Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43
  1. User Info Menu

    AW: "Halb gekündigt"

    Zitat Zitat von Juli17 Beitrag anzeigen
    So. Mein Glück ist, dass ich unkündbar bin. Es werden nun also 14,5 Stunden für mich in der Verwaltung für mich gesucht.
    Dich krank zu melden, halte ich für äußerst unklug.

    Wenn du unkündbar bist, erst mal tief Luft holen, es kann dir doch nix passieren und.... bei Geld hört die Freundschaft auf, was den Chef betrifft. So sind die Chefs.

    Dein Arbeitsvertrag mit der Stundenzahl ist bindend und das zählt.

    Nimm das Emotionale raus, zeige Stärke und Souveränität. Das motiviert auch deinen Chefs nach der Suche nach den fehlenden Stunden .-).
    Geändert von Wildeblume (20.01.2021 um 19:42 Uhr) Grund: Änderung

  2. User Info Menu

    AW: "Halb gekündigt"

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Tja.

    Leider ein Beispiel dafür, wie man "unkündbare" Leute los wird.

    Gerade in Firmen mit diversen Niederlassungen ein beliebtes Spiel.
    Mensch Chaos, mal wieder nicht richtig gelesen? Sie arbeitet nicht mal in einer Firma.
    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Klingt eher nach ausgelaufener Drittmittelförderung.
    War auch mein erster Gedanke.

    Liebe TE, tut mir leid für dich. Aber so ganz habe ich dich nicht verstanden, wo wird denn jetzt für dich der „Restjob“ gesucht? In einer anderen Organisation? Und wieso bist du von deinem Chef so sehr enttäuscht, es hört sich so an, als habe er sein Möglichstes getan? Du hast doch einen Arbeitsvertrag mit einer festen Stundenzahl, oder nicht?

    Das ganze Glück der Erde liegt in der Immunität der Herde.
    .

  3. User Info Menu

    AW: "Halb gekündigt"

    Zitat Zitat von Juli17 Beitrag anzeigen
    Was ich von euch möchte? Ich habe keine konkrete Frage, bin nur ziemlich schockiert und habe mich nach der Ansage verabschiedet und krank gemeldet, bin nur am Heulen. Oh man, ich dachte, ich bin in diesen Zeiten wenigstens einigermaßen sicher.
    Ich empfehle eine anwaltliche Erstberatung zu der Situation. Wie hast du das denn "erfahren"? Gibt es was schriftliches dazu?
    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)

    Life is better at the finish line. (unbekannter Sportler)

  4. Inaktiver User

    AW: "Halb gekündigt"

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Mensch Chaos, mal wieder nicht richtig gelesen? Sie arbeitet nicht mal in einer Firma.

    War auch mein erster Gedanke.
    Ich habe schon richtig gelesen.

    Der Effekt der möglichen Standortverschiebung ist bei ihr immer noch identisch im Ergebnis, leider.

    Zu so einer Kürzung der Zeiten muss doch eh der Arbeitsvertrag geändert werden und bedarf Zustimmung des AN.
    Was sich die Leitung oben weiter wohl dachte dabei.

  5. User Info Menu

    AW: "Halb gekündigt"

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    …Zu so einer Kürzung der Zeiten muss doch eh der Arbeitsvertrag geändert werden und bedarf Zustimmung des AN.
    Was sich die Leitung oben weiter wohl dachte dabei.
    In Arbeitsverträgen steht „normalerweise“ drin, dass der Arbeitgeber bei Bedarf auch andere Aufgaben an anderen Standorten zuweisen kann.
    Und davon, dass die Arbeitszeit grundsätzlich und insgesamt gekürzt werden soll, habe ich nichts gelesen.
    Ich liebe nur meine Tigerente
    ... und heiss und innig meinen Kater !!

  6. User Info Menu

    AW: "Halb gekündigt"

    Guten Morgen, was mich mal aus reiner Neugierde interessiert, was heißt unkündbar? Ich dachte bisher, dass es das nicht gibt. Zwar vielleicht schwer kündbar, aber außer als Beamte, gibt es doch eigentlich immer die Möglichkeit?

    Die Krankmeldung halte ich auch für unklug, sofern es nicht nur gestern war. Dies ist nachvollziehbar

  7. Inaktiver User

    AW: "Halb gekündigt"

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich habe schon richtig gelesen.

    Der Effekt der möglichen Standortverschiebung ist bei ihr immer noch identisch im Ergebnis, leider.

    Zu so einer Kürzung der Zeiten muss doch eh der Arbeitsvertrag geändert werden und bedarf Zustimmung des AN.
    Was sich die Leitung oben weiter wohl dachte dabei.
    Die Zeiten werden nicht gekürzt. Sie suchen nach einer Stelle in entsprechendem Umfang, die sie ihr anbieten können.

  8. User Info Menu

    AW: "Halb gekündigt"

    Unkündbar bin ich, da über 40 und 15 Jahre im gleichen Betrieb. Es muss mir eine gleichwertige zumutbare Arbeit angeboten werden mit höchstens eine Gruppe niedriger Bezahlung. Vergleichbar mit dem öffentlichen Dienst.

    Von meinem Chef enttäuscht bin ich, da ich ohne Vorwarnung ins Büro zitiert wurde mit der Ankündigung "Du bist nicht Schuld (?!) aber das ist jetzt etwas sehr Unangenehmenes"... Er hat geglaubt, die Mittel für mich stünden zur Verfügung bei Antragstellung (oder er hat die Anträge nicht richtig gestellt, das schwang auch mit (er ist Schuld?).

    Ich arbeite in einem schwierigen sozialen Bereich, bin tatsächlich persönlich tief getroffen und kann das Emotionale gerade nicht weglassen. Ich heule ohne Ende und bin wütend. Ich bin heute nicht in die Arbeit gegangen, denn ich hätte mich nicht beherrschen können.

    Es wurde immer wieder betont, wie groß die Wertschätzung meiner Person ist. Im Moment weiß ich nicht, wie und ob ich da weiter machen kann. Das würde u a bedeuten, meinen Kollegen meine ehemalige Arbeit zu erklären. Und zwischen 2 Arbeitsplätzen hin und her zu springen, das hatte ich schon einmal, ist Nervenaufreibend.

    "Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich nur darin zurechtfinden"
    Einstein

  9. User Info Menu

    AW: "Halb gekündigt"

    Zitat Zitat von Juli17 Beitrag anzeigen
    Was ich von euch möchte? Ich habe keine konkrete Frage, bin nur ziemlich schockiert und habe mich nach der Ansage verabschiedet und krank gemeldet, bin nur am Heulen. Oh man, ich dachte, ich bin in diesen Zeiten wenigstens einigermaßen sicher.
    Aber du bist doch sicher. Dir kann zumindest nicht gekündigt werden, und da hast du einer Menge Arbeitnehmer was voraus. Einen Anspruch, lebenslang auf dem gleichen Arbeitsplatz zu sitzen, hast du nirgendwo. Ich an deiner Stelle würde mich beruhigen und noch mal über die Kündigung nachdenken. Du willst nicht ernsthaft in diesen Zeiten einen Job aufgeben, in dem du unkündbar bist?

  10. User Info Menu

    AW: "Halb gekündigt"

    Schriftliches gibt es noch nichts. Anwaltlich wäre durchaus interessant, aber erst, wenn ich die Firma aufgegeben habe wohl. Kirchlicher Träger.

    "Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich nur darin zurechtfinden"
    Einstein

Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •