Antworten
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 100
  1. User Info Menu

    AW: Gepflogenheiten - Geburtstagsgratulation

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Wenn schon verspätete Gratulation wegen Urlaubs unhöflich ist, hast Du ja eigentlich nix mehr zu verlieren
    Manche brauchen einfach den Konter.

    ICH fänds ja nett, wenn jemand nochmal an mich denkt.

    Mit Leidenbittermiene schmollen und erwarten, dass man persönlich anzurufen habe - dass denen das nicht albern vorkommt ....

    (Aber was soll ich sagen, so Eingeschnappte gibt es tatsächlich ... so im wahren Leben und so.)

    Ich wär da ja ein Biest, die nöchste Karte wäre irgendwas mit Krone drauf ...

  2. User Info Menu

    AW: Gepflogenheiten - Geburtstagsgratulation

    Ich hab das jetzt fälschlicherweise als "irgendwas mit Korona drauf" gelesen und meine spontane Reaktion war, naja, das ist dann auch etwas too much

  3. User Info Menu

    AW: Gepflogenheiten - Geburtstagsgratulation

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Hast du nicht einfach mal schwer Lust, diese völlig überzogenen Rituale zu durchbrechen? Das müsste doch Spaß machen! Du bist doch deren … Chefin oder so ähnlich.
    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Ich denke du musst dich entscheiden, ob du mit dem Strom schwimmen willst oder dagegen.

    Wenn dir an einem netteren Betriebsklima gelegen ist, dann beiß in den sauren Apfel, notier dir die Geburtstage und gratuliere wie es erwartet wird.
    Oder entscheide dich gegen den Strom zu schwimmen mit allen negativen Konsequenzen.


    Ich bin ja eher keine Opportunistin, aber in diesem etwas speziellen Jobzusammenhang würde ich mich vermutlich entscheiden an den Geburtstagen kurz mein Diensthandy anzuschalten, zu gratulieren und mir meinen Teil denken. Ich hätte das Gefühl, das kostet mich die wenigste Energie.
    Veränderungen - immer gerne. Wenn es aber um das Wie des sozialen Miteinanders geht, das die meisten Mitarbeiterinnen bei uns gutheißen und ihnen ausgesprochen wichtig ist, sollte man meiner Meinung nach in der Vorgesetztenposition vorsichtig agieren. Ich versuche da lieber einen Mittelweg zu gehen. Hier heißt das: Die Mitarbeiterinnen sollen ihren Geburtstagsstandard zelebrieren dürfen, aber während meines Urlaubs stehe ich für Sperenzchen nicht zur Verfügung.


    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Nicht ganz ernst gemeint

    ...und die Brieftaube hatte in dieser Höhe wegen Sauerstoffmangel Mühe mit Fliegen." *säusel*
    Hahaha, danke der war gut

    Zitat Zitat von KittySnicket Beitrag anzeigen
    Wenn jemand wegen _so etwas_ tagelang schmollen kann - ist er wohl nicht ausgelastet! Und selbst wenn, was soll der Bohei? Das ist ziemlich unprofessionell. Würd von mir schon eine Ansage kommen.
    Ich sehe die "Geburtstagssache" eher auf der persönlichen Ebene als auf der professionellen Ebene angesiedelt. Es stört manche wohl, dass ich, als ich vor 7 Jahren neu in die Abteilung gekommen bin, auf der professionell-fachlichen Ebene die Deutungshoheit übernommen und die Zügel angezogen habe (im Gegensatz zu meinem Vorgänger, bei dem Laissez-faire pur der Standard war.) Küchenpsychologisch gesehen habe ich immer wieder den Eindruck, man versucht mich dann halt auf persönlicher Ebene aus der Reserve zu locken, mit Dingen, die mit dem eigentlichen beruflichen Inhalt nichts zu tun haben. Es würde einigen wohl diebische Freude bereiten, wenn ich auf den Tisch hauen und rufen würde: "Schluss mit dem Kindergarten!!!" Das Rezept, mit dem ich bislang immer gut gefahren bin, ist, gelassen zu bleiben und auf persönliche Albernheiten so wenig wie möglich einzusteigen.


    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    @Tally ... nicht, dass ich Dir nicht glaube. Aber wirklich vorstellen kann ich mir ein solches
    "Reklamations"-Szenarium aber auch nicht.

    Ebenfalls nicht, dass man mit gerade mal Mitte 30 mit allen Mitarbeitern per Sie ist. .
    Ich war noch nie mit Kolleginnen oder Mitarbeiterinnen per Du. Auch nicht mit 25.
    Das letzte Mal als ich im "professionellen" Umfeld per Du war, war während meines Studiums, danach nie wieder.
    Ich weiß jetzt nicht, warum Du das so unvorstellbar findest, in meinem beruflichen Umfeld ist das völlig normal.
    Vielleicht ist es ja tatsächlich abhängig von der Prägung des Bereichs, in dem man arbeitet.
    In der IT/EDV oder an der Supermarktkasse geht es sicher lockerer zu. Ich arbeite aber in einem Beruf, wo die
    meisten einen Stock im Allerwertesten haben und wo ein Witz, mag er noch so geistreich und gut sein, mit einem
    pikierten Gesichtsausdruck bedacht wird.

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Frau Kringelhuber hat also am 11. Juli, während Deiner Abwesenheit, Geburtstag,
    Frau Krautwurm am 15. Juli.

    Du kommst am 17. Juli wieder in die Firma, gratulierst nachträglich - und beide Damen
    sagen Dir unisono: "Frau Tally, das ist nun wirklich so was von unhöflich. Wir hätten
    erwartet, dass Sie uns anrufen."

    So in etwa??

    Falls ja - oder so ähnlich - ist das einfach schräg.
    Nur eine der Mitarbeiterinnen sagt dies so. Die andere bringt es wesentlich dezenter rüber, will mir aber das gleiche sagen.
    Ansonsten: Ja, genau so. Und ja, hier widerspreche ich Dir nicht: Es ist schräg.

  4. User Info Menu

    AW: Gepflogenheiten - Geburtstagsgratulation

    Zitat Zitat von KittySnicket Beitrag anzeigen
    Ich hab das jetzt fälschlicherweise als "irgendwas mit Korona drauf" gelesen und meine spontane Reaktion war, naja, das ist dann auch etwas too much
    Hahaha :-D
    Liebe Frau Oberschmoller. Sie werden zwar nicht 19. Diese Zeiten sind lange vorbei. Aber dafür Covid-19. Wohl bekomm's!
    Ihre Frau Walhalli (zu spät wie immer).

  5. User Info Menu

    AW: Gepflogenheiten - Geburtstagsgratulation

    Zitat Zitat von KittySnicket Beitrag anzeigen
    Ich hab das jetzt fälschlicherweise als "irgendwas mit Korona drauf" gelesen und meine spontane Reaktion war, naja, das ist dann auch etwas too much
    Die Viren heissen ja so, weil die Nöppen drauf kronenförmig angeordnet sind, Kittty.

  6. User Info Menu

    AW: Gepflogenheiten - Geburtstagsgratulation

    Zitat Zitat von TallyWalhalli Beitrag anzeigen
    Hahaha :-D
    Liebe Frau Oberschmoller. Sie werden zwar nicht 19. Diese Zeiten sind lange vorbei. Aber dafür Covid-19. Wohl bekomm's!
    Ihre Frau Walhalli (zu spät wie immer).
    Was ich dran traurig finde - der eigentliche Sinn des Gratulierens und Glückwünschens geht verloren.

    Aber ja, bereite halt irgendwas vor, damit die "Fasson" gewahrt bleib.

    (In anderen Ländern dekoriert man übrigens den Schreibtisch mit Glitzerzeugs, Luftballons, und ggf. unpassenden Sprüchen "Gratulation zum 1. Babygeburtstag" ... nur mal so als "nette Idee").

  7. User Info Menu

    AW: Gepflogenheiten - Geburtstagsgratulation

    Sugornova, mein Beitrag Nr. 54 war ein Scherz. So etwas schreibe ich der Kollegin selbstverständlich nicht in die Karte.
    Luftballons und Dekos auf dem Schreibtisch gibt es bei uns übrigens auch - allerdings nur zu Schnapszahl-Geburtstagen (33, 44, 55).

  8. User Info Menu

    AW: Gepflogenheiten - Geburtstagsgratulation

    Zitat Zitat von TallyWalhalli Beitrag anzeigen
    Hahaha, Ich stelle mir gerade vor, welcher Gesichtsausdruck mir entgegenkommt, wenn ich zu ihr auf ihre Unzufriedenheit nach verspätetem Gratulieren sage: "Da kann ich Ihnen leider auch nicht helfen"!
    Die können sich freuen, dass du überhaupt an sie denkst! Welcher Chef kommt schon zum Gratulieren vorbei...

  9. User Info Menu

    AW: Gepflogenheiten - Geburtstagsgratulation

    Zitat Zitat von TallyWalhalli Beitrag anzeigen
    Sugornova, mein Beitrag Nr. 54 war ein Scherz. So etwas schreibe ich der Kollegin selbstverständlich nicht in die Karte.
    Luftballons und Dekos auf dem Schreibtisch gibt es bei uns übrigens auch - allerdings nur zu Schnapszahl-Geburtstagen (33, 44, 55).
    Den Ironie-Button hab ich auch so verstanden.

  10. User Info Menu

    AW: Gepflogenheiten - Geburtstagsgratulation

    Zitat Zitat von -franzi- Beitrag anzeigen
    Die können sich freuen, dass du überhaupt an sie denkst! Welcher Chef kommt schon zum Gratulieren vorbei...
    Das kommt auch auf die Unternehmenskultur an.
    Die meisten Mitarbeiter freuen sich aber, wenn Chef oder Chefin ihren Geburtstag
    wahrnehmen, indem sie gratulieren.

    Es ist mE ja auch tatsächlich eine Form der Wertschätzung, wenn man "gesehen" wird
    abseits von der Leistungsebene.

    .

Antworten
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •