+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

  1. Registriert seit
    01.08.2017
    Beiträge
    23

    smile Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Guten Morgen zusammen,

    ich bräuchte eure Einschätzungen zu den oben genannten beiden Fragen.
    Zu meiner Person und zu meinem derzeitigen Job:

    Weiblich, 27 Jahre alt, wohne und arbeite in München.
    Mittlere Reife 2009, 3 abgeschlossene Berufsausbildungen: Verkäuferin, Einzelhandelskauffrau und Kauffrau für Bürokommunikation.
    Seit 2014 fest angestellt in einer kleinen Steuerkanzlei ( 7 MA). Seit fast 2 Jahren auf 30 Stunden wegen Gesundheit. Davor 40 Stunden.
    Verdienst brutto: 2025 €
    Urlaub 20 Arbeitstage pro Jahr.
    Sehr gute Kenntnisse im Bereich Sekretariat und Lohnbuchhaltung, Grundkenntnisse in Finanzbuchhaltung und Steuererklärungen. Habe mich auf Gehälter spezialisiert, bearbeite aber weiterhin Steuererklärungen und Jahresbuchhaltungen (macht mir aber nicht wirklich Spaß).
    Ich betreue 46 Lohnmandate und 25 Steuermandate.

    Ich habe das Gefühl, dass mein Verdienst recht niedrig ist. Was meint ihr? Wie hoch wäre angemessen?
    Der Kanzlei geht es, nach Gerüchten, wirtschaftlich nicht so gut. Aber das kann ich nicht genau sagen.
    Ich mag bis auf einen Kollegen alle und auch mein Chef ist super nett.
    Doch ich denke, dass ich in der freien Wirtschaft besser aufgehoben wäre. Ich würde gerne nur ein Unternehmen betreuen und da alle Strukturen von Anfang bis Ende kennenlernen und nicht zig andere in einer bestimmten Frist schnell ab arbeiten. Mein Ziel wäre die Personalabteilung und dort die Lohn- und Gehaltsabrechnungen.

    Würdet ihr auch eher ein Unternehmen als eine Steuerkanzlei empfehlen? Was sind eure Erfahrungen beid den beiden?

    Danke für eure Meinungen

  2. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    6.336

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Wenn Du meinst, Du bist nicht mehr zufrieden dort, verdienst zuwenig und könntest woanders mehr bekommen - dann sieh Dich um und bewirb Dich.
    Wo ist das Problem?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  3. Inaktiver User

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Was würde Dir denn als Tätigkeit in einem Unternehmen vorschweben?


  4. Registriert seit
    01.08.2017
    Beiträge
    23

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Was würde Dir denn als Tätigkeit in einem Unternehmen vorschweben?
    "Mein Ziel wäre die Personalabteilung und dort die Lohn- und Gehaltsabrechnungen."

  5. Inaktiver User

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Zitat Zitat von xHolycx Beitrag anzeigen
    "Mein Ziel wäre die Personalabteilung und dort die Lohn- und Gehaltsabrechnungen."
    Dann guck doch einfach mal nach Stellenangeboten und bewirb Dich? Du musst den Job dann ja nicht nehmen.

    Allgemein denke ich aber, dass das kein besonders zukunftsträchtiger Job ist. Da wird viel ausgelagert und automatisiert.

    Ich würde an Deiner Stelle eher die Steuerschiene weiter verfolgen, aber das gefällt Dir nicht.


  6. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.862

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Wie kam es dazu, dass du gleich drei Berufsausbildungen gemacht hast? Das ist sehr ungewöhnlich.

    Zum deinem jetzigen Problem:
    In einer Großstadt wie München hast du doch alle Chancen. Bewirb dich und du wirst sehen, ob sich ein Job findet, der dir besser zusagt.

    Ein Problem könnte allerdings sein, dass du aus gesundheitlichen Gründen nicht voll belastbar bist. Sind diese Gründe dauerhaft?


  7. Registriert seit
    01.08.2017
    Beiträge
    23

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Wie kam es dazu, dass du gleich drei Berufsausbildungen gemacht hast? Das ist sehr ungewöhnlich.

    Zum deinem jetzigen Problem:
    In einer Großstadt wie München hast du doch alle Chancen. Bewirb dich und du wirst sehen, ob sich ein Job findet, der dir besser zusagt.

    Ein Problem könnte allerdings sein, dass du aus gesundheitlichen Gründen nicht voll belastbar bist. Sind diese Gründe dauerhaft?
    Aber mit welchen Gehaltsvorstellungen kann man den bei Teilzeit rechnen? Hab da leider keine Erfahrungen in Gehaltsverhandlungen.

    Momentan noch in Behandlung bzw. warten auf Diagnose. Denke aber das es nicht dauerhaft sein wird.

  8. Inaktiver User

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Wie gesagt: Guck doch erstmal nach Stellenausschreibungen. Was Du als Gehaltsvorstellung angibst, kannst Du Dir überlegen, wenn Du die Bewerbung schreibst. Es gibt auch Portale, wo man sowas recherchieren kann.

    Hast Du ansonsten alles beisammen? Zeugnisse, Lebenslauf?


  9. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.862

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Zitat Zitat von xHolycx Beitrag anzeigen

    Momentan noch in Behandlung bzw. warten auf Diagnose. Denke aber das es nicht dauerhaft sein wird.
    Wäre es dann nicht besser, du würdest abwarten, bis deine gesundheitliche Situation sich stabilisiert hat und du wieder Vollzeit arbeiten kannst?
    Ich könnte mir vorstellen, dass ein Teilzeitwunsch aus gesundheitlichen Gründen ein Hindernis bei der Stellensuche ist, weil deine Belastbarkeit in Frage steht.

  10. Avatar von TrishaTT
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    1.658

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Wie kam es dazu, dass du gleich drei Berufsausbildungen gemacht hast? Das ist sehr ungewöhnlich.
    Die Ausbildung zum/r Verkäufer/in ist Teil der Ausbildung zu Kaufleuten im Einzelhandel.
    Wenn wir Narben haben, heißt es, dass die Wunden verheilt sind

    (Thomas D.)

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •