Antworten
Seite 17 von 19 ErsteErste ... 71516171819 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 188
  1. User Info Menu

    AW: Fremden Tacker benutzt

    Wir bekommen heute eine neue Kollegin, die in mein Zimmer mit reinkommt. Da Ich die Einarbeitung nicht mache (und heute auch nicht da bin), habe ich gestern meinen Schreibtisch geräumt und gehe in ein größeres Zweierzimmer, damit in "meinem" Zimmer in Ruhe eingearbeitet werden kann. Erstmal für drei Monate, dann sehen wir weiter.

    Habe mich gestern dabei ertappt, dass ich MEINEN großen Locher und großen Tacker mit verschleppt habe, ist doch schließlich MEINS ... habe aber eben eine WA an die einarbeitende Kollegin geschickt, dass sie die Sachen zurückstellen kann, in dem neuen Zimmer gibt es das schließlich schon.

    Ich mag das nicht, wenn Kollegen sich an IHR Büro, IHR Arbeitsmaterial klammern und daraus Ansprüche ableiten. Aber den ersten Reflex ... oh ja, den verstehe ich über den sollte man aber hinwegkommen können. Vom Arbeitgeber gestellte Ausstattung "gehört" einem nicht.

  2. User Info Menu

    AW: Fremden Tacker benutzt

    Sagen wir mal so - ich hab auch schon Tacker und Scheren beschriftet, was ich immer wegschließe sind Tesaabroller. Aber weniger, weil mich stört, daß da irgendwer drangeht, sondern weil die Dinger bei uns gerne Füßchen kriegen... ich hab so einen Kaffeepott auf dem Schreibtisch, da steckt das ganze Zeug drin. Und es gibt Kollegen, die "brauchen eben mal schnell" x oder y, nutzen es und stecken es dann gedankenverloren ein. Und ich steh dann wieder bei der Materialausgabe und frage nach dem dritten Tesaabroller in drei Wochen - das ist dann schon nervig.

    Und was mich wirklich stört, ist, wenn während meines Urlaubs oder HO-Tagen jemand an meinem Schreibtisch sitzt (dürfen sie gerne) und dann anfängt, Stuhl oder Monitor zu verstellen. Grrrrrrr!
    *lost in the woods*

  3. User Info Menu

    AW: Fremden Tacker benutzt

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Und was mich wirklich stört, ist, wenn während meines Urlaubs oder HO-Tagen jemand an meinem Schreibtisch sitzt (dürfen sie gerne) und dann anfängt, Stuhl oder Monitor zu verstellen. Grrrrrrr!
    Du erwartest, dass jemand dort in für ihn ungeeigneter Sitzposition verharrt, nur damit Du nach dem Urlaub den Stuhl nicht wieder einstellen musst?
    Nicht ernsthaft, oder?
    Ergonomie am Arbeitsplatz gilt auch für Vertretungskräfte oder Springer.

  4. User Info Menu

    AW: Fremden Tacker benutzt

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Du erwartest, dass jemand dort in für ihn ungeeigneter Sitzposition verharrt, nur damit Du nach dem Urlaub den Stuhl nicht wieder einstellen musst?
    Nicht ernsthaft, oder?
    Ergonomie am Arbeitsplatz gilt auch für Vertretungskräfte oder Springer.
    Zurückstellen in die Ausgangsposition wäre hier das Zauberwort, vermute ich
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  5. User Info Menu

    AW: Fremden Tacker benutzt

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Zurückstellen in die Ausgangsposition wäre hier das Zauberwort, vermute ich
    Wenn's kein elektrisch verstellbarer Stuhl oder Tisch ist mit Speicher, dann wird das wohl eher nicht perfekt möglich sein.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  6. User Info Menu

    AW: Fremden Tacker benutzt

    Das Problem mit dem Stuhl kenn ich.
    Wenn dann noch Leute ohne Sinn und Verstand daran rumfuchteln ist er hin. Mein Chef hat versucht es zu richten. Aber ueber kurz oder lang wird er wohl ersetzt werden muessen.
    Lizzy 27.11.2019 Mama 08.11.2020

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  7. Inaktiver User

    AW: Fremden Tacker benutzt

    Fangt schon mal an, Euch an den Gedanken zu gewöhnen, dass es "mein Tisch/mein Stuhl" vielleicht bald nicht mehr gibt.

  8. User Info Menu

    AW: Fremden Tacker benutzt

    Ok, ok, dann habe ich auch noch eine Story: wir arbeiten in einem Grossraumbuero in so einer Art 4er-Buchten, dh. immer 4 Kollegen sitzen nebeneinander an den 3 Seiten eines Rechtecks (aus Schreibtischen), dann kommen halbhohe Waende hinter den Schreibtischen an den kurzen Seiten, dann das naechste Rechteck.
    Alleine schon die Verteilung der Plaetze ist so ca. alle 2 Jahre ein riesiges Thema: die 2 Tische an der langen Seite stehen direkt am Fenster und sind beliebter als die 2 an den beiden kurzen Seiten. Dann kommt es natuerlich darauf an, wer mit einem im Rechteck sitzt (wir arbeiten in verschiedenen Teams, und manche Teams sitzen immer zusammen, andere moechten lieber gemischt, und schwierig wird es, wenn z.B. alle aus einem Team zusammensitzen moechten und dann ploetzliche einer ausschert). Dann hat eine Seite des Raums Blick auf einen schoenen Park, das ist die bessere Seite. Und dann gibt es Buchten, die strategisch gut zu den Klos, den Druckern, den Postfaechern, der Teekueche liegen... Und, der "schlimmste Platz", die Bucht, in der man mit dem Ruecken zur Chefin sitzt, die einem somit auf den Bildschirm gucken kann.

    Inzwischen gibt es Wochen vor der Neuverteilung anonyme Umfragen, in denen jeder seine Wuensche aeussert, und dann tun die armen Assistentinnen tagelang nichts anderes, als nach irgendwelchen geheimen Algorhythmen die Plaetze zu verteilen. Da wird dann auch im Geheimen verhandelt a la: du darfst ans Fenster wenn du dafuer mit Kollegen X..., oder du darfst neben die Teekueche, aber dafuer mit Ruecken zur Chefin

    Irgendwann schreibe ich ein Buch darueber...
    Wer zuletzt lacht, denkt am langsamsten.

  9. User Info Menu

    AW: Fremden Tacker benutzt

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Sagen wir mal so - ich hab auch schon Tacker und Scheren beschriftet, was ich immer wegschließe sind Tesaabroller. Aber weniger, weil mich stört, daß da irgendwer drangeht, sondern weil die Dinger bei uns gerne Füßchen kriegen...
    Da hilft bei uns Beschriften überhaupt gar nicht - die Dinge wandern dennoch laufend zwischen A, B, C hin und her. Sind trotz Beschriftung dann manchmal monatelang verschollen, bis man sie zufällig 4 Etagen weiter entdeckt, aber dann muss man sie auch nicht mehr mitnehmen, weil man längst Ersatz besorgt hat.

    Ich kann nur sagen: die Menschen ticken in dieser Hinsicht alle sehr, sehr unterschiedlich - und nein, wir sind keine Behörde, haben nicht mal klassischen Bürobetrieb

    Es gibt Kollegen, die fragen einfach immer, ob sie mal kurz etwas benutzen dürfen und sie stellen es auch immer wieder zurück. Andere fragen nie und schnappen sich einfach, was sie brauchen, schleppen es fort und bringen es manchmal zurück, manchmal nicht. Da wir alle berufsgruppenübergreifend zusammen arbeiten, gibt es da schon mal ein genervtes Augenrollen, weil hier und da der Eindruck entsteht, es sind immer die gleichen Bereiche, die Dinge nehmen und nicht in der Lage sind, sie an ihren Platz zurück zu tragen. In den nun über 15 Jahren hat sich aber noch niemand deswegen zerfleischt oder aus diesem Grund den Job gewechselt. Wenn einer zu arg genervt ist, dann kracht es eben mal verbal, aber dann ist auch wieder gut.
    Wenn mal wieder alle Locher/Tacker/Stifte Beine bekommen haben, latscht man halt zum Nächsten und fragt dort, ob man dauerhaften Ersatz bekommt oder zumindest temporäre Ausleihe - klappt, leben und arbeiten damit.

    Ganz kurios kommt aber eine neue Mitarbeiterin daher, nicht in meinem Team und nicht mein Arbeitsbereich, aber mit ständigem Kontakt: Sie kann es gar nicht verknusen, wenn auch nur der billige Werbekugelschreiber, den sie ihrem Arbeitsplatz zugehörig befindet, von der Kollegin, die zu anderer Zeit am gleichen Platz arbeitet, dann plötzlich in der Schublade statt neben dem Monitor liegt. Sie braucht für alles Ordnung und zwar nur ihre Ordnung, ob andere die praktikabel finden, ist wurscht, auch wenn sie viel weniger Stunden als die Kollegen arbeitet. Und sie verbringt dann notfalls viel Arbeitszeit damit, jeden einzelnen Stift und anderes zu beschriften mit Standort etc. und wundert sich immer wieder neu, wieso andere Mitarbeiter im Haus seltsam schauen, weil sie alles beschriftet. Sie beschriftet auch Dinge, die nicht zu ihrem Arbeitsplatz gehören, damit jeder lesen kann, wo sie denn hin gehören. Oder macht überall Zettel dran mit Tätigkeitsinfos....ganz lustig finden alle die Zettel "zum Mitnehmen" auf Zeitungen, die es schon seit Jahrzehnten kostenfrei in der Stadt gibt und wo jeder, wirklich jeder weiß, dass diese kostenlos Zeitungen eben einfach für jeden sind, der sie gerne haben möchte.(Sie selbst ist nicht neu in der Stadt und kennt das mit den kostenlosen Zeitungen)
    Eigenwillige Zettelritis und Beschriftungsmanie....aber für sie muss das eben so sein, anders kann sie irgendwie nicht arbeiten. Geht auch nicht, dass "ihr" blauer Stadardkuli von ihrem Arbeitsplatz weg ist und sie mit einem ebensolchen blauen Standardkuli ohne ihre Beschriftung schreibt...dann verbringt sie lieber Zeit damit, ihren Kuli zu suchen. ......könnten viele noch nachvollziehen, wenn es ein privat mitgebrachter besonderer Stift ist - Chefe passt auch höllisch auf seinen Kolbenfüller auf und mag niemand anderen damit schreiben lassen, aber für sie ist dann der blaue Kuli, von denen wir gefühlt 100.000 im Haus haben, eben ihrer...nur dieser und kein anderes Exemplar.

    Ich kann da inzwischen schon wieder drüber schmunzeln und denke mir: gut, wenn das für sie so sein muss, dann ist das eben so. Aber die Kollegen, die direkt den Arbeitsplatz zeitlich mit ihr teilen müssen, sind von so manchem reichlich genervt, weil die Dame auch Dinge der anderen umräumt, die nur die anderen benutzen, weil sie meint, das stünde wo anders doch besser....da wird es dann wirklich mühsam mit der Zusammenarbeit.
    LG WhiteTara

  10. User Info Menu

    AW: Fremden Tacker benutzt

    Nochmal zum Thema - ja, blöd gelaufen, und wenn sie das echt so triggert, dann entschuldigst du dich halt pflichtschuldigst, dass du das Ding, obwohl sichtbar im Büro, nicht an deinem Platz abgestellt hast.

    Nur mal so, sie kann bzw. "darf" sich ja nur als "Königin" fühlen, wenn du ihr die Aufmerksamkeit erteilst.

    Bleib doch bei deinem Stoischen "aber der Praktikant benötigt einen Sitzplatz", "ich benötige xy zum Arbeiten", gerne gewürzt mit etwas Humor.

Antworten
Seite 17 von 19 ErsteErste ... 71516171819 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •