Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37
  1. User Info Menu

    AW: Weiterbildung WBS...Buchhaltung

    Zitat Zitat von Ullalla Beitrag anzeigen
    Erfüllst Du denn die Anforderungen so in etwa?
    Ja, auf jeden Fall

  2. User Info Menu

    AW: Weiterbildung WBS...Buchhaltung

    Zitat Zitat von Krissi94 Beitrag anzeigen
    Soll ich ins Anschreiben schreiben, dass ich die Aktenpflege beim Anwalt kenne und mich das interessiert oder wie?
    Hallo,
    formuliere so, das ersichtlich wird, warum du aufgrund deiner bisherigen Erfahrungen in der Lage bist, die geforderten Tätigkeiten im Sinne des neuen Arbeitgebers gut ausführen kannst. Also nur am Rande, was DU willst, sondern mit dem Schwerpunkt, warum gerade du ein Gewinn für den Arbeitgeber bist. Setz dir sozusagen gedanklich die Brille des Arbeitgebers auf und überlege, was du an seiner Stelle von einem Bewerber erwarten würdest.

  3. User Info Menu

    AW: Weiterbildung WBS...Buchhaltung

    Zitat Zitat von sunflower1976 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    formuliere so, das ersichtlich wird, warum du aufgrund deiner bisherigen Erfahrungen in der Lage bist, die geforderten Tätigkeiten im Sinne des neuen Arbeitgebers gut ausführen kannst. Also nur am Rande, was DU willst, sondern mit dem Schwerpunkt, warum gerade du ein Gewinn für den Arbeitgeber bist. Setz dir sozusagen gedanklich die Brille des Arbeitgebers auf und überlege, was du an seiner Stelle von einem Bewerber erwarten würdest.
    Okay, danke.
    Aber ich schreibe erst wo ich die Stelle gefunden habe, etc. Dann wo ich zuletzt war (6 Wochen nur) und wo ich davor war (2 1/2 Jahre) und die Tätigkeiten dort oder? Kann man da dann auch schon erwähnen, dass ich manche Aufgaben gemacht habe, die zur Stelle passen?
    Dann meine Stärken und Abschlusssatz.

    Und wie mache ich das wegen den 2 Stellen? Es gibt halt zwei Stellen bei der Polizeidirektion. Einmal Sachbearbeiter Datenerfassung und Sachbearbeiter Kriminalaktenhaltung. Schreibe ich jeweils eine, also insgesamt zwei Bewerbungen oder eine für beide Stellen?

  4. User Info Menu

    AW: Weiterbildung WBS...Buchhaltung

    Zitat Zitat von Krissi94 Beitrag anzeigen
    Also insgesamt 2 Bewerbungen machen, hab ich das richtig verstanden?
    So würde ich es machen, ja.

    Das ist übrigens einer der wenigen Fälle, wo es wirklich angebracht sein kann, mal bei dem Arbeitgeber anzurufen, um sowas zu klären.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  5. User Info Menu

    AW: Weiterbildung WBS...Buchhaltung

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    So würde ich es machen, ja.

    Das ist übrigens einer der wenigen Fälle, wo es wirklich angebracht sein kann, mal bei dem Arbeitgeber anzurufen, um sowas zu klären.
    Okay, danke.
    Das stimmt. Man schickt dann ja auch alles doppelt hin und das Anschreiben ändert sich auch nicht großartig. Oder müsste ich mich jetzt schon für eine der beiden Stellen entscheiden?

  6. User Info Menu

    AW: Weiterbildung WBS...Buchhaltung

    Zitat Zitat von Krissi94 Beitrag anzeigen
    ich schreibe erst wo ich die Stelle gefunden habe, etc. Dann wo ich zuletzt war (6 Wochen nur) und wo ich davor war (2 1/2 Jahre) und die Tätigkeiten dort oder? Kann man da dann auch schon erwähnen, dass ich manche Aufgaben gemacht habe, die zur Stelle passen?
    Dann meine Stärken und Abschlusssatz.
    Wo du die Stelle gefunden hast, ist letztendlich nicht so relevant. Der erste Satz soll neugierig auf dich machen. Personalverantwortliche nehmen sich unter Umständen nur wenig Zeit für jede Bewerbung. Daher ist der erste Satz besonders wichtig.
    Das Anschreiben ist keine Wiederholung deines Lebenslaufes! Im Mittelpunkt sollte daher stehen, dass du darstellst, durch welche deiner bisherigen Tätigkeiten/Aufgaben du für die Aufgaben der neuen Arbeitsstelle besonders geeignet bist (konkret werden!). Liste auch nicht deine Stärken einfach auf, sondern belege diese. Also nicht: „Ich bin teamfähig, flexibel und ...“, sondern sinngemäß „In meiner letzten Tätigkeit als XY war eine enge Absprache zum Erreichen von Ziel ABC von besonderer Bedeutung.“ (Der Satzteil „Erreichen von Ziel ABC“ steht für das, was nur durch Teamarbeit möglich war, z.B. ein konkretes Projekt oder bestimmte Aufgabenverteilungen im Team o.ä.). Dabei auf die Eigenschaften beschränken, die für die neue Stelle am wichtigsten sind.

    Gerade weil zwei in Frage kommende Stellen ausgeschrieben sind, ist eine telefonische Kontaktaufnahme gut! Dann kannst du dich in deinem Anschreiben im ersten Satz darauf beziehen („Sehr geehrter Herr Meier-Müller, vielen Dank für das freundliche (oder informative) Gespräch vom 06.05.2020.“) und der Personalverantwortliche bringt dich direkt mit dem Telefonat in Verbindung. Das musst du natürlich gut vorbereiten. Klingt logisch, wird aber leider oft nicht ausreichend gemacht. Unbedingt vorher ein bisschen über den Arbeitgeber recherchieren und neben der „Hauptfrage“ noch ein, zwei andere Fragen im Hinterkopf - bzw. auf dem Zettel! - haben. Den. Es kann sein, dass du am Telefon noch gefragt wirst, ob du weitere Fragen hast und da wäre es nicht gut, wenn du ins Trudeln kommst.
    Viel Erfolg!

  7. User Info Menu

    AW: Weiterbildung WBS...Buchhaltung

    Vielleicht ein paar Worte zur WBS, weil ich da schon mehrfach auf die Nase gefallen bin: die WBS wirft in ihren Kursen gerne unterschiedliche Qualifikationsstufen der Teilnehmer zusammen, wobei meist die Leute der niedrigeren Qualifikationsstufe auf der Strecke bleiben. Da werden dann schonmal blutige Anfänger mit Leuten zusammengesteckt, die den Job schon seit Jahren machen und sich nur auf eine Zertifizierung o.ä. vorbereiten wollen. Und üblicherweise ist der Unterricht dann auf dem Niveau der Profis und nicht dem der Anfänger. Ich mache gerade den 3.Kurs bei der WBS und es war bei allen 3 Kursen so. Von daher kann ich nur raten, dass Interessenten dort mal eine Probestunde im "virtuellen Learnspace" der WBS mitmachen sollten (der Unterricht findet sowieso nur noch im virtuellen Klassenzmmer statt),um zu sehen, ob man dem Unterrichtsgeschehen folgen kann. Auf keinen Fall auf Sprüche reinfallen ala "Die Profis bringen das den Anfängern dann schon bei!". Ha ha...diese Sprüche waren vor 30 Jahren schon gelogen und sind es noch immer.

Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •