+ Antworten
Seite 2 von 24 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 231
  1. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.523

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Die Kontenklärung wird sowieso irgendwann gemacht.

    Meines Wissens sind solche Zeiten nur dann wichtig, wenn man die Mindestzeiten sonst nicht erreicht.

  2. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.927

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Gute Idee - Du meinst das könnte gehen? Jedenfalls werde ich mich dann schnellstmöglich für die kommende Arbeitslosigkeit melden.
    Natürlich geht das, wenn man sich freiiwillig versichert. Es geht nur darum, dass die Daten ihren Weg dahin finden - also sprich zum Rentenkonto. Daher muss man natürlich die Informationen auch auf den "offiziellen" Weg bringen.

  3. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.697

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Arbeitssuchend melden kann man sich telefonisch oder online, arbeitslos an dem Tag, an dem man es ist, also am ersten, vor Ort. Da muss man hin und sich ausweisen.

    So weit wie du habe ich noch gar nicht gedacht. Mal sehen, ob sich da jemand auskennt.
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )

  4. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.523

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Naja doch, es tut weh. Ich bin (noch) Vollzeit berufstätig und kann nicht so eben mal vorbeifahren, frei werde ich so schnell auch nicht mehr bekommen.
    Wenn Du noch nicht arbeitslos bist, kannst Du Dich auch nicht arbeitslos melden. Nur arbeitssuchend, und das geht auch telefonisch.


  5. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.855

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Dafür müsste ich aber zu den Öffnungszeiten der Arbeitsagentur telefonieren können.

    Ist aber sowieso eine Sache von zwei Wochen - außerdem wollte ich in der Übergangszeit einen 450-Euro-Job machen, ist die Frage ob ich dann als arbeitslos zähle.


    Edit: ich bin ja nicht arbeitssuchend, ich habe ja schon gefunden! Ich werde ja nun nicht für eine Lücke von 6 Wochen noch weitersuchen!

  6. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.523

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Dafür müsste ich aber zu den Öffnungszeiten der Arbeitsagentur telefonieren können.
    Du wirst doch mal ein paar Minuten rausgehen können und Du hast sicherlich auch eine Mittagspause.

    Edit: ich bin ja nicht arbeitssuchend, ich habe ja schon gefunden! Ich werde ja nun nicht für eine Lücke von 6 Wochen noch weitersuchen!
    Das ist denen im Zweifelsfall egal, meine Bekannte musste zum Bewerbungsseminar, obwohl sie schon einen neuen Arbeitsvertrag hatte.

  7. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.927

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Ist aber sowieso eine Sache von zwei Wochen - außerdem wollte ich in der Übergangszeit einen 450-Euro-Job machen, ist die Frage ob ich dann als arbeitslos zähle.


    Edit: ich bin ja nicht arbeitssuchend, ich habe ja schon gefunden! Ich werde ja nun nicht für eine Lücke von 6 Wochen noch weitersuchen!
    Dann lass es halt. Fakt ist, gehen keine Rentenzahlungen ein, hast Du eine Lücke im Rentenkonto. Ist doch nicht so schwer zu verstehen.


  8. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    12.162

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Ich weiß nicht, warum man die Krankenversicherung unbedingt selbst bezahlen will, wenn vermutlich für die Zeit der "Arbeitslosigkeit ohne Bezüge", so nennt man das, evtl ein Anspruch auf kostenfreie Familienversicherung über den Ehemann besteht.... Das ist das Eine.

    Das Andere :

    Geh am ersten Tag der Arbeitslosigkeit hin, weise auf den bereits vorhandenen späteren Arbeitsvertrag hin, gib den 450 Euro an (das nennt sich Arbeitsgelegenheit..) und gut ist.

  9. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.523

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Die Krankenversicherung läuft doch sowieso noch einen Monat weiter.

  10. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.523

    AW: Wie wichtig ist es, sich arbeitslos zu melden?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Ich verstehe das System sowieso nicht so richtig - wenn ich das richtig verstehe, darf ich jetzt 9 Monate später in Rente, weil ich in der Zeit gerade kein Geld vom Staat genommen habe?
    Du hättest doch sowieso kein Geld bekommen. Was denkst Du denn, wann Du in Rente gehen kannst? Das aktuelle Renteneintrittsalter dürfte bekannt sein, wird sich vermutlich noch weiter nach hinten schieben.

    Du warst neun Monate arbeitslos, die Zeit hätte man prima nutzen können, um mal die Homepage der Deutschen Rentenversicherung zu besuchen.
    Geändert von Sneek (23.10.2019 um 07:27 Uhr)

+ Antworten
Seite 2 von 24 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •