+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 60 von 60

  1. Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    34

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Anwälte zahlen nicht durchweg schlecht.
    Das ist alles Verhandlungssache und natürlich hängt es auch davon ab, was man selbst dem Arbeitgeber bieten kann!
    Es ist richtig, dass es in dieser Branche kein Tarifvertrag gibt. Das ist Mist und meiner Meinung nach ändert sich das auch in naher Zukunft nicht.
    Erstmal Berufserfahrung sammeln, gut verhandeln, notfalls wechseln!


  2. Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    34

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Natürlich würde ich zum Vorstellungsgespräch gehen.
    Erst danach kann man doch sagen, ob der Job was für einen ist oder nicht.
    Und wenn nicht: Na dann hast du zumindest dazu gelernt. Was du willst UND wie man solche Gespräche führt!
    Nur Mut!


  3. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    13.897

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Ich würde, als eine so junge Frau, meine ReNo Kenntnisse ausbauen, im Hinblick auf die Zukunft.

    Es gibt (Guck auf die Seite der Anwaltskammer) diverse Fortbildungen,überlege dir, was in Frage kommt.

    Oder informiere dich, was im Punkt Buchhaltung für dich geht.

    Ich persönlich halte Berufe wie Bürokauffrau auf Dauer für eine aussterbende Tätigkeit - es ist zu allgemein gehalten.
    Das wäre etwas, was ich absolut nicht empfehlen würde.

    Nutz die Ausbildung als Fundament, auf dem du aufbaut-eine Ausbildung abschließen und dann lebenslang so vor sich hinarbeiten wird nicht funktionieren.

  4. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.727

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Sicher kann man auch den brühmten "Griff ins Klo" machen und beim Job daneben greifen. Keine Frage. Da hilft dann ohnehin nur rasch kündigen und etwas Neues suchen.

    Allerdings finde ich, dass gewisste Punkte am Anfang einfach überstanden werden müssen.

    Zu Beginn einer neuen Arbeit sind die meisten Menschen abends fertig und es dauert, bis man eingearbeitet ist und vieles weiß. Wenn eine Umstellung der Arbeitszeit stattfindet, muss sich alles erst wieder einspielen. Neue ArbeitskollegInnen sind manchmal anstrengend, bis man alle besser kennt. All solche Dinge sollte man berücksichtigen und das braucht Zeit. Wenn sich das alles eingespielt hat und es passt noch immer nicht, dann kannst du noch immer küdigen. Nach einer Woche wird das aber kaum der Fall sein.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne

  5. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    17.123

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Es ist eigentlich nicht mehr wahr, dass Anwälte grundsätzlich schlecht zahlen - wobei es sicher auch auf die Region an kommt. Stuttgart ist mit Berlin oder Brandenburg auf dem platten Land nicht zu vergleichen.

    ReFA sind heute deutlich höher qualifiziert und machen auch mehr qualifizierte Arbeit - aber natürlich nicht unbedingt in der ersten Arbeitswoche.

    Und dass bei einer Finanzberaterin - bei der du ja auch keinerlei inhaltliche Arbeit machst, sondern reine Zuarbeit - deutlich mehr verdienst, kann ich mir nicht vorstellen.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"


  6. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    3.109

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Zitat Zitat von Krissi94 Beitrag anzeigen
    Also du meinst eine ganz neue Ausbildung? Oder eine Weiterbildung/Umschulung?
    Ich habe nächste Woche noch ein Vorstellungsgespräch bei einer Finanzberaterin. Wäre natürlich was ganz anderes. Ich möchte eigentlich auch aus dem Anwaltsbereich raus. Aber während der Arbeitslosigkeit durfte ich z.B. auch kein Praktikum oder so machen.
    Nun, da stehen Dir aufgrund deines jungen Alters doch noch viele Wege offen. Ob das Kind nun „Berufsakademie“, „Umschulung“ oder „Zusatzqualifikation“ heißt - Namen sind Schall und Rauch.
    Ich habe eher den Eindruck, dass du dich bislang nur mit sehr naheliegenden Alternativen befasst hast. Und man hätte dich sicherlich in deiner Arbeitslosigkeit mal irgendwo hospitieren lassen. Auch hier muss man das Kind ja nicht „Praktikum“ nennen. Andererseits ist das Arbeitsamt nur in ganz schweren Fällen dafür zuständig, Umschulungen zu organisieren. Dass man dich dort erst mal in deinen Ausbildungsberuf vermitteln wollte, erstaunt mich nicht wirklich.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?

    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)

  7. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    17.123

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Eine Umschulung über das Arbeitsamt wirst du nicht bekommen, denn in deinem Ausbildungsberuf gibt es ausreichend Stellen, ich kenne einige Kanzleien, die händeringend suchen. Ob es attraktive Jobs sind, kann ich nicht beurteilen.

    Aber im Bereich Zusatzqualifikation gibt es einiges und eine gute Kraft (die sich schon einige Zeit bewährt hat) wird das auch durchaus vom Arbeitgeber finanziert bekommen.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"


  8. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    3.109

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen

    Aber im Bereich Zusatzqualifikation gibt es einiges und eine gute Kraft (die sich schon einige Zeit bewährt hat) wird das auch durchaus vom Arbeitgeber finanziert bekommen.
    ... oder man kümmert sich einfach mal selber.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?

    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)

  9. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    17.123

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Wobei sich das bei unserem Gehalt leichter sagen lässt als mit dem Gehalt / Arbeitslosengeld einer ReFa, die offenbar in einer Gegend wohnt, wo kleine Gehälter gezahlt werden.

    Aber niemand hindert jemanden, der sich fortbilden will daran sich selbst ein Buch zu kaufen und zu lernen oder einen Kurz zu besuchen.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"


  10. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    3.109

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Wobei sich das bei unserem Gehalt leichter sagen lässt als mit dem Gehalt / Arbeitslosengeld einer ReFa, die offenbar in einer Gegend wohnt, wo kleine Gehälter gezahlt werden.

    Aber niemand hindert jemanden, der sich fortbilden will daran sich selbst ein Buch zu kaufen und zu lernen oder einen Kurz zu besuchen.
    Zumal Aus- und Weiterbildung im Zeitalter von diversen Anbietern und MOOCs eigentlich nie so kostengünstig war wie jetzt.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?

    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)

+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •