+ Antworten
Seite 5 von 22 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 220
  1. Avatar von huppsi
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    2.136

    AW: Karrierefrau und Probleme einen Partner zu finden

    Hm, ich habe neulich ne Doku gesehen, wo 11.Klässler befragt wurden nach ihren Zukunftsideen: Nur eine Schülerin erwähnte dabei berufliche Ziele....alle anderen Heiraten und Kinder. Die männlichen Schüler hatten größtenteils berufliche Ziele und kaum einer erwähnte eine Familie. Möööp

  2. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    4.478

    AW: Karrierefrau und Probleme einen Partner zu finden

    Vielleicht oder sogar ganz bestimmt sterben viele Typen von Männern und Frauen mit der denke der Männer oder den Ansprüchen der Frauen zwangsläufig aus.
    Ausser es kommt wieder zu einem großen allgemeinen Knall (Krieg, moderne Wissenschaft und Forschung, starker Einfluss durch Religion , Krisen und Katastrophen usw.)
    Aber ob es dadurch dann wirklich allgemein besser ist darf doch bezweifelt werden.
    Anders ja, aber wirklich besser ?
    Dann kommen ganz andere Probleme auf einen zu an die jetzt noch niemand denkt , wie immer im Leben , jede wette


  3. Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    5.736

    AW: Karrierefrau und Probleme einen Partner zu finden

    Zitat Zitat von Pia1976 Beitrag anzeigen
    Das sehe ich anders. Wir haben im Bekanntenkreis etliche Paare, die in dieses Muster fallen: Lehrerin+Bodenleger, Ingenieurin+Techniker, prom. Betriebswirtin+ohne Abschluss, prom. Pharmazeutin+Physiotherapeut, prom. Juristin+Fertigungsarbeiter, Juristin+Verkäufer. Soo selten ist das nicht. Allerdings ausnahmslos Männer, die sich einbringen, sich stark um die Kinder kümmern, organisieren, "Macher" sind, politisch interessiert, in Vereinen engagiert. Es kommt nicht auf den Beruf/Abschluss an, sondern auf das Drumherum.
    Ja, das geht aber nur, wenn man auch einen Macher will, der sich einbringt und nicht den potenziellen Geldgeber der Familie sieht, wenn man mal Kinder hat.

    Ich hatte am Wochenende aufgrund eines kleineren Events einige Eltern zu Besuch. Irgendwie hieß es nur: was dein Mann alles machte etc..
    (Also Bewirtung, ohne Gezeter Kleinkind Wickeln, eingeladene Brut mit Essen versorgen etc pp, mal aufräumen etc)

    Ja genau, mein Mann bringt sich 50% ein - dafür arbeite ich aber auch viel und verdiene entsprechend meinen Teil zum Familieneinkommen.

    Ich wette: wenn einer der Männer zu einer dieser Ehefrauen sagen würde: „Schatz, erhöhe bitte deinen Stellenanteil, ich möchte ab nächsten Monat nur noch 50% arbeiten und die restliche Zeit für die Familie da sein„ würden die ziemlich dumm aus der Wäsche schauen.

    Will sagen: diese ehemaligen Karrierefrauen haben sich schon bewusst den ausgesucht, der mit seinem Einkommen ihre Teilzeit kompensiert. Und das geht halt schlecht mit Maurer oder Krankenpfleger.


  4. Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    3.582

    AW: Karrierefrau und Probleme einen Partner zu finden

    Aus der ZEIT:

    http://https://www.zeit.de/2019/43/jennifer-morgan-sap-vorstand-aufsichtsrat-dax-fuehrungsposition-frau

    Jennifer Morgan taugt nur bedingt zur Heldin im Kampf gegen das Patriarchat, dafür tritt sie zu verbindlich auf. Sie versteckt ihr Frausein nicht, das unterscheidet sie von den meisten deutschen Spitzenmanagerinnen. Während die auf Fragen nach Kindern und Mann eher genervt reagieren, macht Morgan beides völlig unverkrampft zum Thema. Auf Twitter bezeichnet sie sich zunächst als "Happy wife + mom", als glückliche Ehefrau und Mutter, dann erst als Vorstandschefin.

    Hans
    ----------------------------------------------------------------
    "Hören wir einfach auf, uns selbst und unser Land permanent unerträglich zu finden - denn das kam, gemessen an den Realitäten, schon immer einer Undankbarkeit von unappetitlichen Ausmaßen gleich." Juli Zeh.
    Geändert von HansDampf (24.10.2019 um 14:59 Uhr)


  5. Registriert seit
    06.12.2018
    Beiträge
    334

    AW: Karrierefrau und Probleme einen Partner zu finden

    Zitat Zitat von Eidativ Beitrag anzeigen
    Eine blonde langhaarige gutaussehende Dachdeckerin, hetero, wollen alle f..........
    Aber sich mit ihr offiziell als Partnerin einlassen, wollen die wenigsten Männer.
    Mit wie vielen weiblichen Dachdeckern hast du schon gesprochen, dass du das so gut beurteilen kannst? Ich habe selbst 2 Dachdeckereien und habe in den ganzen Jahren (leider) noch keine einzige Dachdeckerin kennengelernt. Egal, ob blond oder sonstwas. Klar gibt es welche, aber viel zu wenige und die paar, die es gibt, arbeiten alle in deiner Gegend? Kannst du mir welche rüber schicken?


  6. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    3.104

    AW: Karrierefrau und Probleme einen Partner zu finden

    Zitat Zitat von HansDampf Beitrag anzeigen
    Auf Twitter bezeichnet sie sich zunächst als "Happy wife + mom", als glückliche Ehefrau und Mutter, dann erst als Vorstandschefin.
    Den link kann ich leider nicht öffnen, aber tatsächlich weiß ich nicht, ob ich da lachen oder weinen soll.

    Kann man sich das von irgendeinem männlichen CEO vorstellen, dass er sagt, er wär erstmal glücklicher Gatte und Papa?

    DAS ist doch das Problem, dass selbst eine so erfolgreiche Frau betonen muss, dass sie natürlich auch eine "richtige Frau" ist... abgesehen davon dass ich das ziemlich unglaubwürdig finde. Vorstandschefin ist eben kein 9 to 5 Job, den man mal zwischen Kastanienbasteln mit den Kindern und Candlelightdinner mit dem Gatten erledigt. Oder welcher Mann tut so????


  7. Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    2.716

    AW: Karrierefrau und Probleme einen Partner zu finden

    Zitat Zitat von Duffeline Beitrag anzeigen
    Ich wette: wenn einer der Männer zu einer dieser Ehefrauen sagen würde: „Schatz, erhöhe bitte deinen Stellenanteil, ich möchte ab nächsten Monat nur noch 50% arbeiten und die restliche Zeit für die Familie da sein„ würden die ziemlich dumm aus der Wäsche schauen.
    Klar, solche laufen mir auch über den Weg. Die finden auch ihren Deckel. Was ich aber sagen will, ist dass Frauen, die gut qualifiziert sind, verdienen und gerne arbeiten wollen durchaus auch einen Deckel finden und sich eben auch mit formal schlechter qualifizierten und verdienenden Männern einlassen - solange diese eben ihren Teil beitragen, nicht doof sind, usw. Ob dann nun Hauptschule dranklebt oder Uniabschluss ist dann relativ egal.

    Übrigens sind einige der genannten Beispiel "vom Dorf". Da wurde die Männer (eher noch als die Frauen) zu Anfang durchaus etwas schräg angeschaut, insbesondere von ihren Kumpels. Das hat sich jedoch gegeben, als die merkten, wie befreiend es ist, nicht alleine die Ernährerrolle und sämtliche wirtschaftlichen Risiken tragen zu müssen.

  8. Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    11.545

    AW: Karrierefrau und Probleme einen Partner zu finden

    Zitat Zitat von HansDampf Beitrag anzeigen
    Aus der ZEIT:

    http://https://www.zeit.de/2019/43/jennifer-morgan-sap-vorstand-aufsichtsrat-dax-fuehrungsposition-frau

    Jennifer Morgan taugt nur bedingt zur Heldin im Kampf gegen das Patriarchat, dafür tritt sie zu verbindlich auf. Sie versteckt ihr Frausein nicht, das unterscheidet sie von den meisten deutschen Spitzenmanagerinnen. Während die auf Fragen nach Kindern und Mann eher genervt reagieren, macht Morgan beides völlig unverkrampft zum Thema. Auf Twitter bezeichnet sie sich zunächst als "Happy wife + mom", als glückliche Ehefrau und Mutter, dann erst als Vorstandschefin.

    Hans
    Was für ein gequirlter Mist!
    Wie demonstriert man denn sein "Frausein" ??? Müssen die Titten raushängen oder reicht es, wenn das Karrierefrauchen ab und zu Kekse mitbringt, die als "selbstgebacken mit den Kindern" deklariert sind?
    Und ja, auch ich wüßte gerne, wie es einem Vorstandschef ergehen würde, wenn er sich erst als 'happy husband + dad' und dann erst als Vorstandschef bezeichnet. Oder muss ein Mann sein Mannsein im Kampf gegen aufmuckende blaustrümpfige Emanzenweiber und männliche Konkurrenten mit sportlich-dynamischem Auftreten und Dominanz demonstrieren?
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY


  9. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.740

    AW: Karrierefrau und Probleme einen Partner zu finden

    gelöscht, Thema verfehlt
    Geändert von Macani (24.10.2019 um 15:44 Uhr)

  10. Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    11.545

    AW: Karrierefrau und Probleme einen Partner zu finden

    Zitat Zitat von huppsi Beitrag anzeigen
    Hm, ich habe neulich ne Doku gesehen, wo 11.Klässler befragt wurden nach ihren Zukunftsideen: Nur eine Schülerin erwähnte dabei berufliche Ziele....alle anderen Heiraten und Kinder. Die männlichen Schüler hatten größtenteils berufliche Ziele und kaum einer erwähnte eine Familie. Möööp
    Da frage ich mich: wer erzieht die Kinder? Wie kommen solche altbackenen, gestrigen Gedankenmuster zustande?
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY

+ Antworten
Seite 5 von 22 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •