+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

  1. Registriert seit
    27.03.2020
    Beiträge
    10

    AW: Sinnvolle Weiterbildung in Zeiten von Corona

    @Promethea71: Also, nur unter Leute kommen möchte ich nicht, sondern wenn möglich mittelfristig schon meinen Lebensunterhalt davon bestreiten können. Im Moment wäre mir zwar Teilzeit noch lieber, aber ich wäre auch bereit, Vollzeit einzusteigen, wenn ich dadurch eine Stelle bekomme.
    Eine feste Stelle als Sachbearbeiterin (möglichst Background, sehr gerne mit Zahlen, Datenbanken o.ä.), das wäre sowohl mein Ziel für die möglichst nahe als auch fernere Zukunft. Eine Führungsposition strebe ich nicht an; eher einen im Laufe der Zeit wachsenden Aufgabenbereich

  2. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    7.952

    AW: Sinnvolle Weiterbildung in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von Sternenkranz Beitrag anzeigen
    ...und dann hätte ich noch etwas Zeit übrig, um mich um MS Office zu kümmern (wobei gerade VHS z.Zt. schwierig sein dürfte - oder haben die auch Online Kurse?)
    Ja, haben sie. Es lohnt sich, auch mal in anderen Städten rundum zu schauen, wenn die VHS am Wohnort keine anbietet.
    Ich meine, es gab hier mal einen Strang im Jobforum, in dem kostenlose Onlinekurse gesammelt wurden. Vielleicht ist da auch noch was für dich dabei. Und vergiss das Alleinstellungsmerkmal nicht. MS Office alleine ist heute keine Qualifizierung mehr, das ist wirklich Standard.
    Gute Nachricht: ich bekomme den obersten Knopf meiner Jeans wieder zu.
    Schlechte Nachricht: ich habe sie nicht an
    .


  3. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    12.650

    AW: Sinnvolle Weiterbildung in Zeiten von Corona

    Office kann man sich ohne Problem mit Tutorials auf youtube aneignen.

    Sternenkranz - irgendwie liest du dich etwas weltfremd, wenn ich das anmerken darf.


  4. Registriert seit
    23.03.2020
    Beiträge
    1.167

    AW: Sinnvolle Weiterbildung in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von Sternenkranz Beitrag anzeigen
    @Frau Keks: Mit einem Expert Business Zertifikat und SAP und Datev Anwender Zertifikat
    OK, das ist dann aber eine reine Anwendungsschulung? Als Personalfachkauffrau IHK (heißt das so?) macht man ja auch noch was anderes.


  5. Registriert seit
    23.03.2020
    Beiträge
    1.167

    AW: Sinnvolle Weiterbildung in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Sternenkranz - irgendwie liest du dich etwas weltfremd, wenn ich das anmerken darf.
    Zumindest so, als wäre das mit dem Job auch nicht soooo wichtig. Das ist in der aktuellen Situation schwierig, weil man in den nächsten Monaten voraussichtlich wieder stärker mit Menschen konkurrieren muss, die den Job wollen und brauchen (und aktuelle Berufspraxis haben).


  6. Registriert seit
    27.03.2020
    Beiträge
    10

    AW: Sinnvolle Weiterbildung in Zeiten von Corona

    Nein, wie gesagt (leider) nicht IHK (wird vom AA nicht bezahlt), und nicht Personalfachkauffrau. Finanz- und Lohnbuchhaltung.
    Theorie wird auch geschult, neben Anwndung.


  7. Registriert seit
    27.03.2020
    Beiträge
    10

    AW: Sinnvolle Weiterbildung in Zeiten von Corona

    @R_Rokeby: Komisch, ich werde von meinen Freunden eigentlich als sehr bodenständig bezeichnet. Wäre da auch mal ganz vorsichtig, in irgendwelche kurzen schriftlichen Beiträge irgendwas reinzuinterpretieren (und sinnfrei ebenso).
    @FrauKeks: Warum klingt es so für Dich? Im Gegenteil, ist mir das sehr wichtig. Ansonsten würde ich ja nicht einen solchen Thread eröffnen, sondern einfach das machen, wozu ich gerade Lust habe.
    Ich bin aber gerade in dieser Krisensituation sehr verusichert, versuche hier meinen Verstand walten zu lassen, und nicht meine persönlichen Vorlieben. Denn was nützt es mir, wenn ich einen Kurs wähle, der letzterem entspricht, aber der Bereich dann überlaufen ist, und ich dann z.B. in einem überlaufenen Bereich größtenteils mit Leuten konkurriere, die mit mehrjähriger Berufspraxis überzeugen?
    Dann würde ich das lieber vorher wissen und in einen Bereich gehen, der mir so mittel gefällt. In dem ich dann aber gute Berufsaussichten habe.


  8. Registriert seit
    23.09.2017
    Beiträge
    358

    AW: Sinnvolle Weiterbildung in Zeiten von Corona

    Es ist eine "schlechte" Wahl, die Du da hast.
    Wie schon von vielen Anderen hier geschrieben, gehört Office mittlerweile zum Alltag. Und nicht nur zum beruflichen! Da jetzt die Umschulung vom AA dran zu "verplempern" ist nicht ratsam. Office kannst Du ganz leicht über youtube lernen, wie hier auch bereits geschrieben.

    Da würde ich eher zu der 2. Fortbildung tendieren, die Dir dann solides Grundwissen, aber eben immer noch keine Praxis vermittelt.

    Und "irgendwas mit Menschen machen" will jeder Zweite.
    Warum sollte Dich der Corona-Virus davon abhalten, Dir mal KONKRETE Gedanken zu Deinem Berufsleben zu machen? Verstehe ich nicht.
    Nutze die Zeit um herauszufinden, was Du willst! Lies Berufsbilder, Stellenanzeigen, und so weiter.
    Mach Dir Listen. Was will ich im Beruf, und was will ich auf keinen Fall?

    Ausreden, dass ein Virus gerade jetzt nicht so in die Berufsplanung passt gelten nicht.


  9. Registriert seit
    23.03.2020
    Beiträge
    1.167

    AW: Sinnvolle Weiterbildung in Zeiten von Corona

    Zitat Zitat von Sternenkranz Beitrag anzeigen
    Denn was nützt es mir, wenn ich einen Kurs wähle, der letzterem entspricht, aber der Bereich dann überlaufen ist, und ich dann z.B. in einem überlaufenen Bereich größtenteils mit Leuten konkurriere, die mit mehrjähriger Berufspraxis überzeugen?
    Was nutzt es Dir, Kurse allein nach dem Kriterium auszuwählen, dass sie von der Arbeitsagentur bezahlt werden?

  10. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    17.287

    AW: Sinnvolle Weiterbildung in Zeiten von Corona

    Dann würde ich damit anfangen in allen Jobbörsen deiner Umgebung zu schauen, was gesucht wird - das kann ja regional durchaus unterschiedlich sein.

    Grundsätzlich halte ich es auch für richtig, nach dem zu gehen, was gesucht wird - aber mit einer Materie, die einem liegt, wird man auf Dauer trotzdem glücklicher, als mit einer, die man gar nicht mag, da wird man auch selten gut drin sein.

    Ich würde daher

    - alle verfügbaren Stellenangebote der letzten Wochen/Monate studieren
    - ein Brainstorming machen, was es alles für berufliche Möglichkeiten gibt
    - ein weiteres Brainstorming, was du wirklich gut kannst und was du gerne machen würdest
    - aktuell jeden Tag zwei Stunden lang konzentriert eine online-Fortbildung in Word und Excel machen
    - schauen, was es sonst an kostenlosen Fortbildungen gibt, die dich interessieren
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •