+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29
  1. Avatar von dekomaus24
    Registriert seit
    21.03.2018
    Beiträge
    502

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    20 tage urlaub pro jahr finde ich extremst wenig, glaube, dass währ für mich eher der knackpunkt mich woanders zu bewerben, als das gehalt, gerade weil du weniger belastbar bist...

  2. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    6.340

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Zitat Zitat von dekomaus24 Beitrag anzeigen
    20 tage urlaub pro jahr finde ich extremst wenig, glaube, dass währ für mich eher der knackpunkt mich woanders zu bewerben, als das gehalt, gerade weil du weniger belastbar bist...
    Wenn die Teilzeitstelle derzeit tageweise gearbeitet wird statt täglich reduzierter Arbeitszeit sind 20 Tage normal.
    Zusammen mit den ohnehin freien Tagen kommt man dabei aufs selbe raus wie mit den üblichen 30.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    35.359

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Hast du mal Gehaltsvergleichswebsites angeguckt?
    Und versucht, zu verhandeln?

    Generell zahlen kleine Läden oft schlechter als, ich sag mal, die Industrie. Dafür kann es sein, daß man da zufriedener mit dem Umfeld ist.

    Was spricht dagegen, dich wegzubewerben? Schlimmstenfalls klappt's nicht.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    3.500

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Zitat Zitat von xHolycx Beitrag anzeigen
    Guten Morgen zusammen,

    ich bräuchte eure Einschätzungen zu den oben genannten beiden Fragen.
    Zu meiner Person und zu meinem derzeitigen Job:


    Mittlere Reife 2009, 3 abgeschlossene Berufsausbildungen: Verkäuferin, Einzelhandelskauffrau und Kauffrau für Bürokommunikation.
    in einer kleinen Steuerkanzlei ( 7 MA).
    Sehr gute Kenntnisse im Bereich Sekretariat und Lohnbuchhaltung, Grundkenntnisse in Finanzbuchhaltung und Steuererklärungen. Habe mich auf Gehälter spezialisiert, bearbeite aber weiterhin Steuererklärungen und Jahresbuchhaltungen (macht mir aber nicht wirklich Spaß).
    Ich betreue 46 Lohnmandate und 25 Steuermandate.
    Hervorhebungen von mir

    Wie kannst Du 46 Lohnmandate und 25 Steuermandate betreuen mit einer Ausbildung als Kauffrau für Bürokommunikation ohne steuerliche Expertise?

    Es bliebe die diverse Weiterbildung mit samt anerkanntem Abschluss.

    Oder Du bewirbst Dich bei den Big4 - hier wirst Du etliches mehr verdienen im Assistenzbereich aber sicher nicht ungelernt "an Steuererklärungen etc. pp. rumdoktern" dürfen.


  5. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    6.044

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Genau. Sie ist da eigentlich Quereinsteigerin.
    Mit Glück konnte sie das machen. Wenn das allerdings super läuft kann man bei der Stelle nachverhandeln, wg einer Gehaltserhöhung.
    Bei einem Wechsel ist es wieder schwierig in etwas gutes reinzurutschen.
    Personalbüro ohne belegte Qualifikationen auch ganz schwierig.
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  6. Inaktiver User

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Sie macht das seit mehreren Jahren. Wieviel Qualifikation soll man noch nachweisen?


  7. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.863

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Sie macht das seit mehreren Jahren. Wieviel Qualifikation soll man noch nachweisen?
    Trotzdem kann man nicht erwarten, dass die Bezahlung so ist wie bei jemandem mit einem nachweisbaren Abschluss.

    Einen neuen Arbeitgeber von der eigenen Qualifikation zu überzeugen dürfte deshalb auch schwieriger sein als beim aktuellen eine Gehaltserhöhung auszuhandeln.


  8. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    6.044

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Sie macht das seit mehreren Jahren. Wieviel Qualifikation soll man noch nachweisen?
    Eine Ausbildung als Steuerfachangestellte.
    In Deutschland ist das einfach so. Ohne nachweisbare Ausbildung hat man es dann schwer.
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  9. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.863

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Die TE schreibt aber im ersten Post folgendes:


    "Mein Ziel wäre die Personalabteilung und dort die Lohn- und Gehaltsabrechnungen."

    Sie will also eigentlich gar nicht im Steuerbereich arbeiten.


  10. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    6.044

    AW: Verdienst zu niedrig und Jobwechsel?

    Im Personalbüro wird häufig ein Studium vorausgesetzt.
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •