Antworten
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 87
  1. User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Wie genau würdest du das hier lesen?

    HENSCHE Arbeitsrecht: Abfindungsanspruch bei betriebsbedingter Kündigung

    § 1a Abfindungsanspruch bei betriebsbedingter Kündigung
    (1) Kündigt der Arbeitgeber wegen dringender betrieblicher Erfordernisse nach § 1 Abs.2 Satz 1 und erhebt der Arbeitnehmer bis zum Ablauf der Frist des § 4 Satz 1 keine Klage auf Feststellung, dass das Arbeitsverhältnis durch die Kündigung nicht aufgelöst ist, hat der Arbeitnehmer mit dem Ablauf der Kündigungsfrist Anspruch auf eine Abfindung.
    Warum hast du denn diesen Satz ausgelassen?
    Der Anspruch setzt den Hinweis des Arbeitgebers in der Kündigungserklärung voraus, dass die Kündigung auf dringende betriebliche Erfordernisse gestützt ist und der Arbeitnehmer bei Verstreichenlassen der Klagefrist die Abfindung beanspruchen kann.

    Das Coronavirus ist der Versuch der Waschbären, uns alle umzuwandeln
    und dann die Weltherrschaft zu übernehmen!
    Ein Anagramm von Corona ist Racoon, und was machen Waschbären?
    Sie waschen sich die Hände und tragen Masken.
    WACHT ENDLICH AUF!!!!1!!11!!!!
    .

  2. User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Wie genau würdest du das hier lesen?

    HENSCHE Arbeitsrecht: Abfindungsanspruch bei betriebsbedingter Kündigung

    § 1a Abfindungsanspruch bei betriebsbedingter Kündigung
    (1) Kündigt der Arbeitgeber wegen dringender betrieblicher Erfordernisse nach § 1 Abs.2 Satz 1 und erhebt der Arbeitnehmer bis zum Ablauf der Frist des § 4 Satz 1 keine Klage auf Feststellung, dass das Arbeitsverhältnis durch die Kündigung nicht aufgelöst ist, hat der Arbeitnehmer mit dem Ablauf der Kündigungsfrist Anspruch auf eine Abfindung.
    Steht Kündigungsschutzgesetz drüber, Arbeitsgesetz ist etwas anderes.

  3. User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Warum hast du denn diesen Satz ausgelassen?
    Der Anspruch setzt den Hinweis des Arbeitgebers in der Kündigungserklärung voraus, dass die Kündigung auf dringende betriebliche Erfordernisse gestützt ist und der Arbeitnehmer bei Verstreichenlassen der Klagefrist die Abfindung beanspruchen kann.
    Lasse mal, lohnt sich nicht zu diskutieren. Arbeitnehmer haben immer recht und wundern sich, wenn sie vor Gericht feststellen, dass auch Arbeitgeber Rechte haben und Arbeitnehmer Pflichten und das das Arbeitsgesetz kein sozialistisches Willkürdiktat für Arbeitnehmer ist.
    Die Plichten der Arbeitgeber beginnen mit Substanzerhalt, Gewinnerzielung, Arbeitsplatzerhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen.

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von frank60 Beitrag anzeigen
    Steht Kündigungsschutzgesetz drüber, Arbeitsgesetz ist etwas anderes.
    Ach ja, stimmt, Kündigung hat nichts mit Arbeitsrecht zu tun. Schon klar, Frank.
    Islabonita

    Moderation im Freundschaftsforum, Umgangsformen, Familiensache, Mietforum und in Rund um die Bewerbung - ansonsten normale Userin

    Werde die, die du bist
    Hedwig Dohm

  5. User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von Islabonita Beitrag anzeigen
    Wie schön, dass hier ein kundiger Mann uns Frauen die Welt erklärt. Sorry, Frank60 - aber muss es echt sein, dieser herablassende Stil?
    Sollte nicht herablassend wirken, sorry. Aber mir gehen die Nackenhaare hoch, obwohl ich schon mein Leben lang diese unwahren Geschichten vom Arbeitsgericht höre.
    Sicher ist der Arbeitnehmer gekränkt, wenn er das Unternehmen verlassen muss, warum auch immer, sicher bekommt er Zuspruch von anderen Arbeitnehmern wie unrecht der Arbeitgeber hat, aber irgendwo muss man die Kirche im Dorf lassen.
    Ich weiß selbst, wie oft Arbeitsrichter Arbeitgeber versuchen über den Tisch zu ziehen, insbesondere wenn kein Anwalt dabei ist.
    Das was Arbeitsrichter und Arbeitnehmer vor Gericht eint ist die schlichte Tatsache, die wollen an das Geld des Arbeitgebers, mehr nicht, andere Beteiligte gibt es nicht und ist auch alternativlos.

  6. User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von frank60 Beitrag anzeigen
    Sollte nicht herablassend wirken, sorry. Aber mir gehen die Nackenhaare hoch, obwohl ich schon mein Leben lang diese unwahren Geschichten vom Arbeitsgericht höre.
    .
    Dein ganzes Leben lang, manno man. Schon als Kind bzw. Teenager? Lach....

    Wenn du solche angeblich unwahren Geschichten schon so gehört hast, dann scheint an diesen unwahren Geschichten doch einiges wahr zu sein.

  7. User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von Islabonita Beitrag anzeigen
    Ach ja, stimmt, Kündigung hat nichts mit Arbeitsrecht zu tun. Schon klar, Frank.
    Hilfsweise geht auch das BGB.

  8. User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von Wildeblume Beitrag anzeigen
    Dein ganzes Leben lang, manno man. Schon als Kind bzw. Teenager? Lach....

    Wenn du solche angeblich unwahren Geschichten schon so gehört hast, dann scheint an diesen unwahren Geschichten doch einiges wahr zu sein.
    Das ist ja das was Arbeitnehmer schwer verinnerlichen, Unwahrheiten werden nicht dadurch wahrer, dass man sie ständig wiederholt. Man fühlt sich damit vielleicht etwas wohler.

  9. User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von frank60 Beitrag anzeigen
    Steht Kündigungsschutzgesetz drüber, Arbeitsgesetz ist etwas anderes.
    Was ist denn das "Arbeitsgesetz"? Gibts in der Schweiz. Hier gibt es das Arbeitszeitgesetz zum Beispiel, EIN Arbeitsgesetz.
    Das Kündigungsschutzgesetz ist auch ein Arbeitsgesetz.
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )

  10. User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von sundays Beitrag anzeigen
    Was ist denn das "Arbeitsgesetz"? Gibts in der Schweiz. Hier gibt es das Arbeitszeitgesetz zum Beispiel, EIN Arbeitsgesetz.
    Das Kündigungsschutzgesetz ist auch ein Arbeitsgesetz.
    Ja klar, sind alles Gesetze. Ist dann etwas übersichtlicher und ihr habt recht.

Antworten
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •