Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. User Info Menu

    Karriere - was ist das und wie geht das?

    Hallo liebes Forum,

    mich würde interessieren wie ihr das Thema Karriere seht:

    - wie definiert ihr Karriere für euch?
    - wie habt ihr welche gemacht (einfach beworben, befördert worden, Netzwerken, etc.)?
    - auf welche Hürden und Widerstände seid ihr getroffen und wie habt ihr diese überwunden?
    - seid ihr einem eingeschlagenen Weg gefolgt oder habt ihr euch mehrmals umorientiert?

    Ich bin noch recht jung (29 J.), aktuell fest angestellt aber weiß noch nicht, ob ich diesen eingeschlagenen Weg weiterverfolgen möchte. Mich interessieren eure Erlebnisse und Erfahrungen.

    Freue mich auf eure Rückmeldungen!

  2. User Info Menu

    AW: Karriere - was ist das und wie geht das?

    Bist du Redakteurin, Journalistin oder schreibst ein Buch und brauchst Material und Inspiration? Mich wundert, dass du so generell interessiert bist. Für einen eigenen beruflichen Weg würden dir ja nur Berichte nützlich sein, die du verwerten kannst. Oder mach ich da einen Denkfehler?

    Die Wohnung meiner Katzen ist total schön.
    Ich darf alles mitbenutzen und wir verstehen uns super.
    .

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Karriere - was ist das und wie geht das?

    Zitat Zitat von Monamie90 Beitrag anzeigen
    mich würde interessieren wie ihr das Thema Karriere seht
    Karriere heißt für mich, immer besser zu werden in dem, was ich tue, dafür wahrgenommen zu werden, und deswegen immer interessantere Aufgaben, immer mehr Gestaltungsfreiraum, immer mehr Einfluß und immer bessere Bezahlung und Arbeitsbedingungen zu kriegen.

    Ich wollte schon immer gut werden in dem, was ich tue. Dann habe ich gemerkt, daß ich dafür auch wahrgenommen werden will. Dann habe ich gemerkt, daß das erlaubt, sich interessante Aufgaben zu schnappen und dafür mehr Geld, mehr Freiraum und mehr und Einfluß zu kriegen.

    Das war kein Plan -- der Plan war, einen Job zu haben, wo ich nicht mit Leuten zu tun haben muß (der Teil des Plans ist voll in die Hose gegangen), interessante Sachen tun kann, und nachgefragt bin. (Da ich nicht gerne mit (noch mehr) Leuten zu tun haben will, bin ich lieber Expertin als Managerin.)

    Wichtig für mich war, mehr Vertrauen in meinen Verstand und meine Erfahrung zu haben, als Angst vor einer Aufgabe . Denn alles Lernen und Sichtbarwerden war das Ergebnis davon, zu rufen, "hier, ich", wenn ein neues Projekt oder ein neues Thema jemanden brauchte, der sich darum kümmerte.

    Inhaltlich habe ich mich nicht groß umorientiert, ich habe allerdings gewechselt, wenn ich merkte, daß es da, wo ich gerade arbeitetete, keine große Zukunft für das gab, was ich machen wollte. (Ich arbeite in einer großen Firma, das ist so ein Ökosystem für sich.) Dabei hat mir sehr geholfen, daß man sich in einer großen Firma (genau wie in einer kleinen Branche) immer wieder über den Weg läuft, und nach einer Weile überall Leute kennt. Da man, wenn jemand einem das erste Mal über den Weg läuft, nie weiß, wo man ihm wiederbegegnen wird, sollte man durchgängig jemand sein, der eher in guter Erinnerung bleibt.

    Ich habe den Eindruck, manche Frauen haben so eine Angst vor dem, was ihnen gesagt wurde, daß es unter "Karriere" zu verstehen sei, daß sie Jobs mit guter Bezahlung und guten Arbeitsbedingungen meiden wie der Teufel das Weihwasser. Aber "Karriere" ist ein Faß von einem Wort: Groß, unhandlich, um so lauter, wenn man draufklopft, je leerer es ist. Es kann alles mögliche drin sein. Eine Lebensplanung sollte sich an konkreteren Vorstellungen orientieren.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. User Info Menu

    AW: Karriere - was ist das und wie geht das?

    Deine Nachfrage kann ich verstehen - mein generelles Interesse rührt aus eigenen persönlichen Unsicherheiten, die mir erst durch meinen ersten Jobwechsel bewusst geworden sind und weswegen ich mich aktuell auch in einer Art beruflichen Findungsphase befinde. Innerhalb dieses Prozesses habe ich festgestellt, dass ich gar nicht sagen kann, was Karriere für mich bedeutet. Deswegen fände ich es spannend zu erfahren wie ihr das empfindet und welche Erfahrungen ihr gemacht habt.

  5. User Info Menu

    AW: Karriere - was ist das und wie geht das?

    Bei mir hatte ich den Eindruck, dass es sehr langsam mit der Karriere vorwärts ging. Sehr viele Hürden hatte ich zu nehmen.

    Ich war zwar immer strebsam und fleißig, aber das wurde nicht immer und überall so gerne gesehen. Die Arbeitsleistung wurde allerdings immer sehr gerne genommen. Irgendwann habe ich einen Riegel davor geschoben und auch Forderungen gestellt, die meiner Leistungen gerecht wurden. Von da an ging es Berg auf.

    Ich handhabe das auch so, dass ich mich neu orientiere, sobald ich mich in einer Sackgasse wieder zu finden glaube. Solange ich noch mehr als ein Jahrzehnt Arbeitsleben vor mir habe, kann ich Stillstand nicht akzeptieren.

  6. User Info Menu

    AW: Karriere - was ist das und wie geht das?

    Karriere definiert jeder anders. Für mich war das ganz klar: Führungsposition, mindestens mittleres Management.

    Zu 100% planen kann man das nicht, aber es gibt Rahmenbedingungen, die einen beruflichen Aufstieg leichter machen - zB Deine örtliche Flexibilität und/oder die Option, Dir deine beruflichen Sporen im Ausland zu verdienen (Landverschickung nach Timbuktu gehört bei einigen Grosskonzernen zum Standardprogramm für Nachwuchsführungskräfte).

    Bei meinem Weg war es wichtig , Biss zu zeigen und auch mal die Extra-Meile zu gehen. Dafür habe ich keine schön dekorierte Wohnung, lebe in einer Fernbeziehung und backe nie Kuchen; Kaffeekränzchen am Freitag Nachmittag gibt‘s auch eher selten. Ist eben eine Frage der Prioritäten.

    Ein weiterer wichtiger Aspekt: Fleiß allein reicht fast nie, du brauchst auch greifbare Ergebnisse, die du auch verkaufen können musst. Dabei geht es nicht um Schaumschlägerei, sondern um eine adäquate Präsentation deiner Leistung und vor allem deiner Erfolge.

  7. User Info Menu

    AW: Karriere - was ist das und wie geht das?

    Spannende Frage, weil das Wort ja geradezu inflationär gebraucht wird.

    Karriere hat in meiner Definition etwas mit stetig wachsender Verantwortung, Verdienst und zwingend der Anerkennung von außen zu tun. Fehlt eine Komponente, ist es „Erfolg“, nicht Karriere.

    Beispiele meiner Umgebung:
    Person 1: Universalgenie, umworben und gut bezahlt. Aber: keine Leitungsfunktion
    —> “Erfolgreich“, aber keine „Karriere“

    Person 2: Hochgebildet (mehr geht in der Fachrichtung nicht), mega erfolgreich im beruflichen Tun, dem Team weisungsbefugt, Bezahlung unterdurchschnittlich —> “Erfolgreich“, aber keine Karriere


    Person 3: durchschnittlich begabt im Beruf, keine Teamleitung, gute Bezahlung, voll zufrieden —> “Erfolgreich“, aber keine Karriere

    Karriere haben nach meiner Definition nur die „ganz Großen“ gemacht, die dann oft auch fachfremden Leuten bekannt sind.

    Angela Merkel, Judith Williams, Helene Fischer z.B. haben „Karriere“ gemacht.
    Geändert von Helme (16.04.2020 um 15:17 Uhr)

  8. User Info Menu

    AW: Karriere - was ist das und wie geht das?

    Liebe alle,

    ich bin seit vielen Jahren im Personalbereich und mache seit einigen Jahren Karrierecoachings.

    Karriere heisst für jeden etwas anderes. Aber das wichtigste ist, sich zu Beginn überlegen, wohin möchte ich. Nur wenn ich das definiert, kann ich mir einen plan legen und weiß, welche Schritte ich setzen muss.

    Liebe Grüße

    Patrick [editiert]
    Geändert von R-osa (18.04.2020 um 22:48 Uhr) Grund: AGB Verstoß Werbung

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •