+ Antworten
Seite 1 von 24 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 231

  1. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    6.430

    Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Ich habe nun bald eine kurze Arbeitslosigkeit zwischen 2 Jobs.
    Prinzipiell würde ich höchstens HartzIV bekommen, die Krankenkasse kann ich bezahlen, würde mich also eigentlich gar nicht erst arbeitslos melden.

    Jetzt frage ich mich aber, macht das an irgendwelchen anderen Stellen (Rente? was anderes?), die ich vielleicht vergessen habe, einen Unterschied?

  2. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.043

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Du hast dann ungeklärte Zeiten im Rentenkonto.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"


  3. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    6.430

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Was heißt in dem Zusammenhang "ungeklärt"?


    Ich werde doch für arbeitslose Monate sowieso keine Rentenpunkte bekommen?

  4. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.975

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Was heißt in dem Zusammenhang "ungeklärt"?

    Wie der Name schon sagt. Einfach nachlesen bei google und/oder direkt bei der RV und da auch ggf. anrufen. Eine Lücke bleibt eine Lücke.


  5. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    6.430

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Na das ist ja mal ärgerlich - ich war nach Studienabschluss ein 3/4 Jahr arbeitslos und habe mich nicht arbeitslos gemeldet - da wird man also dafür, dass man sich nicht meldet wenn man das Geld vom Staat nicht braucht auch noch bestraft!

  6. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.975

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    da wird man also dafür, dass man sich nicht meldet wenn man das Geld vom Staat nicht braucht auch noch bestraft!
    Ich würde bei der RV anrufen und fragen, wie man die Kontenklärung nachträglich vornehmen kann. Die Kontenklärung hat per se erst mal nichts damit zu tun, ob man Gelder des Staats in Anspruch genommen hat. Es geht um ein lückenloses Rentenkonto, das man auch ohne staatliche Inanspruchnahme aufweisen kann.

  7. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.712

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Na das ist ja mal ärgerlich - ich war nach Studienabschluss ein 3/4 Jahr arbeitslos und habe mich nicht arbeitslos gemeldet - da wird man also dafür, dass man sich nicht meldet wenn man das Geld vom Staat nicht braucht auch noch bestraft!
    Es tut nicht weh, mal zur Agentur für Arbeit zu gehen. Man kann sich auch online informieren.
    Und man kann auch ohne Bezüge arbeitslos oder arbeitssuchend gemeldet sein.
    Leider muss man auch dann darauf achten, dass man für die gemeldeten Zeiten einen Beleg von der Agentur bekommt, meine Vermittlerin hatte die Meldung an die RV leider vergessen. Das fiel mir auf, als ich selbst dort gearbeitet habe und mein eigenes "Profil" als Kundin mal aufgerufen habe....waren ja nur elf Monate.
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )


  8. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    6.430

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Gute Idee - Du meinst das könnte gehen? Jedenfalls werde ich mich dann schnellstmöglich für die kommende Arbeitslosigkeit melden.

  9. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.712

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Zitat Zitat von Vienna__ Beitrag anzeigen
    Ich würde bei der RV anrufen und fragen, wie man die Kontenklärung nachträglich vornehmen kann.
    Es sollte mich wundern, wenn das geht. Aber Versuch macht kluch.
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )


  10. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    6.430

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Zitat Zitat von sundays Beitrag anzeigen
    Es tut nicht weh, mal zur Agentur für Arbeit zu gehen. Man kann sich auch online informieren.
    Und man kann auch ohne Bezüge arbeitslos oder arbeitssuchend gemeldet sein.
    Leider muss man auch dann darauf achten, dass man für die gemeldeten Zeiten einen Beleg von der Agentur bekommt, meine Vermittlerin hatte die Meldung an die RV leidern vergessen. Das fiel mir auf, als ich selbst dort gearbeitet habe und mein eigenes "Profil" als Kundin mal aufgerufen habe....
    Naja doch, es tut weh. Ich bin (noch) Vollzeit berufstätig und kann nicht so eben mal vorbeifahren, frei werde ich so schnell auch nicht mehr bekommen.

    Ich verstehe das System sowieso nicht so richtig - wenn ich das richtig verstehe, darf ich jetzt 9 Monate später in Rente, weil ich in der Zeit gerade kein Geld vom Staat genommen habe?

    Weil man annimmt, dass ich - was getan hätte?

+ Antworten
Seite 1 von 24 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •