Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. User Info Menu

    Buchhalterin werden

    Hallo zusammen,


    Ich überlege gerade, wie ich am besten in den Bereich der Buchhaltung kommen kann.

    Ich habe eine kaufmännische Ausbildung im Einzelhandel absolviert und da auch Buchhaltung gelernt. In der Praxis aber nicht bisher.

    Macht eine Weiterbildung Sinn und bekommt man damit einen guten Job oder wäre eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten sinnvoll?

    Was für Voraussetzungen brauch ich dafür?
    Fachlich, wie auch persönlich?

    Vielleicht ist ja der eine oder andere in diesem Bereich tätig und kann mir einen Tipp geben?

    Grüße. Lacey

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Buchhalterin werden

    Ich würde dir zu einer Ausbildung als Steuerfachangestellte raten, weil du damit breiter aufgestellt bist und nicht nur Buchhaltung, sondern auch Steuerrecht lernst und Leute in dem Beruf durchaus gesucht sind und auch nicht schlecht verdienen. Es gibt dann auch noch weitere Zusatzausbildungen, die man später anschließen kann, bis hin zum Steuerberater.

    Aufgrund deiner vorherigen Ausbildung kannst du mit Sicherheit die Ausbildung auf zwei Jahre verkürzen.

    Wenn du es machen willst, musst du dich allerdings schnellstens um einen Ausbildungsplatz kümmern, vielleicht kannst du dann direkt jetzt zum 1.9. noch anfangen. Einige Steuerberatungskanzleien suchen vielleicht noch, u. U. weil kurzfristig jemand abgesprungen ist.

    Bist du denn aktuell arbeitslos?


    Es gibt auch diverse Fortbildungen zum Buchhalter, aber das Problem ist immer, damit einen qualifizierten Job zu finden, weil man nach so einer Fortbildung eben keine Praxiserfahrung hat und jeder Betrieb damit eine längere Einlernphase berücksichtigen muss. Ich hatte mehrfach Angestellte mit solchen Fortbildungen und da kann als Arbeitgeber mühsam sein.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  3. User Info Menu

    AW: Buchhalterin werden

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    als Steuerfachangestellte ...

    nicht schlecht verdienen.
    Das hört man landauf, landab anders. Ich habe in dieser Branche keine eigenen Erfahrungen, aber ich höre immer wieder, dass Steuerberater magere Löhne zahlen.
    Vor lauter Globalisierung und Computerisierung dürfen die schönen Dinge des Lebens, wie Kartoffeln oder Eintopf kochen, nicht zu kurz kommen (Bundeskanzlerin Angela Merkel in einer Rede vor den Landfrauen).

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Buchhalterin werden

    Jein.
    Zum einen gibt es regional durchaus große Unterschiede und die Ausbildung ist so gut, dass man auch in vielen anderen (besser bezahlten) Bereichen damit arbeiten kann.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  5. User Info Menu

    AW: Buchhalterin werden

    Ich hab mich auch über die Aussage gewundert, aber wenn man vorher im Einzelhandel gearbeitet hat, wird man das Gehalt eines Steuerfachangestellten vielleicht zu würdigen wissen.

    Ich bin aber ebenfalls für die Ausbildung zur Steuerfachangestellten - wenn Du Dir das leisten kannst, nochmal vom Azubi-Gehalt zu leben oder wenn das eine geförderte Umschulung ist.

    Buchhalterin wird man ansonsten dadurch, dass man in der Buchhaltung arbeitet. Manche machen dann noch irgendeinen IHK-Abschluss obendrauf, aber einen geregelten Ausbildungsgang gibt es eher nicht.

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •