Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 50
  1. User Info Menu

    AW: Wo habt Ihr jobtechnisch so richtig ins Klo gegriffen?

    .
    Bevor ich mich jetzt aufrege,
    isses mir lieber egal.

  2. User Info Menu

    AW: Wo habt Ihr jobtechnisch so richtig ins Klo gegriffen?

    Warst du das, Lula?

  3. User Info Menu

    AW: Wo habt Ihr jobtechnisch so richtig ins Klo gegriffen?

    Ich hatte mit meinen Arbeitgebern Glück, keine Bosheiten. Aber der Griff ins Klo war der, ich habe den/die Jobs nicht gerne gemacht, beim Anwalt gelernt und dann Bürojob öffentlicher Dienst. Langweilig bis zum einschlafen. Ich hatte den Komfort ein Büro für mich alleine, großer Betrieb. Da hatte ich nach der Ausbildung drauf geachtet. Ich habe kein Interesse von Kollegen alles mitzubekommen.

    Mit 15 habe ich angefangen zu arbeiten, wußte nicht was ich machen sollte und bin auf den Rat meiner Schwester im Büro gelandet. Als ich in Rente war und an einer Führung bei den Bühnen der Stadt XY gemacht habe, da wußte ich, was ich gerne gemacht hätte. In einer Theaterwerkstatt, das wäre es gewesen.
    Geändert von Klecksfisch (21.04.2020 um 16:46 Uhr)
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  4. User Info Menu

    AW: Wo habt Ihr jobtechnisch so richtig ins Klo gegriffen?

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    . In einer Theaterwerkstatt, das wäre es gewesen.
    Durchaus möglich. Genauso aber, dass du dort im Klo gelandet wärst. Auch wenn die Werkstätten eine gewisse Autonomie haben, Theater ist fast immer ein ziemliches Theater, mit allen nur denkbaren Facetten echter Tragödien. und einem ziemlich großen Spagat zwischen Schein. und Sein

  5. User Info Menu

    AW: Wo habt Ihr jobtechnisch so richtig ins Klo gegriffen?

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Warst du das, Lula?
    Mir kam was dazwischen, ich konnte nicht noch mal nachlesen, also habe ich kurzerhand gelöscht.
    War vielleicht etwas vorschnell.
    Bevor ich mich jetzt aufrege,
    isses mir lieber egal.

  6. User Info Menu

    AW: Wo habt Ihr jobtechnisch so richtig ins Klo gegriffen?

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Durchaus möglich. Genauso aber, dass du dort im Klo gelandet wärst. Auch wenn die Werkstätten eine gewisse Autonomie haben, Theater ist fast immer ein ziemliches Theater, mit allen nur denkbaren Facetten echter Tragödien. und einem ziemlich großen Spagat zwischen Schein. und Sein
    Man muß es nicht verallgemeinern. Drama auf der Bühne = Drama auf der Arbeit. So muß es nicht sein.

    Es hat nicht sollen sein und es ist gut. Es ist für mich müßig darüber nachzudenken, hätte hätte … Fahrradkette.
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  7. User Info Menu

    AW: Wo habt Ihr jobtechnisch so richtig ins Klo gegriffen?

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    ... Theater ist fast immer ein ziemliches Theater, mit allen nur denkbaren Facetten echter Tragödien. und einem ziemlich großen Spagat zwischen Schein. und Sein
    Künstler überhaupt, würde ich sagen.
    Ich habe mal für einen Künstler geschrieben, das war schon sehr besonders. Er brauchte wirklich immer eine Bühne, egal wo er war.
    Das war allerdings nicht mein Hauptjob, sondern zum Glück nur ein kleiner Teil dessen.
    Bevor ich mich jetzt aufrege,
    isses mir lieber egal.

  8. User Info Menu

    AW: Wo habt Ihr jobtechnisch so richtig ins Klo gegriffen?

    Ich kriege immer das kalte Grausen, wenn die "älteren Semester" den Schulabgängern Sprüche wie "Lern erstmal irgendwas, später kannst du immer noch was anderes machen!" um die Ohren hauen, wenn diese nicht gleich die Wunschausbildung finden. Denn auf diesen dummen Spruch bin ich vor knapp 30 Jahren auch reingefallen und er hängt mir immer noch an. Es ist nach meiner Erfahrung sauschwer, später nochmal die Branche zu wechseln. Insbesondere dann,wenn man nicht mehr kostenlos im Hotel Mama wohnt, sondern einen eigenen Haushalt finanzieren muss. Zudem ist es in D leider oft so, dass man sein Leben lang an dem Beruf gemessen wird, den man zuerst gelernt hat, selbst wenn man eine erneute Ausbildung in einem anderen Beruf gemacht hat. Da hat man dann schnell den Stempel weg "Der/die kann eh nix anderes!". Ging mir auch nicht anders, dann in meiner Erstausbildung als Gas-Wasser-Installateur war ich auch nicht gerade glücklich, sondern wir Azubis waren immer nur die Deppen, die die Drecksarbeiten machen durften, die den normalen Gesellen zu unangenehm waren. Gezeigt hat uns fast nie jemand irgendwas, ich hab erst im 3.Lehrjahr ein bißchen was gelernt...aber da war der Spaß an dem Job natürlich längst vergangen. Einige Tätigkeiten habe ich in meiner Abschlußprüfung (!) zum allerersten Mal gemacht...und so sah das Werkstück dann auch aus. Wenn ich heute auf diesen Beruf zurückblicke, so kann ich kaum noch mehr als jeder bessere Heimwerker. Wenn ich mich heute mal bei Facebook&Co nach den Namen meiner ehemaligen "Mitlehrlinge" umschaue, dann scheint kaum noch einer in der Branche zu arbeiten.

  9. User Info Menu

    AW: Wo habt Ihr jobtechnisch so richtig ins Klo gegriffen?

    Ich gehöre ja der Generation an, die gesagt bekam "mach, was dich glücklich macht!", Und ich denke heute, mit irgendeiner Brotausbildung als Einstieg hätte ich weniger Schleifen gedreht und wäre früher im Beruf gewesen. So denken viele. Und so hat wojl jede Generation ihre eigenen Fehler.

  10. User Info Menu

    AW: Wo habt Ihr jobtechnisch so richtig ins Klo gegriffen?

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Man muß es nicht verallgemeinern. Drama auf der Bühne = Drama auf der Arbeit. So muß es nicht sein.

    .
    ist es aber sehr oft, insider-wissen

Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •