+ Antworten
Seite 39 von 53 ErsteErste ... 29373839404149 ... LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 390 von 530
  1. Avatar von agathe13
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    3.366

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Mit 50 hast Du als SW-Entwickler (außerhalb ÖD) diese Möglichkeiten:
    • Nische finden, in der eine veraltete Software noch bis zu deren Auslaufen gewartet werden muss, und da das letzte Berufsjahrzehnt (bis zum Hinauskomplimentiertwerden mit 60) zu verbringen
    • Quer-Wechsel Richtung Produktmanagement (meist am befriedigendsten) oder langweiliger: Produktstandard-Betreuer o.ä.
      Gut, wenn man zu dem Zeitpunkt in einem großen Unternehmen ist.

    Mit jungen Entwicklern technisch Schritthalten ist schlichtweg nicht möglich (kognitive Grenzen, so in anderen Berufsfeldern nicht gegeben), abgesehen davon, dass man viel zu teuer geworden ist (- von Einzelfällen, in denen es anders läuft, natürlich abgesehen).
    Naja... In welchen Unternehmen wird denn im großen Stile mit Bleeding Edge-Technologien gearbeitet?
    Meist werden doch bewährte Sprachen und Umgebungen eingesetzt, sowas wie C, C++, Java etc. gibt's schon lange und dennoch ist es nicht veraltet oder Nische oder so.


  2. Registriert seit
    02.08.2019
    Beiträge
    19

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    50 muss man nicht mal sein, inzwischen reicht 40. Damit passt man nicht mehr in das junge dynamische Team, teilweise geht das ab 35 schon los.

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Naja... In welchen Unternehmen wird denn im großen Stile mit Bleeding Edge-Technologien gearbeitet?
    Meist werden doch bewährte Sprachen und Umgebungen eingesetzt, sowas wie C, C++, Java etc. gibt's schon lange und dennoch ist es nicht veraltet oder Nische oder so.
    In vielen?
    Die Programmiersprache ist auch nicht das Problem, es sind die Technologien drumherum, Frameworks, Libraries, Architekturmodelle. Inzwischen soll man schon einen Master mit Vertiefung in Cloud oder IoT gemacht haben, solche Fachrichtungen gab es vor 15 noch nicht. Die Erwartungen an die Senior-Entwickler sind auch ungleich höher, die sollen die neusten Trendthemen der letzten 3-5 Jahre aus dem FF beherrschen. Das war bei meinem Arbeitgeber auch nicht besser, die neuen Leute müssen Kenntnisse in den aktuellen Themen mitbringen, je Erfahrener und höher die Gehaltswünsche umso exakter musste es auf das Profil passen.
    Das kommt den Einsteigern zugute, denn die beschäftigen sich eben mit den geraden aktuellen Sachen und nicht mit dem 10 Jahre alten kram. Manchmal fehlt auch noch die Weitsicht und man behauptet schnell Experte in diversen Themen zu sein.


  3. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    7.144

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Reden wir jetzt nur von Großkonzernen?


    Die Erfahrung habe ich so überhaupt nicht gemacht, gut, meine Gehaltswünsche sind auch nicht so hoch.

    Ich sehe auch immer noch regelmäßig Stellenanzeigen wo nichtmal ein Abschluss verlangt wird, sondern auch nach Quereinsteigern gefragt wird, so verzweifelt sind manche Unternehmen.

  4. Avatar von agathe13
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    3.366

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Zitat Zitat von DanielB Beitrag anzeigen
    50 muss man nicht mal sein, inzwischen reicht 40. Damit passt man nicht mehr in das junge dynamische Team, teilweise geht das ab 35 schon los.
    erlebe ich hier total anders.

    Die Programmiersprache ist auch nicht das Problem, es sind die Technologien drumherum, Frameworks, Libraries, Architekturmodelle. Inzwischen soll man schon einen Master mit Vertiefung in Cloud oder IoT gemacht haben, solche Fachrichtungen gab es vor 15 noch nicht. Die Erwartungen an die Senior-Entwickler sind auch ungleich höher, die sollen die neusten Trendthemen der letzten 3-5 Jahre aus dem FF beherrschen. Das war bei meinem Arbeitgeber auch nicht besser, die neuen Leute müssen Kenntnisse in den aktuellen Themen mitbringen, je Erfahrener und höher die Gehaltswünsche umso exakter musste es auf das Profil passen.
    Irgendwie passt das doch alles nicht zusammen.
    Es gibt also wahnsinnig viele Jobs, wo mit allerneuesten Technologien gearbeitet wird und das daher auch von Bewerbern verlangt wird.
    Andererseits gibt's massiv viele Bewerber, die all das nicht haben oder können, weil sie mit ganz anderen Sachen gearbeitet haben. Wo waren die denn dann die ganze Zeit, wenn nirgends mehr mit alteingeführten Technologien gearbeitet wird?

    Das kommt den Einsteigern zugute, denn die beschäftigen sich eben mit den geraden aktuellen Sachen und nicht mit dem 10 Jahre alten kram. Manchmal fehlt auch noch die Weitsicht und man behauptet schnell Experte in diversen Themen zu sein.
    Dem Einsteiger nutzt sein "Beschäftigen mit x" nicht viel, wenn er nicht wenig etwas Praxiserfahrung hat (Praktikum, Werkstudentenjob, sonstige Projekte oder Open Source).

  5. Avatar von carassia
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.624

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Ich bin irgendwie ganz überrascht - bildet man sich in der Branche denn nicht weiter?
    Ich meine ... die Aussage, mit 50 habe man quasi nur noch die Möglichkeit irgendwo zu arbeiten, wo alte Technologien genutzt werden, macht mich echt sprachlos.

    Ich (andere Branche) bin 58 und bin durch entsprechende Fortbildung selbstverständlich auf der Höhe der Zeit, alles andere wäre doch strange?

  6. Avatar von carassia
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.624

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Irgendwie passt das doch alles nicht zusammen.
    Es gibt also wahnsinnig viele Jobs, wo mit allerneuesten Technologien gearbeitet wird und das daher auch von Bewerbern verlangt wird.
    Andererseits gibt's massiv viele Bewerber, die all das nicht haben oder können, weil sie mit ganz anderen Sachen gearbeitet haben. Wo waren die denn dann die ganze Zeit, wenn nirgends mehr mit alteingeführten Technologien gearbeitet wird?
    Ja, gute Frage.


  7. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    7.144

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Die Informatik hatte jetzt einfach eine unwahrscheinlich lange goldene Phase. Ganz viele Informatiker über 40 sind ja heute noch Quereinsteiger aus der Mathematik, über Jahre, fast Jahrzehnte gab es zu wenig Informatikabsolventen.

    Seit ca. 5-10 Jahren sieht das anders aus, es kommen endlich "normal viele" Informatikabsolventen, das heißt die Konkurrenz sieht auf einmal so aus wie in anderen Feldern vermutlich immer schon.

    Wenn man nur die goldenen Zeiten kennt, ist das vermutlich eine massive Verschlechterung.


  8. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    7.144

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    .

    Ich (andere Branche) bin 58 und bin durch entsprechende Fortbildung selbstverständlich auf der Höhe der Zeit, alles andere wäre doch strange?
    Es gibt ein paar Buzz Words in die man sich nicht mal so eben einliest und die gerade massiv im Kommen sind - das sind aber lange nicht die einzigen Bereiche in denen es Jobs gibt.

  9. Inaktiver User

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Ich bin irgendwie ganz überrascht - bildet man sich in der Branche denn nicht weiter?
    Ich meine ... die Aussage, mit 50 habe man quasi nur noch die Möglichkeit irgendwo zu arbeiten, wo alte Technologien genutzt werden, macht mich echt sprachlos.

    Ich (andere Branche) bin 58 und bin durch entsprechende Fortbildung selbstverständlich auf der Höhe der Zeit, alles andere wäre doch strange?
    Das ist etwas sehr Branchenspezifisches, nicht mit anderen Berufsfeldern vergleichbar.
    Laufende Weiterbildung ist in der IT wie überall sowieso ein Muss, aber damit hält man sich "nur" im augenblicklichen Aufgabengebiet auf Stand bzw. erwirbt über die Neuerungen die erforderlichen Überblicke.
    Das übliche Maß an Weiterbildungen, wie z.B. auch Du sie vermutlich betreibst, reicht meist nicht, um ganz auf eine neue Technologie umzuschwenken.

    Ich arbeite als Projektmanagerin für große IT-Projekte und muss u.a. auch die Teams zusammenstellen. Je neuer die Technologien, Daniel hat da schon Stichworte genannt, desto jünger die verfügbaren Kollegen.
    Dabei würde ich gerne auch mehr bezahlen, da ein Alters- und Kostenmix dem Projekt nutzen würde, aber oft finde ich nur Junge. Oft auch nur im Ausland, aber das ist nochmal ein anderes Thema.

  10. Avatar von carassia
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.624

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Ja und? Niemand sagt, dass Weiterbildung einfach ist.
    Wir haben hier auch so einen Kandidaten sitzen, der auf dem Stand von 1995 ist ... der steht quasi auf dem Abstellgleis und das geht auch nur, weil es ÖD ist.

    Nee, wer sich beschwert, dass er keinen Job findet, aber nicht bereit ist, sein Wissen zu aktualisieren, der ist selbst schuld.

+ Antworten
Seite 39 von 53 ErsteErste ... 29373839404149 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •