+ Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 79
  1. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    22.487

    AW: Weiß nicht weiter...

    willkommen in der bri

    Zitat Zitat von dazz40 Beitrag anzeigen
    Nun weiß ich einfach nicht, ob ich die Stelle antreten soll, obwohl ich a) nicht richtig dahinter stehe und b) ich doch meine Ma nicht allein lassen kann - es ist sonst niemand da.
    doofe situation, aber du vermischst verschiedene themen.
    du musst eine situation schaffen, dass du deine mutter alleine lassen kannst.
    denn das musst du ja irgendwann, oder willst du die nächsten jahre nicht arbeiten?

    wenn du nicht krank bist, und das bist du nicht, solltest du die stelle antreten.
    dich nach einer neuen umschauen kannst du immer noch.

    es ist jetzt sehr wichtig, dass du in brot und lohn kommst.
    je länger du arbeitslos bist, desto schwieriger wird es, vor allem dann, wenn du noch so jung bist.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  2. Avatar von rotlilie
    Registriert seit
    26.10.2010
    Beiträge
    2.105

    AW: Weiß nicht weiter...

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    wenn du nicht krank bist, und das bist du nicht, solltest du die stelle antreten.
    dich nach einer neuen umschauen kannst du immer noch.

    es ist jetzt sehr wichtig, dass du in brot und lohn kommst.
    je länger du arbeitslos bist, desto schwieriger wird es, vor allem dann, wenn du noch so jung bist.
    Naja, ihre eigene instabile psychische Lage macht die Angelegenheit nicht leichter.
    Ich hätte sonst auch pro Job plädiert, aber hier muss man die Prioritäten neu denken


  3. Registriert seit
    03.02.2020
    Beiträge
    44

    AW: Weiß nicht weiter...

    Ich hatte auch letztes Jahr 4 Panikattacken und auch der erhöhte Blutdruck tat sein Übriges. Vielleicht war der Job in Bundesland A doch nicht der Richtige für mich und ich bin nicht so wirklich mit dem Stress klar gekommen. Und vielleicht war der Unfall auch ein Warnsignal!? Ich glaube eigentlich nicht an sowas, aber wer weiß...

    Darüber denke ich die ganze Zeit nach - damit kann ich meiner Ma doch nicht kommen.

    Ich war schon krank geschrieben und bin zur Zeit ja arbeitslos. Ja, meine Ärztin kennt meine Situation und ich nehme Opipramol.

    Zu meiner Ma ziehen? In die Siedlung nicht, aber in die nächstgrößere Stadt wäre eventuell eine Option. In meinem Bereich sieht es mit Stellen hier mau aus.

    Ich sehe im Moment gar nichts, das ist das Problem.


  4. Registriert seit
    03.02.2020
    Beiträge
    44

    AW: Weiß nicht weiter...

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    willkommen in der bri



    doofe situation, aber du vermischst verschiedene themen.
    du musst eine situation schaffen, dass du deine mutter alleine lassen kannst.
    denn das musst du ja irgendwann, oder willst du die nächsten jahre nicht arbeiten?

    wenn du nicht krank bist, und das bist du nicht, solltest du die stelle antreten.
    dich nach einer neuen umschauen kannst du immer noch.

    es ist jetzt sehr wichtig, dass du in brot und lohn kommst.
    je länger du arbeitslos bist, desto schwieriger wird es, vor allem dann, wenn du noch so jung bist.
    Zitat Zitat von rotlilie Beitrag anzeigen
    Naja, ihre eigene instabile psychische Lage macht die Angelegenheit nicht leichter.
    Ich hätte sonst auch pro Job plädiert, aber hier muss man die Prioritäten neu denken
    Siehe Zitat von rotlilie. Immer, wenn ich einen Motivationsschub habe, kommt irgendwas anderes dazwischen, so dass ich mich auf nichts anderes konzentrieren kann.

    Diagnostiziert wurde bei mir eine generalisierte Angststörung.

  5. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    1.107

    AW: Weiß nicht weiter...

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    es ist jetzt sehr wichtig, dass du in brot und lohn kommst.
    je länger du arbeitslos bist, desto schwieriger wird es, vor allem dann, wenn du noch so jung bist.
    Hervorhebung von mir....

    Das Alter habe ich jetzt nicht gelesen, ABER, wenn Angststörung o.ä. grad akut sind, dann gehört man krankgeschrieben und sollte erstmal gesundwerden.
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!
    Geändert von Uni-Corn (03.02.2020 um 13:23 Uhr)

  6. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    1.107

    AW: Weiß nicht weiter...

    Zitat Zitat von dazz40 Beitrag anzeigen
    Siehe Zitat von rotlilie. Immer, wenn ich einen Motivationsschub habe, kommt irgendwas anderes dazwischen, so dass ich mich auf nichts anderes konzentrieren kann.

    .
    Das mal isoliert gelesen, klingt nach Ausrede....Du müsstest Dich entscheiden, bist Du krank oder gesund? Sortiere doch erstmal für Dich....
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

  7. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    1.107

    AW: Weiß nicht weiter...

    Zitat Zitat von dazz40 Beitrag anzeigen
    Und was ist mit meiner Ma?
    Hast Du vor, wegen Deiner Ma in H4 zu landen? Es gibt Hilfen, die man dazuschalten kann...."Essen auf Rädern z.B."
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!


  8. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    12.873

    AW: Weiß nicht weiter...

    Ausrede nicht, aber nach Teil der Grunderkrankung.

    Kann deine Mama nicht zu dir?
    Das wäre doch langfristig das beste für euch?

    DU schaust, dass du durch Medikation und Therapie (Reha?) soweit stabilisiert wirst, dass du das Thema Arbeit sicher und ohne Angst angehen kannst
    Und die Mama zieht zu dir, dorthin, wo du entweder die Therapie machst und/oder einen Arbeitsplatz hast.

    Dass eine junge Frau zu einer Rentnerin zieht halte ich für verkehrt herum geplant. Deine Mutter ist aufgrund des Rentnerstatus wesentlich flexibler wie du, die du eine Arbeit suchen musst...

  9. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    44.914

    AW: Weiß nicht weiter...

    Ich schreibe jetzt mal deutlich, ok? Ist nicht böse gemeint, soll dir aber einen ganz anderen Blickwinkel aufzeigen.

    Deine Mutter ist erst 70. Wenn du jetzt schon damit anfängst, einen äusserst zentralen Aspekt deines Lebens - nämlich dein Berufsleben, das deine finanzielle Lage für viele weitere Jahre massgeblich bestimmen wird - zugunsten deiner Mutter zurückzustellen, so wirst du das (gemessen an der statistischen Lebenserwartung), die nächsten 15-20 Jahre weiterhin bzw. noch viel stärker tun, denn deine Mutter wird älter.
    Willst du das? Willst du jetzt eine längere Arbeitslosigkeit riskieren mit allen Konsequenzen (finanziell und auch für dein CV - je länger du aus dem Arbeitsprozess raus bist und je weniger Berufserfahrung du hast, desto schwieriger wird die Stellensuche)?

    Ich habe selbst eine - stark ausgeprägte - chronische, nichtheilbare rheumatische Krankheit. Und ich kann dir sagen: das ist nichts, womit man Rundum-Betreuung durch einen Angehörigen braucht. Vorausgesetzt, die medizinische Behandlung und Betreuung stimmt. Daher ist es wichtig, dass deine Mutter kompetent ärztlich behandelt wird, und zwar Langzeit, aber ständig jemanden dabei zu haben für Begleitung, Unterstützung und Händchenhalten ist nicht nötig.
    Klingt vielleicht hart, sag ich aber mit einer, wie gesagt, aggressiven Form einer rheumatischen Erkrankung. Ich bin berufstätig, absolviere daneben ein Zweitstudium und bin sportlich sehr aktiv. Geht alles mit der richtigen Behandlung.

    Also nimm die Krankheit deiner Mutter nicht als Ausflucht, dich um das zu drücken, was du für dich tun solltest. Nämlich: die Stelle antreten, schauen, ob sie vielleicht doch passt (wenn nicht, kannst du dich immer noch wieder wegbewerben) und dich um deine eigene instabile psychische Situation kümmern.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  10. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    1.107

    AW: Weiß nicht weiter...

    Ich muß jetzt nochmal nachfragen:
    Da ich mit den Bundesländern durcheinandergekommen bin, Du müsstest von wo nach wo wegen einem Job umziehen? Das AA oder Jobcenter darf nicht unbedingt Umzüge von einem verlangen, zumindest nicht als erste Wahl....

    Vielleicht wären noch ein paar Eckdaten hilfreich, wie alt Du bist und wieviel Berufserfahrung schon da ist....

    Ansonsten bin ich voll bei Horus, ich gehe mit chron.Schmerzstörung und diversen anderen Erkrankungen VZ arbeiten und studiere auch noch nebenberuflich. Krankheiten an sich sind doof, aber man kann auch mit denen leben und arbeiten.

    In Psychotherapien gibt es immer mal diese Schlüsselfrage, wenn das Fluguzeug abstürzt , wem gibt man die erste Sauerstoffmaske? Immer sich selbst, weil man ohne Sauerstoff den Anderen nicht helfen kann. Das steht für "Sorge zuerst gutfür Dich, dann kannst Du die anderen unterstützen"
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

+ Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •