+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.803

    AW: Kündigung war ein Fehler. Zurück zum Ex-Arbeitgeber in meiner Situation möglich?

    Zitat Zitat von Alena1984 Beitrag anzeigen
    Sie ist / war extrem eifersüchtig auf alles, was nicht männlich ist. ;)
    ...und war ggf. der Grund, warum es keine Nachfolgerin gab....;)

    Ne....das würde ich nicht mitmachen wollen.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  2. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    3.740

    AW: Kündigung war ein Fehler. Zurück zum Ex-Arbeitgeber in meiner Situation möglich?

    Ich schließe mich an. Vergiss den Job und schau Dich woanders um.


  3. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    7.335

    AW: Kündigung war ein Fehler. Zurück zum Ex-Arbeitgeber in meiner Situation möglich?

    Zitat Zitat von Alena1984 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ja das Thema mit dem "mehr arbeiten" stand öfter im Raum.. allerdings ist dann jedesmal seine Frau dazwischengegrätscht, die ohnehin schon eifersüchtig auf mich gewesen ist, weil ich ja so viel Zeit mit ihrem Mann verbringe. Geht ja nunmal nicht anders im Job, aber naja.
    Bis eben hätte ich gesagt, frag ihn, was soll passieren.

    Aber wenn seine Frau sowieso schon eifersüchtig auf Dich ist, lass es.

  4. Avatar von Pola
    Registriert seit
    14.05.2016
    Beiträge
    497

    AW: Kündigung war ein Fehler. Zurück zum Ex-Arbeitgeber in meiner Situation möglich?

    Eigentlich bist du ja in einer komfortablen Situation - finanziell relativ unabhängig und offensichtlich auch jemand, den man gerne einstellt und um sich hat.

    Ich würde mir etwas neues suchen, das all Deine Ansprüche erfüllt. Das gibt es ganz bestimmt.

    Weisst Du, was ich auch komisch finde? Dass Ihr Euch siezt. In einer Agentur ist das doch eher ungewöhnlich (wobei ich von Werbung ausgehe, vielleicht geht es auch um Versicherungen). Das könnte auch darauf hindeuten, dass er versucht, eine Distanz zu wahren, damit du ihm bloß nicht zu nahe kommst. Wer weiss, was vielleicht doch noch zwischen euch passiert wäre - immerhin warst du nur ein Jahr dort, das ist ja gar nicht so lang.

    Es gibt bestimmt irgendwo anders noch einen schönen Job für dich!


  5. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    3.012

    AW: Kündigung war ein Fehler. Zurück zum Ex-Arbeitgeber in meiner Situation möglich?

    @ Alena: Ich würde mich den Vorschreibern anschließen wollen - dein Kündigungsgrund Nr. 1 war das Gehalt bzw. die Stundenzahl. Nun hast du gelernt, dass mehr Gehalt nicht zwingend mehr Zufriedenheit bedeutet, wenn der Rest nicht passt. Was heißt das jetzt für dich mit Blick auf den alten Job mit den wenigen Stunden? Welche Schlüsse ziehst du daraus?

    Ansonsten würde ich dir ebenfalls raten, dich noch mal anderweitig umzuschauen. "Hin zu" ist immer besser als "weg von". Ein Wiedereinstieg beim alten AG würde aus meiner Sicht nur Sinn machen, wenn es ausreichend Arbeit gäbe, um dich für 30h zu beschäftigen. Oder alternativ wieder 20h bei einem höheren Stundenlohn. Das könntest du ja ganz offen ansprechen, und dann siehst du, wie die Reaktion ist.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?

    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)


  6. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    1.438

    AW: Kündigung war ein Fehler. Zurück zum Ex-Arbeitgeber in meiner Situation möglich?

    Liebe TE
    auch ich möchte Dir von einem Rückgang in die alte Fa.abraten denn :
    ich habe das vor einigen Jahren mal gemacht und im Nachhinein wirklich bereut wieder zurück gegangen zu sein .
    Meine Kollegen ( mit denen ich mich immer gut verstanden hatte ) haben immer wieder blöde Sprüche gebracht und mir vorgeworfen dass ich wohl doch nicht so gut gehandelt hätte als ich ging und ich nun wieder reumütig zurückkommen müsse .
    Es fielen so nette Worte wie Verräterin und gescheiterte Exsistenz ( beides überhaupt nicht der Wahrheit entsprechend .
    Keiner hat sich gefreut über meine Rückkehr und alle haben mir gezeigt dass ich eine Kollegin war die sie einfach im Stich gelassen hätte .
    Unser ehemals gutes Miteinander war nun von Häme und Angriffen geprägt und hat mir meinen Alltag ziemlich erschwert und obwohl ich gute Gründe ( musste einfach mehr Geld verdienen da ich Alleinerziehend war ) hatte zu gehen nahmen sie mir meinen Weggang übel .

    Ich habe mich später oftmals gefragt warum die Geschäftsleitung mich erneut eingestellt hat wenn sie doch von mir als Mitarbeiterin enttäuscht waren ?
    Für mich war nach diesem Erlebnis klar dass ich nie mehr nochmals an den gleichen Arbeitsplatz zurückkehren würde denn diese Erfahrungen würde ich mir garantiert nie wieder antun wollen und dabei ist es auch geblieben .

    Ich bin nun froh nicht mehr im Erwerbsleben stehen zu müssen und all die großen und kleinen Kämpfe die das mit sich bringt nicht mehr ausfechten muss .

    Dir liebe TE rate ich es Dir wirklich gut zu überlegen ob Du den Schritt zurück nochmals gehen möchtest.
    Ich wünsche Dir alles Gute und viel Glück egal für was Du Dich entscheiden wirst .🐞🧲

  7. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.883

    AW: Kündigung war ein Fehler. Zurück zum Ex-Arbeitgeber in meiner Situation möglich?

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Dann brauchen sie dort aber auch niemanden.
    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    nach der aussage mit seiner frau- würde ich da nicht zurück gehen.
    Diese zwei Fallstricke.

    Du warst nur kurz dort, trotzdem hat sich zwischen dir und deinem Ex-Chef reger außerberuflicher Kontakt entwickelt. Seine Frau ist eifersüchtig: Wenn sie keine Frau mit einer krankheitswertigen Eifersuchtsthematik ist, wird sie wissen warum sie so empfindet. Entweder hat sie einen Mann der immer wieder mal solche Ausritte (mehr oder weniger intensiv) veranstaltet wo es ihm möglich ist oder sie spürt am Verhalten ihres Mannes etwas das sie dir gegenüber mißtrauisch sein läßt.
    Alles keine so gute Basis für ein glückliches, stabiles, langes Berufsleben an dieser Stelle.

    Hast du Interesse an ihm als Mann? Auch wenn bisher noch nichts lief … kann es ja trotzdem sein. Forsch mal in dich rein.


    Das andere ist, du bist seit 1,5 Jahren von dort weg und die Firma kommt auch ohne dich aus.

    Für mich würde es sich nicht gut anfühlen einen Arbeitsplatz zu haben, der gar nicht extra gebraucht wird weil auch ohne mich keine Lücke entsteht oder jemand gebraucht werden würde.

    Wie kamst du damals an diesen Arbeitsplatz? Wurde offiziell gesucht oder ergab es sich aus deinem sozialen Umfeld?
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."


  8. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    1.438

    AW: Kündigung war ein Fehler. Zurück zum Ex-Arbeitgeber in meiner Situation möglich?

    Na ja sie wurde damals ja eingestellt um den Chef der dies bis dahin alles allein gemacht hat zu unterstützen und von daher wäre da wohl Bedarf an ihrer Stelle da finde ich .

    Da die Stelle aber bis heute noch nicht besetzt wurde ( was irgendwie schon seltsam ist denn das würde ja eventuell bedeuten die Arbeit wäre rückläufig ? ) und der Chef auch in den zwischenzeitlich erfolgten Gesprächen mit der TE nie gefragt hat ob sie nicht wieder zurückkommen möchte denke ich er will sie auch nicht mehr besetzen - zumindest nicht mit ihr .

    Wahrscheinlich fürchtet er die Eifersucht seiner Frau und möchte schon aus diesem Grund keine Rückkehr der TE mehr .
    Dies wäre für MICH mit ein Grund mehr nicht zu fragen ob eine Rückkehr möglich wäre .


  9. Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    862

    AW: Kündigung war ein Fehler. Zurück zum Ex-Arbeitgeber in meiner Situation möglich?

    Ich denke, der ehemalige Chef hätte von selbst angeboten, dass die TE ihre alte Stelle zurück bekommen könnte, wenn es denn die Möglichkeit gäbe. Sie hat ihm ja ein paar Probleme ihrer neuen Stelle erzählt.

  10. Moderation Avatar von Islabonita
    Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    10.157

    AW: Kündigung war ein Fehler. Zurück zum Ex-Arbeitgeber in meiner Situation möglich?

    Zitat Zitat von Rene66 Beitrag anzeigen
    Ich denke, der ehemalige Chef hätte von selbst angeboten, dass die TE ihre alte Stelle zurück bekommen könnte, wenn es denn die Möglichkeit gäbe. Sie hat ihm ja ein paar Probleme ihrer neuen Stelle erzählt.
    Finde ich nicht unbedingt. Vielleicht hat er darauf gewartet, dass sie etwas in der Richtung äußert. Wenn man die eifersüchtige Frau nicht berücksichtigt, würde ich an Stelle der TE einfach sagen, dass sie gerne zurück würde. Mehr als Nein kann er nicht sagen.
    Islabonita

    Moderation im Freundschaftsforum, Umgangsformen, Familiensache, Mietforum und in Rund um die Bewerbung - ansonsten normale Userin

    Werde die, die du bist
    Hedwig Dohm

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •