+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

  1. Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    46

    Übergabe Abteilungsleitung

    Hallo liebe User,

    ich lese seit längerem mit. Da hier User mit Erfahrung und Sachverstand unterwegs
    sind möchte ich mein Problem mal schildern:

    Ich übernehme eine kleine Abteilung und war vorher bereits unter der Vorgängerin
    im Team als Stellvertretung. Soweit alles O.K.

    Nun hört die alte Leitung aber nicht auf, sondern wird weiter mit zahlreichen Schnittstellen
    zu unserer Abteilung in der Firma tätig sein (direkt dem Chef unterstellt).

    Wie verhalte ich mich am besten um Konflikte zu vermeiden? Sie hat sich nicht leicht
    von der Leitung verabschiedet.

    Grüße von London112

  2. Avatar von Magalie_J
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    1.341

    AW: Übergabe Abteilungsleitung

    Was für Konflikte befürchtest du denn? Gab es in der Zeit, als du sie vertreten hast, Konflikte mit ihr? Hat sie deine Arbeit als ihre Vertretung kritisiert? Ist sie dir gegenüber weisungsbefugt?

    Oder meinst du, sie tut sich schwer damit, die Leitung abzugeben und du befürchtest, sie könnte dir reinfunken?
    In dem Fall müsstest du Grenzen setzen.

    Tut mir leid, dass ich so viele Fragen stelle... ich werde nicht so ganz schlau daraus, was du meinst.

    Aber ich würde an deiner Stelle erst mal abwarten, wie es sich so ergibt. Wenn du bisher ihre Vertretung warst und den Job gut gemacht hast, ist doch alles okay. Ich würde da nicht krampfhaft versuchen, Konflikte zu vermeiden, wenn sie möglicherweise gar nicht auftauchen.

    Was ich mir vorstellen kann, ist, dass du jetzt als Leitung die volle Verantwortung hast und dass dich das verunsichert. Aber lass dich auch davon nicht kirre machen.
    Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin

    (Mark Twain)

  3. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    6.628

    AW: Übergabe Abteilungsleitung

    Zitat Zitat von London112 Beitrag anzeigen

    Wie verhalte ich mich am besten um Konflikte zu vermeiden? Sie hat sich nicht leicht
    von der Leitung verabschiedet.
    Welche Konflikte befürchtest du denn?
    Leute, ehrlich, so ein Akkusativ rockt total!
    Ich habe keinEN Bock, ich baue einEN Schneemann.
    Ist ganz einfach, sei dabei! #RettedenAkkusativ

  4. Avatar von Amelie63
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    8.566

    AW: Übergabe Abteilungsleitung

    Die Aufgabenstellung und die Schnittstellen müssen klar definiert sein, je klarer, um so besser für die Konfliktvermeidung. Auch die Ansprechpartner bei Konflikten müssen bekannt sein. Je klarer die Strukturen/Rahmenbedingungen, um so professioneller kann auch mit Konflikten umgegangen werden. Und Konflikte gehören zum Berufsalltag einfach dazu. Sich vor Konflikten zu fürchten, ist auch nicht wirklich hilfreich.

    Aber mich würde auch interessieren, welche Konflikte du befürchtest.

    Grundsätzlich ist das ja nicht schlecht, wenn die alte Leitung nun die Schnittstellen händelt. Weil sie deinen Bereich kennt und weil ihr schon miteinander gearbeitet habt. Gerade an Schnittstellen gibt es oft die größten sog. Reibungsverluste. Ist eigentlich Gold wert, wenn die gut besetzt sind.

    Die Frage der Weisungsbefugnis, bzw. Weisungsgebundenheit ist da allerdings sehr wichtig.
    Grüße
    A.

    Wenn man bedenkt,wie oft ich in diesem Leben schon falsch abgebogen bin, ist es ein Wunder, dass ich mich überhaupt noch auf diesem Planeten befinde.


  5. Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    46

    AW: Übergabe Abteilungsleitung

    Hallo
    ich befürchte tatsächlich dass Sie mir reinfunkt.
    Es gibt mehrere offene Projekte.
    Sie hat jetzt nur noch ein Projekt. Innerhalb dieses Projektes muss Sie auch mit uns zusammenarbeiten. Ist aber direkt dem Chef unterstellt. Sie ist mir gegenüber aber nicht weisungsbefugt.
    Im Kern geht es darum dass Sie in Rente geht aber noch das eine Projekt macht auf Stundenbasis.
    Grüsse London
    Geändert von London112 (30.11.2019 um 14:29 Uhr) Grund: Richtigstellung


  6. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    5.367

    AW: Übergabe Abteilungsleitung

    Dann ist es ja ein endlicher Zustand :-)
    In den meisten mir bekannten Fällen dauert es gar nicht so lang, bis die Kollegen sich dann doch lösen können.
    Ich würde mich auf das gemeinsame Ziel fokussieren (dass die Projekte laufen) und alle anderen auch immer wieder darauf ausrichten. Revierkämpfe hinten anstellen.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  7. Avatar von Magalie_J
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    1.341

    AW: Übergabe Abteilungsleitung

    Wie schätzt du sie denn ein?
    Ist sie so eine, die anderen den Erfolg nicht gönnt?

    Es gibt ja Kollegen, die ihr "Baby" nicht abgeben können und sich dann daran weiden, wenn der Nachfolger untergeht.

    Wenn du dir so unsicher bist, sprich doch einfach mit ihr über deine Unsicherheiten und Ängste.
    Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin

    (Mark Twain)

  8. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.532

    AW: Übergabe Abteilungsleitung

    Ich würde mit ihr sprechen. Würdigen was sie für die Abteilung getan hat, Tipps erbitten und fragen wie der Übergang gestaltet werden soll und welche Erwartungen sie an die weitere Zusammenarbeit hat.

    Also im Grunde eine Vorgehensweise, die ich bei jedem Personenwechsel in einer solchen Position empfehlen würde.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"


  9. Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    46

    AW: Übergabe Abteilungsleitung

    Ich habe schon alles mit Ihr abgesprochen aber halt so meine Zweifel.
    Sie ist schon eine "Persönlichkeit"
    durchaus auch positiv gemeint.
    Ihr habt ja recht. Ich muss es auf mich zukommen lassen.
    Da kann ich auch viel dabei lernen.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •