+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 44

  1. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    3.415

    AW: Job-Ambitionen und Beziehung - Erfahrungsaustausch

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    You cannot have the cake and eat it.....and irgendeiner Stelle wirst Du Abstriche machen müssen, oder Herr Thrace.

    Ihr müsste nur entscheiden, ob die Abstriche beim Job oder bei der Beziehung geschehen sollen und falls ersteres, wie Ihr die Abstriche verteilt.
    Abstrich bei der Beziehung finde ich grundsätzlich nicht so schlimm - lieber Qualität statt Quantität, auf daily Kleinkram kann ich gut verzichten. Aber mit zunehmender Entfernung ist es schon ziemlich anstrengend. Mich würde eben interessieren, wie andere Paare das lösen. Manche Großkonzerne behaupten ja von sich, sie würden double career-Optionen bieten - aber dafür sind wir leider zu alt.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?

    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)

  2. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.690

    AW: Job-Ambitionen und Beziehung - Erfahrungsaustausch

    Naja, die andere Option ist (ganz platt formuliert), dass du dir am jeweiligen Ort eine lockere Beziehung suchst. Wenn man den Job nicht an die Beziehung anpassen will, kann man ja die Beziehung an den Ort anpassen.

    Wäre das eine Option?
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"


  3. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    3.415

    AW: Job-Ambitionen und Beziehung - Erfahrungsaustausch

    Zitat Zitat von Cariad Beitrag anzeigen
    Naja, die andere Option ist (ganz platt formuliert), dass du dir am jeweiligen Ort eine lockere Beziehung suchst. Wenn man den Job nicht an die Beziehung anpassen will, kann man ja die Beziehung an den Ort anpassen.

    Wäre das eine Option?
    Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Andererseits hat man nach 20+ Jahren eine gemeinsame Vergangenheit, und es ist ja nicht so, dass die Beziehung schlecht ist.

    Ich habe es schon mal in einem anderen Strang geschrieben, und es wurde ja hier auch schon gesagt - sich früh zu "binden", ist einfach keine gute Idee, wenn man halbwegs Karriere-Optionen verfolgen will und Familie nicht im Mittelpunkt steht.

    Naja, wer weiß, vielleicht rüttelt sich das doch noch geographisch zurecht - wobei ich gerade vorhin erst eine Bewerbung ans andere Ende der Republik geschickt habe. Noch habe ich ja sowieso kein Angebot, nur skurrile Erlebnisse. Wobei ich das Thema auch noch nicht so intensiv betrieben habe, bislang waren das eher Zufalls-Funde.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?

    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)


  4. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    8.477

    AW: Job-Ambitionen und Beziehung - Erfahrungsaustausch

    Im Zuge von Corona wäre es vielleicht ganz gut, zumindest im selben Land zu bleiben.

    Ok, und Du könntest es immer noch auf Kinder anlegen - schriebst Du nicht mal, das Arbeitsleben bis 60 stellst Du Dir sowieso ziemlich langweilig vor?


  5. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    3.415

    AW: Job-Ambitionen und Beziehung - Erfahrungsaustausch

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Ok, und Du könntest es immer noch auf Kinder anlegen
    Nein, auf gar keinen Fall. Zu viel nerviger daily Kleinkram mit der Kinder-Logistik. Das ist hierzulande flächendeckend eine absolute Zumutung, dafür bin ich einfach zu alt - Lotteriespiel um KiTa-Plätze, geht's noch?
    Mal abgesehen davon ,dass man mit 40+ mit dem Thema mental irgendwie durch ist - ich zumindest. Wenn das nicht die ganze Zeit ein Herzenswunsch war, jedenfalls.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?

    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)

  6. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    24.467

    AW: Job-Ambitionen und Beziehung - Erfahrungsaustausch

    Zitat Zitat von Kara_Thrace Beitrag anzeigen
    Naja, ich will ja für meinen Teil auch nicht "irgendwas" machen. Wenn die Auswahl recht begrenzt ist, gibt es nur wenige Chancen, die gut sind. Und er hat sich schon angestrengt, was in der Region zu finden - da gab's aber über mehrere Jahre hinweg nichts, bzw das, was es gab, hat er nicht bekommen.

    Hm - ohne jetzt überheblich klingen zu wollen: ich hab schon vieles gemacht, da ist "neu" jetzt kein so entscheidender Faktor mehr. "Besser"/"Ranghöher" dagegen schon. Ich finde meinen jetzigen Job ja inhaltlich ganz spannend. Aber rang-technisch gibt es halt keine Weiterentwicklung mehr, und ich bin es etwas leid, immer in der zweiten Reihe zu stehen.
    Und was würdest DU spannend finden? Du wirkst auf mich eher als ein Mensch, der selbst mit sich und seinen - hohen - Ansprüchen im Reinen sein muss.

    Die Beziehung wird sich schon irgendwie finden. (Es sei denn, man verzehrt sich nacheinander, oder es stellt sich eine gewisse Erschöpfung ein, ständig vom Single- in den Beziehungsmodus umzuschalten)

    Noch einen Gedanken - in Fernbeziehungszeiten haben wir oft Urlaube damit kombiniert, Rückblickend hätten wir das viel öfter machen sollen. Wäre das besser als Kurzaufenthalte?

    Und manches stellt sich am Ende als gut heraus, was erst als Zwischenlösung gedacht war. Oder umgekehrt, was länger gedacht war, zerschlägt sich.

    Ich höre eher bei dir raus, dass DU nach einer Veränderung strebst. Lieg ich da richtig?
    Geändert von Sugarnova (01.04.2020 um 23:08 Uhr)

  7. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    24.467

    AW: Job-Ambitionen und Beziehung - Erfahrungsaustausch

    Zitat Zitat von Kara_Thrace Beitrag anzeigen
    Manche Großkonzerne behaupten ja von sich, sie würden double career-Optionen bieten - aber dafür sind wir leider zu alt.
    Habt ihr das beide schon mal anvisiert? Und die entsprechende Rückmeldung bekommen?


  8. Registriert seit
    02.02.2020
    Beiträge
    1.266

    AW: Job-Ambitionen und Beziehung - Erfahrungsaustausch

    was würdet ihr denn zusammen haben oder zusammen tun, wenn ihr zusammen leben könntet, was ihr in der fernbeziehung nicht macht?
    und ist es etwas, das du vermisst?

    und wie ist herr thrace denn drauf, kann er den kontakt zu dir gut halten? ist er glücklich, wenn ihr fernbezieht?

    meine persönliche erfahrung ist, dass ich alltag nicht (mehr) brauche, wenn es gute gemeinsame interessen und leidenschaften gibt.

    so alle 14 tage oder drei wochen ein intensives wochenende war für mich in einer fb mal völlig ok.
    bei darüber hinausgehenden intervallen wurde es schwierig, den faden nicht zu verlieren. ich habe dann in meinem leben allein angefangen, meine energie aus anderen sachen zu ziehen und mich entfremdet. dann wurde es mit dem partner distanzierter und tendenziell etwas belanglos. das wär auf dauer nix für mich gewesen. aber so große abstände waren zum glück die ausnahme.


  9. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    14.426

    AW: Job-Ambitionen und Beziehung - Erfahrungsaustausch

    Wir haben weder "Top Jobs" und waren auch nie auf Karriere aus, dafür waren wir in der Jugend zu faul.
    Wir haben beide schon vieles gemacht, weil es in dem Moment gepasst hat, ich bin eh sprunghsfter und alle 7 Jahre wurde ich unruhig und musste was anderes tun..
    Bei uns war es, aber nur als Muster in der Rückschau erkennbar, ein "mal ich, mal er", wobei ich eine große Lücke wegen der Kinder habe. Aber das war ok.

    Jetzt ist gerade wieder "mal ich", was durch gutes Zureden von Ehemann geschah, der jetzige Job ist eher das, was man "vernünftig" nennt. Aber in der jetzigen Lage goldrichtig - hier gilt gerade für meinen Mann "Ich bin gesund und meine Frau hat Arbeit". 😜

    Ich fremdel noch mit der neuen Tätigkeit, ist sehr anders, aber es wird wohl werden.

    Hier waren das immer Bauchentscheidungen, die sich im Nachhinein als genau richtig erwiesen haben.
    Anders hätte das auch nicht funktioniert, ich kann nicht "überlegt und sachlich". Ich bin nur gut, wenns brennt...

  10. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    24.467

    AW: Job-Ambitionen und Beziehung - Erfahrungsaustausch

    In die Pampa würde ich übrigens auch nicht ziehen wollen. Oder in irgendeine Ecke, wo man schwer hin- und wieder wegkommt, bzw. die Anreise einer Weltreise gleicht.

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •