+ Antworten
Seite 38 von 53 ErsteErste ... 28363738394048 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 526
  1. Inaktiver User

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Lassen wir das jetzt, ist ja völlig OT.
    Ich hatte mich dazu nur zu Wort gemeldet, weil ich die Antwort auf den stellensuchenden Schreiber unverschämt im Tonfall und inhaltlich falsch fand.

  2. Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    11.666

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ... Aber eine neue Technologie lernen 30- und 50jährige nun mal im unterschiedlichen Tempo, und gängige Trainings nehmen darauf keine Rücksicht. Da die Alten darin in der Minderheit sind, richtet sich das Tempo nach der schnelleren Mehrheit.
    Dann stimmt was mit den 'gängigen Trainings' nicht.
    Und da 50jährige noch rd. 20 Jahre Berufstätigkeit vor sich haben, könnte es doch sinnvoll sein, die Arbeitswelt und die Fortbildungen darauf abzustimmen.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY


  3. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    6.980

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Lassen wir das jetzt, ist ja völlig OT.
    Ich hatte mich dazu nur zu Wort gemeldet, weil ich die Antwort auf den stellensuchenden Schreiber unverschämt im Tonfall und inhaltlich falsch fand.
    Immer wieder faszinierend wie sehr mit zweierlei Maß gemessen wird......

  4. Inaktiver User

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Zitat Zitat von Ullalla Beitrag anzeigen
    Dann stimmt was mit den 'gängigen Trainings' nicht.
    Und da 50jährige noch rd. 20 Jahre Berufstätigkeit vor sich haben, könnte es doch sinnvoll sein, die Arbeitswelt und die Fortbildungen darauf abzustimmen.
    Die Profiteure (Einzelner, Gesellschaft) wären halt andere als die Kurs-Inauftraggeber und -bezahler (Arbeitgeber).
    Die Arbeitgeber haben primär das Interesse, Leute zu haben, die die neuen Technologien beherrschen. Das sind naturgemäß die, die sie frisch an der Uni gelernt haben, und die sind noch dazu am billigsten.
    Meine Beobachtung in großen Firmen ist, dass bzgl. neuen Technologien eher in jungen Nachwuchs investiert wird und die Älteren sich eher (freiwillig) ganz umorientieren oder in Nischen geschickt werden.

    Wobei natürlich jedem Älteren freisteht, sich in neuen Technologien zu versuchen. Das machen freiwillig allerdings die Wenigsten. Kann man jetzt darüber spekulieren, warum.
    Meine Spekulation hatte ich ja dargelegt. ;-)
    An eine Faulheits- und Trägheitsthese glaube ich nicht.


  5. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    6.980

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Die Arbeitgeber haben primär das Interesse, Leute zu haben, die die neuen Technologien beherrschen. Das sind naturgemäß die, die sie frisch an der Uni gelernt haben, und die sind noch dazu am billigsten.

    Ich frage mich ob ich nochmal einen Softwareentwickler sehe der irgendwas von dem, was er im Beruf anwendet, an der Uni gelernt hat.

    Aktuell bezweifle ich das noch.


  6. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.691

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Aber eine neue Technologie lernen 30- und 50jährige nun mal im unterschiedlichen Tempo, und gängige Trainings nehmen darauf keine Rücksicht. Da die Alten darin in der Minderheit sind, richtet sich das Tempo nach der schnelleren Mehrheit.
    ich staune immer noch drüber, dass Alte so viel langsamer sein sollen.

    es wird ja wohl auch nicht bei jeder neuen Sache das Rad neu erfunden? oder schon?

    aber gut, ich hab schon immer schnell gelernt und übe das auch ständig.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  7. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    2.937

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    An eine Faulheits- und Trägheitsthese glaube ich nicht.
    Die Wahrheit wird wie immer in der Mitte liegen.
    Vor zwei Tagen habe ich den Begriff „Sterbezimmer“ bzw „Elefantenfriedhof“ gehört: das sind Büros weitab vom Geschehen, in die man (ältere) Mitarbeiter hinsetzt, die mit den neuen Systemen irgendwie nicht klarkommen und noch ihre letzten paar Jahre Berufstätigkeit hinter sich bringen müssen, da man sie nicht anderweitig los wird. Gibt es wohl häufig in Behörden, aber auch in Unternehmen.


  8. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    6.980

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Sterbezimmer meint was viel Schlimmeres, da gab es schon vor Jahren Artikel zu:

    Die Idee ist, dass man einen Mitarbeiter den man loswerden will, der aber nicht gehen will, da hineinsetzt (allein natürlich) und ihm den ganzen Tag keinerlei Aufgaben gibt, jeden Tag, in der Hoffnung dass ihn das mürbe macht und er geht.

    Ist glaube ich sogar illegal.

  9. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    6.966

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Nein, Sterbezimmer gibts nicht häufig, nur in der Bri ist gerne und häufig die Rede davon. Wie viele Sterbezimmer hast du denn schon gesehen, Saetien?
    Ich will damit nicht sagen, dass es das nie und gar nicht gibt. Kommt schon vor, das ein Mitarbeiter immer weniger zu tun bekommt, weil er sich nicht weiter entwickeln will und über Jahre hinweg versäumt, mit der Entwicklung und den Änderungen in der Organisation Schritt zu halten. Das ist dann eher eine schleichende Entwicklung. Was soll man denn sonst mit ihm tun? Man kann jedem nur Angebote machen, annehmen und umsetzen muss er das dann schon selbst. Irgendwann ist es soweit und man kann ihn nicht mehr einsetzen. Mit einfacheren Aufgaben betrauen geht auch nicht, da müsste er zustimmen. Entlassen geht nicht, freiwillig geht er auch nicht, weil er meistens viel zu teuer ist. Zu teuer heißt immer: die Entwicklung seines Gehalts erfolgte überproportional zur Marktentwicklung. Das sieht derjenige aber selten so, sondern die, die nicht bereit sind, seinen nicht marktgerechten Forderungen zu entsprechen, sind dann schuld.

    Das gibts also schon.


  10. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    6.980

    AW: Wieviele Überstunden sind sinnvoll?

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Nein, Sterbezimmer gibts nicht häufig, nur in der Bri ist gerne und häufig die Rede davon. Wie viele Sterbezimmer hast du denn schon gesehen, Saetien?
    Eines.

    Ich habe auch nicht behaupten wollen, dass die häufig wären.

+ Antworten
Seite 38 von 53 ErsteErste ... 28363738394048 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •