Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 87
  1. User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von Wildeblume Beitrag anzeigen
    Wir sollten richtig schreiben. Es sind viele Menschen krank, aber sie gehen arbeiten. Richtig wäre, wer krank geschrieben ist, kann kein ALG 1 beziehen.

    Wer ausgesteuert ist und noch keine Rente beantragen kann oder erhält, hat m.E. Anspruch auf H4, oder nicht?
    Nein, dann wird, so ein Anspruch auf ALGI besteht, ALGI bezahlt, nicht Hartz IV (das ist ALG II). Das ist der sog. Nahtlosigkeitsfall. Siehe oben.

  2. User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Frank, das stimmt so nicht.
    Wer eine Kündigung - sagen wir zum 31.03 - bekommt und zum Zeitpunkt Eintritt der Arbeitslosigkeit am 01.04 krank geschrieben ist, bekommt kein ALGI, weil die Arbeitslosigkeit dann nicht eintritt. Wer AU ist, ist AU und kann nicht arbeiten, steht daher dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung. Er muss dann zuerst Krankengeld bei der Krankenkasse beantragen und sich am letzten Tag der letzten AU erneut arbeitslos melden. Erst am ersten Tag nach AU beginnt die Arbeitslosigkeit.

    Wer bereits arbeitslos ist und dann AU geschrieben wird, bekommt 6 Wochen lang weiter ALGI, danach muss Krankengeld beantragt werden, was dann von der Kasse in gleicher Höhe wie ALGI bezahlt wird. Ist er wieder gesund - erneut arbeitslos melden.

    Es gibt zwei Ausnahmen : Den schon beschriebenen Fall, dass jemand nach 78 Wochen AU und Ende Krankengeldbezug immer noch krank ist - dann übernimmt die Agentur für Arbeit im Rahmen des sog. Nahtlosigkeitsfalls.
    Oder die Krankenkasse erklärt, der Patient sei lt MDK gesund und stellt das Krankengeld deshalb ein. Dann muss der Patient Widerspruch dagegen einlegen. Bis darüber entschieden ist, zahlt ebenfalls die Agentur für Arbeit ALGI.
    Alles richtig, aber der Krankenschein verlängert nicht das Arbeitsverhältnis, der Arbeitgeber ist aus der Zahlungspflicht, egal ob KK, BG oder Amt zahlt, der AG zahlt nicht.

  3. User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von frank60 Beitrag anzeigen
    Zu 1. Wenn es beiden zumutbar ist, warum nicht.
    Zu2. Du hast deinen Anspruch auf Weiterbeschäftigung gegen eine Abfindung eingetauscht. Hättest du das nicht gemacht, dann wieder 1.
    Zu 4. Das Krankengeld übernimmt das Amt oder die KK, ist auch egal. Man kann mit einem Krankenschein nicht sein gekündigtes Anstellungsverhältnis verlängern.
    Über 30 Jahre Unternehmer.
    Richtig. Wenn Beschäftigung zuende, dann Beschäftigung zuende. Ob AU oder nicht.

  4. User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von frank60 Beitrag anzeigen
    Zu 1. Wenn es beiden zumutbar ist, warum nicht.
    Zu2. Du hast deinen Anspruch auf Weiterbeschäftigung gegen eine Abfindung eingetauscht. Hättest du das nicht gemacht, dann wieder 1.
    Zu 4. Das Krankengeld übernimmt das Amt oder die KK, ist auch egal. Man kann mit einem Krankenschein nicht sein gekündigtes Anstellungsverhältnis verlängern.
    Über 30 Jahre Unternehmer.
    So, so, ein Unternehmer. Dann schreibst du aber mit Unkenntnis bzw. Behauptungen. Nein, ich habe meine Weiterbeschäftigung nicht gegen eine Abfindung getauscht. Das Arbeitsgericht hat geurteilt, dass die Kündigung nicht rechtens ist, aber mir eine Weiterbeschäftigung nicht zumutbar ist, weil der AG sich selbst vor Gericht nicht rechtens verhalten hat und daher eine Abfindung an mich zahlen muss, plus einem perfekten Zeugnis.

    Übrigens, das Unternehmen ist inzwischen pleite und ich bin wirklich sehr gut, rechtzeitig, davon gekommen.

    Wer hat hier geschrieben, dass man mit einem KK ein gekündigtes Arbeitsverhältnis verlängern kann?

  5. User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von Wildeblume Beitrag anzeigen
    So, so, ein Unternehmer. Dann schreibst du aber mit Unkenntnis bzw. Behauptungen. Nein, ich habe meine Weiterbeschäftigung nicht gegen eine Abfindung getauscht. Das Arbeitsgericht hat geurteilt, dass die Kündigung nicht rechtens ist, aber mir eine Weiterbeschäftigung nicht zumutbar ist, weil der AG sich selbst vor Gericht nicht rechtens verhalten hat und daher eine Abfindung an mich zahlen muss, plus einem perfekten Zeugnis.

    Übrigens, das Unternehmen ist inzwischen pleite und ich bin wirklich sehr gut, rechtzeitig, davon gekommen.

    Wer hat hier geschrieben, dass man mit einem KK ein gekündigtes Arbeitsverhältnis verlängern kann?
    Der Richter hat dir gar nichts zugesprochen, kann er gar nicht. Er hat einen Vergleichsvorschlag gemacht, mehr nicht. Das Arbeitsgesetzbuch kennt den Begriff „Abfindung“ nicht.
    Wenn die Kündigung unwirksam ist, dann muss der AG dich weiterbeschäftigen, basta. Wenn es dir nicht zuzumuten ist, auch gut, dann kannst du trotzdem gehen. Das ist die Rechtslage. Dein ehemaliger Arbeitgeber ist dem vom Richter vorgeschlagenen Vergleich eingegangen, sei froh, er hätte sich auch zurücklehnen können.
    Das wäre ja noch schöner, dass Richter geschäftsführend eingreifen und über das Vermögen des Unternehmers frei verfügen.
    Schlimm, schlimm wie hartnäckig sich solche Rechtsauffassungen halten.

  6. User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von frank60 Beitrag anzeigen
    Der Richter hat dir gar nichts zugesprochen, kann er gar nicht. Er hat einen Vergleichsvorschlag gemacht, mehr nicht. Das Arbeitsgesetzbuch kennt den Begriff „Abfindung“ nicht.
    Wenn die Kündigung unwirksam ist, dann muss der AG dich weiterbeschäftigen, basta. Wenn es dir nicht zuzumuten ist, auch gut, dann kannst du trotzdem gehen. Das ist die Rechtslage. Dein ehemaliger Arbeitgeber ist dem vom Richter vorgeschlagenen Vergleich eingegangen, sei froh, er hätte sich auch zurücklehnen können.
    Das wäre ja noch schöner, dass Richter geschäftsführend eingreifen und über das Vermögen des Unternehmers frei verfügen.
    Schlimm, schlimm wie hartnäckig sich solche Rechtsauffassungen halten.
    Ja, du weist alles besser, alles klar. Daher heißt es bei dir auch die Arge....

  7. User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von Wildeblume Beitrag anzeigen
    Ja, du weist alles besser, alles klar. Daher heißt es bei dir auch die Arge....
    Dann erzähle einfach nicht solche Räuberpistolen.

  8. User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von frank60 Beitrag anzeigen
    Dann erzähle einfach nicht solche Räuberpistolen.
    Süßer......, nicht von dir auf Andere schließen.

  9. User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von frank60 Beitrag anzeigen
    Das Arbeitsgesetzbuch kennt den Begriff „Abfindung“ nicht.
    Wie genau würdest du das hier lesen?

    HENSCHE Arbeitsrecht: Abfindungsanspruch bei betriebsbedingter Kündigung

    § 1a Abfindungsanspruch bei betriebsbedingter Kündigung
    (1) Kündigt der Arbeitgeber wegen dringender betrieblicher Erfordernisse nach § 1 Abs.2 Satz 1 und erhebt der Arbeitnehmer bis zum Ablauf der Frist des § 4 Satz 1 keine Klage auf Feststellung, dass das Arbeitsverhältnis durch die Kündigung nicht aufgelöst ist, hat der Arbeitnehmer mit dem Ablauf der Kündigungsfrist Anspruch auf eine Abfindung.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Arbeitslosengeld kurz vor dem 50. Lebensjahr

    Zitat Zitat von frank60 Beitrag anzeigen
    Dann erzähle einfach nicht solche Räuberpistolen.
    Wie schön, dass hier ein kundiger Mann uns Frauen die Welt erklärt. Sorry, Frank60 - aber muss es echt sein, dieser herablassende Stil?
    Islabonita

    Moderation im Freundschaftsforum, Umgangsformen, Familiensache, Mietforum und in Rund um die Bewerbung - ansonsten normale Userin

    Werde die, die du bist
    Hedwig Dohm

Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •