+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 62

  1. Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    2.688

    AW: Teilzeitwunsch ohne die übliche Begründung-würdet ihr so jemanden einstellen?

    Zitat Zitat von matsuyama Beitrag anzeigen
    Kurz zum finanziellen Aspekt: Der Job ist im pädagogischen Bereich, daher unterdurchschnittliche Bezahlung,
    Ist das mit der unterdurchschnittlichen Bezahlung ein Fakt oder eher deine Interpretation? Ich frage, weil ich dein Problem aus dem anderen Strang noch im Kopf habe.

    Ich gehe mal von den Erziehern in meinem Umfeld aus, die verdienen (imÖD) in Teilzeit ziemlich gut.
    (ob das der Tätigkeit angemessen ist, ist ja wie generell im sozialen Bereich ein anderes Thema)

    Allerdings- wenn du als Erzieherin Menschen nur begrenzt ertragen und um dich haben kannst, solltest du dir Sneeks Rat zu Herzen nehmen:

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich würde die Berufswahl insgesamt überdenken.
    TZ musst du nicht begründen, wenn du dich von vornherein auf eine entsprechende Stelle bewirbst.

    Ein Ehrenamt ist toll, ob man den Gassigeher da aber so erwähnen sollte, weiß ich nicht. Bei mir würde tatsächlich der Eindruck entstehen, dass da eine junge Frau nur ein bisschen aus Spaß for Fun jobben will.

    Da würde ich wohl auch jemand vorziehen, der den Eindruck vermittelt, den Job engagiert ausfüllen zu wollen. Und den hab ich bei dir leider nicht.

  2. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    18.342

    AW: Teilzeitwunsch ohne die übliche Begründung-würdet ihr so jemanden einstellen?

    Zitat Zitat von Eva2 Beitrag anzeigen
    Mein Sohn arbeitet auch nur 30 Std. Warum und wieso wurde nicht gefragt.
    Medizinischer Bereich mit absoutem Fachkräftemangel, halt auch belastend in einigen Bereichen. Viele Stellen werden mit wählbaren StundenZahlen ausgeschrieben.

    Klar, z. B. im Management der freien Wirtschaft, werden Fulltimer gesucht und Teilzeitler gelten eher als nicht besonders belastbar.
    Meine jungen u30 Mitarbeiter arbeiten auch bevorzugt Teilzeit mit 30 Stunden oder weniger als Brot und Butter Job. Viele haben ein Hobby/Nebenjob (DJ, Kellnern, Band, Theater, Sport, etc.) für das sie Zeit haben wollen.

    Bei uns kann man auch flexibel seine Arbeitszeit anpassen. So arbeitet eine Mitarbeiterin im Winter weniger, weil sie ihre Töpferwaren auf dem Weihnachtsmarkt verkauft und ein Mitarbeiter setzt im Sommer zwei Monate aus, weil er da als Surflehrer arbeitet.

    Solange sie, wenn sie da sind ihre Arbeit professionell erledigen, ist es mir egal, warum und wieso sie aktuell Teilzeit arbeiten wollen oder Vollzeit.


    Gerade im pädagogischen Bereich mit dem Fachkräftemangel ist man zu sehr viel Flexibilität übergegangen und ich finde auch zu mehr Geld. Tarif ist glaube ich aktuell um die 3000€ brutto für Berufsanfänger.
    „We know how to bring the economy back to life.
    What we don‘t know ist how to bring people back to life“
    President Akufo-Addo


  3. Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    2.688

    AW: Teilzeitwunsch ohne die übliche Begründung-würdet ihr so jemanden einstellen?

    Fachkräftemangel ist nicht gleichzusetzen mit die-nehmen-jeden.

    Auch als Erzieher oder Krankenpfleger muss man seinen Job können, egal ob 20 oder 40 Stunden.

  4. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.691

    AW: Teilzeitwunsch ohne die übliche Begründung-würdet ihr so jemanden einstellen?

    Wieviel Teilzeit willst du denn? Ist ja schon ein Unterschied zwischen 10 und 30 Wochenstunden.

    Meiner Erfahrung nach hängt es vom Umfeld ab. In meiner derzeitigen Firma haben gerade die jungen Kollegen Teilzeit aus allen möglichen Gründen, meist im oberen Stundenbereich. Aus anderen Unternehmen kenne ich es eher so, dass man Vollzeit ein echter Mitarbeiter ist und ansonsten gibt es eben die Halbtagsmamas für die niederen Dienste.

    Schreib in die Bewerbung rein, wieviel du arbeiten willst, und schau, was kommt.
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

  5. Avatar von overknee
    Registriert seit
    23.12.2015
    Beiträge
    2.183

    AW: Teilzeitwunsch ohne die übliche Begründung-würdet ihr so jemanden einstellen?

    Wir haben in der Firma gemerkt, dass es jungen Menschen generell nicht so sehr um Karriere und Geld verdienen geht, sondern um Lifebalance.
    Wäre heutzutage nicht mehr so unnormal, wenn ein unter 30-jähriger nach Teilzeit trachtet.
    Ich würde auf keinen Fall Gassi-gehen erwähnen. Wenn dann sagen, dass man sich ehrenamtlich in Tierheimen engagiert.
    Und nicht sagen, dass Tiere dankbarer sind als Menschen oder so.


  6. Registriert seit
    26.12.2013
    Beiträge
    1.782

    AW: Teilzeitwunsch ohne die übliche Begründung-würdet ihr so jemanden einstellen?

    Ich muß nicht begründen warum ich Teilzeit arbeiten möchte wenn die Stelle in Teilzeit angeboten wird.
    Ansonsten ist es einfach, daß man das Bedürfnis nach einer schönen work life Balance haben möchte und Teilzeit arbeiten möchte. Der Rest hat niemanden zu interessieren.


  7. Registriert seit
    05.08.2019
    Beiträge
    173

    AW: Teilzeitwunsch ohne die übliche Begründung-würdet ihr so jemanden einstellen?

    Hallo,

    ich arbeite auch in TZ und kann dich also verstehen. Da es leider kaum gute TZ Stellen gibt, bleibt einem oftmals gar nichts anderes übrig als sich auf Vollzeit zu bewerben. Wenn bei dir eine TZ Stelle ausgeschrieben ist dann bewerbe dich doch. Das ist doch egal was andere sagen und denken. Mittlerweile kenn ich viele die jung so arbeiten und sehe da kein Problem darin. Was ich nicht so gut finde, ist wenn man vortäuscht 100% arbeiten zu wollen und nach 1 Jahre reduzieren will. Manchma steht da auch die Stelle ist in TZ geeignet und dann kannst du das auch angeben wie du arbeiten willst.

  8. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    24.478

    AW: Teilzeitwunsch ohne die übliche Begründung-würdet ihr so jemanden einstellen?

    Gibt es viele ausgeschriebene Teilzeitstellen in deinem Bereich?

    Als Erzieherin kannst du das ja nicht einfach so umschuffeln ... wenn dort jemand VZ gebraucht wird, wird er VZ gebraucht.

    Ein Problem sähe ich auch, wenn sich jemand auf eine VZ-Stelle bewirbt, und erst im Bewerbungsgespräch versucht "nachzuverhandeln" - wenn es die Stelle gar nicht hergibt.

  9. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    18.342

    AW: Teilzeitwunsch ohne die übliche Begründung-würdet ihr so jemanden einstellen?

    Zitat Zitat von na_ich Beitrag anzeigen
    Fachkräftemangel ist nicht gleichzusetzen mit die-nehmen-jeden.

    Auch als Erzieher oder Krankenpfleger muss man seinen Job können, egal ob 20 oder 40 Stunden.
    Ja. Aber um überhaupt Personal zu bekommen, werden viele Stellen als sowohl als auch angeboten.

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Gibt es viele ausgeschriebene Teilzeitstellen in deinem Bereich?

    Als Erzieherin kannst du das ja nicht einfach so umschuffeln ... wenn dort jemand VZ gebraucht wird, wird er VZ gebraucht.

    Ein Problem sähe ich auch, wenn sich jemand auf eine VZ-Stelle bewirbt, und erst im Bewerbungsgespräch versucht "nachzuverhandeln" - wenn es die Stelle gar nicht hergibt.
    Im Kindergarten meiner Kinder arbeiten bis auf Leitung und stellvertretende Leitung alle Teilzeit in unterschiedlichen Modellen.
    Im Hort sogar nur in Teilzeit.

    Der Schulbereich/Schulkindbetreuung wäre eine Alternative. Dort gibt es nur Teilzeitstellen und man hat die Ferien frei (dafür arbeitet man pro Woche etwas mehr und die Zeit auszugleichen).
    „We know how to bring the economy back to life.
    What we don‘t know ist how to bring people back to life“
    President Akufo-Addo

  10. Inaktiver User

    AW: Teilzeitwunsch ohne die übliche Begründung-würdet ihr so jemanden einstellen?

    Es spricht prinzipiell überhaupt nichts gegen Teilzeit, aus welchem Grund auch immer. Mach ich selbst aktuell auch. Wenn man es aber anstrengend findet, andere Menschen um sich zu haben, ist im sozialen Bereich wahrscheinlich jede Stunde zu viel (für Betreuer und Betreute).

    Ich finde die Mehrheit der anderen Menschen auch nervig, dadurch erübrigt sich für mich aber auch jeder Beruf "mit und am Menschen".

+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •