+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

  1. Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    274

    AW: Jobwechsel und Übergabe

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    OK, das finde ich aber eindeutig. Dann würde ich die Unterlagen auch nicht dalassen.
    Ja. Oder gegen Cash. Die Firma wird das nicht bezahlen wollen/können.
    Die Kollegen erwarten das kostenlos.


  2. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.078

    AW: Jobwechsel und Übergabe

    Die Kollegen können viel erwarten. Wissen sie, dass Du auch als Freelancerin dort tätig warst? Ist ihnen vielleicht nicht so klar, dass es da Unterschiede zwischen Freelancern und Angestellten geben kann?

  3. Avatar von Magalie_J
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    1.328

    AW: Jobwechsel und Übergabe

    Zitat Zitat von kuma Beitrag anzeigen
    Ich mache es nur wegen der einen Kollegin, die ich sehr mag und die mir gegenüber immer kollegial war. Sie würde dasselbe umgekehrt auch bei mir machen.
    Wir wissen ja alle, wie hier die Geschäftsführung ist. Die kümmert das nicht.
    Okay.

    Dann gib aber nicht zuviel preis -auch wenn die Kollegin noch so lieb und nett ist... Du wirst sowieso keinen Dank erhalten - hast aber möglicherweise nicht nur physisches, sondern auch geistiges Material zur Verfügung gestellt.

    Du weißt doch, wie hart es in der Geschäftswelt zugeht... Man glaubt zwar immer, dass man Spuren hinterlässt...
    Aber: Aus den Augen - aus dem Sinn...
    Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin

    (Mark Twain)


  4. Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    274

    AW: Jobwechsel und Übergabe

    Zitat Zitat von schubidu Beitrag anzeigen
    Die Kollegen können viel erwarten. Wissen sie, dass Du auch als Freelancerin dort tätig warst? Ist ihnen vielleicht nicht so klar, dass es da Unterschiede zwischen Freelancern und Angestellten geben kann?
    Das wissen sie natürlich.


  5. Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    274

    AW: Jobwechsel und Übergabe

    Zitat Zitat von Magalie_J Beitrag anzeigen
    Okay.

    Dann gib aber nicht zuviel preis -auch wenn die Kollegin noch so lieb und nett ist... Du wirst sowieso keinen Dank erhalten - hast aber möglicherweise nicht nur physisches, sondern auch geistiges Material zur Verfügung gestellt.

    Du weißt doch, wie hart es in der Geschäftswelt zugeht... Man glaubt zwar immer, dass man Spuren hinterlässt...
    Aber: Aus den Augen - aus dem Sinn...

    Das stimmt. Ich passe bei der Übergabe schon auf, was ich schreibe/sage. Natürlich gebe ich die wichtigsten Informationen weiter oder wo man die Infos bekommt. Aber wie du sagst... "Aus den Augen, aus dem Sinn..."


  6. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.078

    AW: Jobwechsel und Übergabe

    Dann verstehe ich nicht, wie sie das von Dir erwarten. Vielleicht wollen sie einfach schauen, wieweit sie mit der Forderung bei Dir kommen. Wenn sie weiter nerven, verweise sie doch an die Führungsebene. Wenn die nix damit zu tun haben wollen, wissen die Kolleginnen von höchster Stelle, woran sie sind.


  7. Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    274

    AW: Jobwechsel und Übergabe

    Zitat Zitat von schubidu Beitrag anzeigen
    Dann verstehe ich nicht, wie sie das von Dir erwarten. Vielleicht wollen sie einfach schauen, wieweit sie mit der Forderung bei Dir kommen. Wenn sie weiter nerven, verweise sie doch an die Führungsebene. Wenn die nix damit zu tun haben wollen, wissen die Kolleginnen von höchster Stelle, woran sie sind.
    Auch wahr. Es kümmert sich einfach keiner.


  8. Registriert seit
    15.07.2018
    Beiträge
    50

    AW: Jobwechsel und Übergabe

    Dann würde ich die Unterlagen auch nur gegen Cash herausgeben, wenn es sogar eindeutig im Vertrag steht

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •