+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 53

  1. Registriert seit
    29.12.2019
    Beiträge
    349

    AW: Kündigung, neuer Job und Gesichtslähmung

    Zitat Zitat von Allessia Beitrag anzeigen
    Ich würde auch die neue Arbeitsstelle antreten und das Auge halt mit Tropfen feucht halten. (Worst case: Das Kündigen läuft dir ja nicht davon, bzw bleibt jederzeit als Option ).
    Ggf vorher mit dem Arbeitgeber reden, das du eben die Fazilisparese hast und auch drunter leidest, aber trotzdem dein Bestes geben wirst. Auch damit er deine derzeit eingeschränkte Mimik einordnen kann ...
    Dem schließe ich mich an. Damit zeigst du viel Goodwill und das kommt hoffentlich zurück. Abgesehen davon kann sich die Stelle auch als Glücksfall erweisen: Ablenkung/Beschäftigung und im besten Fall mit viel positivem Feedback, das eine Motivations-Aufwärtsspirale in Gang setzt.
    Solltest du es dir wirklich nicht zutrauen, dann gib aber dem Arbeitgeber vorher noch Bescheid, damit sie sich entsprechend organisieren können!


  2. Registriert seit
    01.01.2020
    Beiträge
    18

    AW: Kündigung, neuer Job und Gesichtslähmung

    Bezüglich der Heilungsschancen: man geht davon aus, dass leichte Fälle in 3-6 Wochen auskuriert werden können. Bei Vielen dauert es Monate, manche haben Pech und es bleiben Mimikfehler.
    Ist also tatsächlich schwer zu sagen. Stress ist aber auf jeden Fall kontraproduktiv.
    Aber klar - irgendwann muss ich wieder arbeiten.

    Ich dachte eher, bei einer Aufschiebung um 2 Wochen, Fragen kostet nix. Und würde ja vom alten AG den Monat noch bezahlt werden. Würde für den neuen AG ja eigentlich keinen Unterschied machen, ob ich krank geschrieben bin oder später anfange 🤔


  3. Registriert seit
    01.01.2020
    Beiträge
    18

    AW: Kündigung, neuer Job und Gesichtslähmung

    @KittySnicket
    Da hast du schon Recht, das wäre wohl die für die Arbeit beste Lösung...
    Um ehrlich zu sein geht es mir auch gerade psychisch sehr schlecht. Ich wohne seit der Gesichtslähmung bei meinen Eltern und die Kündigung (war so ziemlich mein Traumjob) hat mich total aus der Bahn geworfen. Ich war zwischendrin ein paar mal alleine daheim und hab eigentlich nur weinen können, weil ich Angst habe vor dem was kommt und wie das mit meinem Gesicht weitergeht. Dazu die Ohrgeräusche, die mich auch ziemlich fertig machen :-( ich will nicht jammern, das war einfach nicht mein Jahr.
    Muss aber zugeben, dass ich wirklich Angst habe, so arbeiten zu gehen und dass es noch schlimmer wird (in welcher Hinsicht auch immer).


  4. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.745

    AW: Kündigung, neuer Job und Gesichtslähmung

    Ich würde dir auch eher empfehlen mit dem neuen AG zu sprechen und den Antrittstermin verschieben.
    Dein Körper reagiert auf den Stress den du hattest. Nimmst du was ein zum Beruhigen ? Mach sonst noch was zum Runterkommen. Autogenes Training oder ähnliches.
    Ich drück dir die Daumen
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  5. Avatar von Ulina
    Registriert seit
    03.12.2003
    Beiträge
    3.819

    AW: Kündigung, neuer Job und Gesichtslähmung

    Sunako, der Tinnitus muss sehr zeitig behandelt werden, damit er wieder weg geht.


  6. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.745

    AW: Kündigung, neuer Job und Gesichtslähmung

    Zitat Zitat von Ulina Beitrag anzeigen
    Sunako, der Tinnitus muss sehr zeitig behandelt werden, damit er wieder weg geht.
    Ja. Stimmt auch. Das klingt , meiner Meinung nach, nicht wirklich nach arbeitsfähig.
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  7. Registriert seit
    01.01.2020
    Beiträge
    18

    AW: Kündigung, neuer Job und Gesichtslähmung

    Danke ihr Beiden, habe mir morgen früh direkt einen Termin beim HNO geben lassen! Mal sehen was der zu dem Ganzen sagt. Nächste Woche Dienstag bin ich beim Hausarzt.

  8. Avatar von taggecko
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    2.179

    AW: Kündigung, neuer Job und Gesichtslähmung

    Zitat Zitat von Ulina Beitrag anzeigen
    Würde dir vielleicht eine Reha/Kur helfen.
    Eine periphere Facialisparese ist kein Grund für eine Reha, das genehmigt die DRV nicht.
    Wenn sich im Verlauf der Erkrankung große Probleme mit der Krankheitsverarbeitung zeigen evtl. psychosomatische Hilfe, aber hier ist die Lähmung ja wohl schon rückläufig.
    Bis auf wieviel mm bekommst Du das Auge denn zu?


  9. Registriert seit
    01.07.2018
    Beiträge
    290

    AW: Kündigung, neuer Job und Gesichtslähmung

    Hallo Sunako,

    ich kann mir gut vorstellen, dass die Kündigung deines alten AGs so ein Schock für dich war, dass dein Gesicht mit Lähmung reagiert hat! Das ist ja auch eine Situation die total lähmt, wenn man vor entschiedenen Tatsachen steht und nichts daran ändern kann... Da stürzt die Welt zusammen....
    Auch Deine Angst vor dem neuen Job kann ich sehr sehr gut verstehen, nach dieser schlimmen Erfahrung. Ist das denn ähnlich wie dein Traumjob? Oder nur ein Job, um in Arbeit zu sein? Wie lange warst du denn im alten Job?
    Ich denke, es wäre wirklich das Beste du sprichst mit deinem neuen AG und erklärst ihm die Situation und versuchst den Arbeitsantritt nach hinten zu verschieben. In der Zwischenzeit würde Dir sicher eine Kur gut tun oder wirklich einige Wochen Entspannung (evtl. Urlaub), wo Du die Seele baumeln lassen kannst und abgelenkt bist.

    Ich denke auch immer, dass es einem der AG danken müsste, wenn man halbkrank zur Arbeit kommt und Einsatz zeigt. Leider habe ich das noch nie erlebt.

    Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute!


  10. Registriert seit
    01.01.2020
    Beiträge
    18

    AW: Kündigung, neuer Job und Gesichtslähmung

    Hallo Tinkerbell,

    Vielen Dank für deine lieben Worte!

    Den Job hätte ich ohne den Druck etwas neues zu finden wahrscheinlich nicht angenommen. Es ist nicht sehr weit entfernt von dem was ich vorher gemacht habe, aber vom Umfeld stressiger und mit mehr Kundenkontakt (Projektmanagement) zu etwas schlechteren Konditionen. Allerdings habe ich nun einen sehr kurzen Arbeitsweg.
    Ich hatte von einem Unternehmen eine Anfrage bekommen, das ich sehr interessant finde, aber erst nachdem ich den Vertrag schon unterschrieben hatte. Evtl. bewerbe ich mich in der Probezeit oder nach 2 Jahren dort, falls es mir doch gut gefällt.

    @taggecko: wenn ich entspannt bin und viel Kraft aufwende kann ich das Auge fast schließen. Blinzeln ist so nicht möglich, das obere Lid bewegt sich ca. 2mm und das untere noch garnicht :-/

+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •