Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23
  1. Inaktiver User

    AW: Wie würdet ihr euch entscheiden?

    Nimm die neue Stelle an!

    Du bist 29 Jahre alt. Es ist höchste Zeit auf eigenen Beinen zu stehen.

  2. User Info Menu

    AW: Wie würdet ihr euch entscheiden?

    Ja das stimmt ich habe Angst vor der Veränderung, aber gleichzeitig habe ich auch Angst meine bisherige Praxis zu enttäuschen. Und ich arbeite auch sehr gerne da, will es später nicht bereuen. Andererseits werde ich es dort nie zu etwas bringen.

  3. Inaktiver User

    AW: Wie würdet ihr euch entscheiden?

    Hättest Du denn ein Vorstellungsgespräch?

  4. User Info Menu

    AW: Wie würdet ihr euch entscheiden?

    Zitat Zitat von Jayde_xo Beitrag anzeigen
    Ja das stimmt ich habe Angst vor der Veränderung
    Du musst es einfach mal tun. Je älter du wirst, desto ängstlicher und unflexibler wirst du, wenn du das nicht mal übst. … willst du denn nicht da raus?

    Zitat Zitat von Jayde_xo Beitrag anzeigen
    gleichzeitig habe ich auch Angst meine bisherige Praxis zu enttäuschen.
    Deine Arbeitgeberin zahlt dir einen miesen Lohn, beutet dich aus … und du willst sie nicht enttäuschen???

    Zitat Zitat von Jayde_xo Beitrag anzeigen
    Und ich arbeite auch sehr gerne da, will es später nicht bereuen.
    Was solltest du denn bereuen?
    Du wirst nicht bis 90 bei Mama wohnen und du wirst auch nicht bis 70 denselben Job behalten.

    Nur Mut! Das sind doch alles bequeme Ausreden.
    see you on be friends online!

  5. Inaktiver User

    AW: Wie würdet ihr euch entscheiden?

    Ich würde Dir auf jeden Fall zum Wechsel raten.
    In der jetzigen Situation zu verharren, hieße weiterhin Abhängigkeit bzgl. Wohnen und eine gute Chance auf Altersarmut. Je länger Du wartest, umso schwieriger wird der Wechsel.
    Nur Mut und raus aus der Komfortzone!

  6. User Info Menu

    AW: Wie würdet ihr euch entscheiden?

    Jayde, ich kann dich einerseits verstehen, denn ein Wechsel ist immer erst einmal damit verbunden, nicht zu wissen, was konkret auf dich zukommt. (Ich stecke gerade selber mitten drin, werde nächste Woche meinen Aufhebungsvertrag unterschreiben, um im Frühjahr die Stelle zu wechseln).
    Aber denke noch mal über die Punkte nach, die dich zögern lassen: die Chefin enttäuschen? Ja, die wird möglicherweise Schwierigkeiten haben, jemanden zu finden, der zu diesen Bedingungen für sie arbeitet - aber was sagt das eigentlich über ihre Haltung dir gegenüber aus? Außerdem habt ihr ein Geschäftsverhältnis: Arbeit gegen Geld. Vertraglich geregelt, und in genau diesem Vertrag ist auch geregelt, was geschieht, wenn eine Seite aus dem Vertrag aussteigen möchte. Es ist keine Scheidung mit Rosenkrieg (auch wenn ich schon Chefs und Mitarbeiter erlebt habe, die das genauso interpretieren).

    Und deine Kollegin fällt ja nicht aus der Welt. Ihr könnt doch einfach privat in Kontakt bleiben?

    Ich habe in meinem inzwischen über 20jährigen Berufsleben drei Mal die Stelle gewechselt. Jedes Mal war es aufregend, jedes Mal war es bereichernd. Es ist eine schöne Erfahrung, mit neuen Situationen umzugehen, sich neues Wissen anzueignen, neue Menschen kennen zu lernen.

    Erst recht, wenn du über einen Wechsel auch deine Lebensbedingungen verbessern könntest, zum Beispiel in eine eigene Wohnung zu ziehen.

    Einzig den Einwand einer Userin hier finde ich wichtig zu bedenken: Welche Arbeitsbedingungen hast du im Krankenhaus, wäre Schichtdienst okay für dich?

    Ich drücke dir fest die Daumen für deine Bewerbung!

  7. User Info Menu

    AW: Wie würdet ihr euch entscheiden?

    Zitat Zitat von Jayde_xo Beitrag anzeigen
    Ja das stimmt ich habe Angst vor der Veränderung, aber gleichzeitig habe ich auch Angst meine bisherige Praxis zu enttäuschen. Und ich arbeite auch sehr gerne da, will es später nicht bereuen. Andererseits werde ich es dort nie zu etwas bringen.
    Deine momentane Praxis nimmt dich und dein Fachwissen nicht serioes. Die hoffen dadrauf dass du ganz lieb so weiterarbeitest. Das funktionierte ja bis jetzt. Also weg da. Nette Kollegen gibt es auch anderswo, und du bist nicht auf der Arbeit um nett mit Kollegen Kaffee zu trinken.

  8. User Info Menu

    AW: Wie würdet ihr euch entscheiden?

    Und es kann ja auch passieren, dass die nette Kollegin auch die Faxen dicke hat und sich wegbewirbt, dann stehst Du da mit einer verpassten Chance und einer geizigen Chefin.

    Ich finde, die neue Stelle hört sich gut an.
    Je suis toujours Charlie.
    Bin Maskenträger, wo es nötig ist und respektiere Abstand.
    Stay safe.

  9. Inaktiver User

    AW: Wie würdet ihr euch entscheiden?

    Zitat Zitat von Jayde_xo Beitrag anzeigen
    Ja das stimmt ich habe Angst vor der Veränderung, aber gleichzeitig habe ich auch Angst meine bisherige Praxis zu enttäuschen. Und ich arbeite auch sehr gerne da, will es später nicht bereuen. Andererseits werde ich es dort nie zu etwas bringen.

    Enttäuscht Dich Dein Arbeitgeber denn nicht? Wenn er nicht zahlt, was angemessen wäre, hat der Arbeitsgeber doch auch kein Problem damit, Euch zu enttäuschen. Und auf EURE Kosten mehr zu verdienen.

  10. User Info Menu

    AW: Wie würdet ihr euch entscheiden?

    Zitat Zitat von Jayde_xo Beitrag anzeigen
    Ja das stimmt ich habe Angst vor der Veränderung, aber gleichzeitig habe ich auch Angst meine bisherige Praxis zu enttäuschen.
    Niemals darf das ein Grund sein, einen Job abzulehnen. Der AG denkt auch zuerst an sich - siehst du ja, dass die Neue euch am liebsten noch weniger zahlen würde! Im Zweifel dankt man dir deine Anhänglichkeit nicht.

Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •