte die jetzt schon 2 x gefallene Äußerung mit dem schnöden Mammon. Das ist nun mal so, in einem Unternehmen wird Geld verdient, davon werden dann unter anderem die Mitarbeiter bezahlt. Wovon auch sonst. Wer damit ein Problem hat, ist wohl besser im ÖD aufgehoben, da wird man dann von den Steuergeldern bezahlt, die zwangserhoben werden. Ob das allerdings so viel besser ist?
    Wir auch immer, ich wünsche dir eine gute Lösung deines Problems. Ich denke mal, dass du dir am besten etwas suchst, was besser zu deinen Anforderungen passt.

    Das Coronavirus ist der Versuch der Waschbären, uns alle umzuwandeln
    und dann die Weltherrschaft zu übernehmen!
    Ein Anagramm von Corona ist Racoon, und was machen Waschbären?
    Sie waschen sich die Hände und tragen Masken.
    WACHT ENDLICH AUF!!!!1!!11!!!!
    .

  9. User Info Menu

    AW: Zeitdruck ohne Ende

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Ich denke mal, dass du dir am besten etwas suchst, was besser zu deinen Anforderungen passt.
    diesem Wunsch schließe ich mich an....

  10. User Info Menu

    AW: Zeitdruck ohne Ende

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Aber Papier und Realität sind halt nicht immer kompatibel.
    Dann solltest Du das Gespräch vllt erstmal suchen.

    Aber: Aus langjähriger Erfahrung kann ich Dir sagen, dass es selten so ist, dass Papier und Realität kompatibel sind. Das ist doch nichts Neues! Die Frage ist, wie kannst und vor allem willst Du damit umgehen? Das liegt doch an Dir ganz allein. Finde Du eine Entscheidung für Dich. Du kannst an dem Unternehmen und den Strukturen sicher nichts ändern. Das sollte Dir klar sein.
    Geändert von Vienna__ (23.03.2021 um 21:42 Uhr)

Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •