+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 34 von 34
  1. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    24.136

    AW: Riesen Mist im Job gebaut

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Och, es gibt da Ansätze! Schau dir die vielen SciFi-Dystopien an, die dazu mögliche Ideen aufzeigen - von Terminator über Matrix hin zu allem was mit "Endzeit" zu tun hat. Also, den "menschlichen Fehler" in den Griff zu bekommen geht sicher. Es geht nur eher nicht so gut für den Menschen aus
    ... aber der Terminator wurde im 2. Teil doch ganz lieb.

    Scherz beiseite, manches wäre von der IT bestimmt unterstützend möglich, wird aber nicht gemacht. Erst, wenns schiefgeht.

    Blödes Beispiel - die berühmte "Mail an ALLE". Passiert komischerweise immer wieder.

  2. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    35.122

    AW: Riesen Mist im Job gebaut

    Wie der Spruch geht, während die Ingenieure damit beschäftigt sind, etwas idiotensicher zu machen, ist das Universum damit beschäftigt, größere Idioten zu machen, und das Universum gewinnt.

    Jeder ist mal der Idiot.

    *Falls* es sich um eine Sache von Vertraulichkeit handelt, reduziert man die Wahrscheinlichkeit von "uups" besser mit guten Abläufen und allgemeiner Klarheit über die Notwendigkeit von Informationssicherheit und deren Umsetzung, als mit einer Technik, die letztlich immer der größere Idiot ist.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. Inaktiver User

    AW: Riesen Mist im Job gebaut

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Wie der Spruch geht,

    [...]

    *Falls* es sich um eine Sache von Vertraulichkeit handelt, reduziert man die Wahrscheinlichkeit von "uups" besser mit guten Abläufen und allgemeiner Klarheit über die Notwendigkeit von Informationssicherheit und deren Umsetzung, als mit einer Technik, die letztlich immer der größere Idiot ist.
    Wie wahr, wie wahr.

    Ein möglicher Grund, warum das in der Praxis leider gern mal nicht so läuft: Möchte man für gute, klare und verständliche Abläufe sorgen, ist man selbst involviert und muss selbst was dafür tun.

    ...oder aber man ruft nach einer technischen Lösung - und schon liegt das Thema bei der IT. Und bei Bedarf kann man immer darauf verweisen, dass man ja schon längst die IT eingeschalten hat und die das aber nicht hinbekommen haben (wie auch, die sind nicht im Thema, kennen die Details nicht und oft scheitert es schon an der Kommunikation der Anforderungen).

    Alle sind beschäftigt, aber nichts passiert. Business as usual, leider viel zu oft.

  4. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    6.217

    AW: Riesen Mist im Job gebaut

    kurz: es gibt kein absolut sicheres System. war immer mein Argument gegen Kernkraft
    Das ist ein Experiment. Gespannt erwarte ich, was die Autokorrektur aus meinem Text macht

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •