+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 60

  1. Registriert seit
    04.02.2020
    Beiträge
    30

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Meine nicht mehr. Ich habe bei meinem letzten Job nach weniger als 2 Monaten angefangen neu zu suchen, und wenn ich da heute was anders machen wollte, würde ich schon früher suchen.

    Es war nach 4 Wochen eigentlich schon klar.

    Manchmal greift man einfach richtig ins Klo und weiß das auch recht schnell, dann künstlich einen bestimmten Zeitrahmen durchzuhalten "weil ja alles noch besser werden könnte" halte ich für unnötz.
    Ja, ich merke jetzt schon, dass der Job als Empfangskraft nicht richtig ist für mich. Bin einfach nicht der Typ dafür. Und Großraumbüro mag ich auch nicht, irgendwie kann ich mich da nicht so konzentrieren. Außerdem fehlt mir die Gleitzeit, man bekommt wenig Geld, etc.
    Würdest du dich jetzt weiter bewerben? Muss ich darein schreiben, dass ich seit einer Woche wieder arbeite?
    Hab nächste Woche ein Vorstellungsgespräch bei einer Finanzberaterin. Da gehe ich auch hin.

  2. Avatar von Sariana
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    27.935

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Und du meinst, bei einer Finanzberaterin ist das alles tutti: Supergehalt, Gleitzeit, kein Ausnutzen?

    Wie groß ist das Büro der Finanzberaterin? Welche Umsätze werden kumuliert?
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)


  3. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    3.083

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Zitat Zitat von Krissi94 Beitrag anzeigen
    Ich kann jetzt nach einer Woche schon sagen, dass ich es langfristig nicht der richtige Job ist.
    Ich habe nicht von diesem Job gesprochen . Sondern die Frage gestellt, ob das Berufsbild „RA-Gehilfin“ grundsätzlich was für dich ist oder nicht. Ich sehe jetzt auch nicht, dass der Job bei der Finanzberaterin der große Sprung ist, wenn ich ehrlich bin. Das ist ein Stück weit fachfremd, und das wird sich im Gehalt bemerkbar machen.

    Wenn du alles noch mal neu denken könntest, würdest du diese Ausbildung noch mal machen?


  4. Registriert seit
    04.02.2020
    Beiträge
    30

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Zitat Zitat von Kara_Thrace Beitrag anzeigen
    Ich habe nicht von diesem Job gesprochen . Sondern die Frage gestellt, ob das Berufsbild „RA-Gehilfin“ grundsätzlich was für dich ist oder nicht. Ich sehe jetzt auch nicht, dass der Job bei der Finanzberaterin der große Sprung ist, wenn ich ehrlich bin. Das ist ein Stück weit fachfremd, und das wird sich im Gehalt bemerkbar machen.

    Wenn du alles noch mal neu denken könntest, würdest du diese Ausbildung noch mal machen?
    Nein, ich würde den Job nicht nochmal machen. Finde den Job eigentlich als Ausnutzung...wenig Geld aber es wird viel verlangen. Deshalb will ich da ja auch eigentlich raus.

  5. Inaktiver User

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Was möchtest Du denn stattdessen machen?


  6. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    3.083

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Zitat Zitat von Krissi94 Beitrag anzeigen
    Nein, ich würde den Job nicht nochmal machen. Finde den Job eigentlich als Ausnutzung...wenig Geld aber es wird viel verlangen. Deshalb will ich da ja auch eigentlich raus.
    Und wenn du noch mal neu denken könntest, welche Ausbildung würdest du dann machen? Was macht Dir denn Spaß, bzw wo glaubst du würdest du ein besseres Verhältnis von Gehalt und Arbeitsbelastung finden?

  7. Inaktiver User

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Zitat Zitat von Krissi94 Beitrag anzeigen
    Nein, ich würde den Job nicht nochmal machen. Finde den Job eigentlich als Ausnutzung...wenig Geld aber es wird viel verlangen. Deshalb will ich da ja auch eigentlich raus.
    Also, wenn 94 dein Geburtsjahr ist, dann bist du doch noch sehr jung - ICH würde da komplett umsatteln.


  8. Registriert seit
    04.02.2020
    Beiträge
    30

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Also, wenn 94 dein Geburtsjahr ist, dann bist du doch noch sehr jung - ICH würde da komplett umsatteln.
    Ja, das ist mein Geburtsjahr. Ich meine, ReNo ist eine kaufmännische Ausbildung. Da könnte man in vielen Büros arbeiten.

  9. Inaktiver User

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Zitat Zitat von Krissi94 Beitrag anzeigen
    Ja, das ist mein Geburtsjahr. Ich meine, ReNo ist eine kaufmännische Ausbildung. Da könnte man in vielen Büros arbeiten.
    Büro ist ja nun ein sehr weites Feld. Was genau stellst Du Dir denn vor? Bezahlung, Gleitzeit und Einzelbüro sind alleine auch keine sinnvollen Kriterien für die Berufswahl.


  10. Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    34

    AW: Neuer Job...Fehlentscheidung...weiter bewerben?

    Hallo in die Runde,

    selbst gelernte Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte und über 15 Jahre Berufserfahrung sagen mir:
    Der Beruf ist abwechslungsreich, von anspruchslos bis anspruchsvoll und bietet dir gute Chancen in andere Bereiche einzusteigen!
    Ob anspruchsvoll oder anspruchslos hängt ganz von der Kanzlei ab, in der du arbeiten darfst. Ich selbst konnte mich in all den Jahren gut fortentwickeln und war schlussendlich für alles Ansprechpartner (selbstständige Erstellung von umfangreichen Notarverträgen, Finanzbuchhaltung, Sachbearbeitung, Betreuung von Praktikanten...).
    Letzten Sommer bin ich in den öffentlichen Dienst gewechselt und bin sehr zufrieden mit dem Schritt.

    Daher mein Rat an dich:
    Probier es noch ne Weile in der neuen Umgebung, sprich mit deinen (erfahrenen) Kolleginnen (welche Aufgaben haben sie, welche Weiterbildung haben sie genutzt, wie zufrieden sind sie, was würden sie ändern, wenn sie in deinem zarten Alter wären). Du musst hier nicht über dich sprechen, einfach nur mal freundlich nachhaken wie deren Berufsleben lief!
    Sollte es nach ein paar Wochen immer noch dein Geschmack sein, spricht doch überhaupt nichts dagegen, wenn du dich umschaust! Anderes Büro, andere Branche, öffentlicher Dienst, neue Ausbildung, Studium... Da gibt es noch so viele Möglichkeiten und du hast noch einige Berufsjahre vor dir!

    Kollegiale Grüße! :-)

+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •