+ Antworten
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 97

  1. Registriert seit
    05.08.2019
    Beiträge
    103

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    ja stimmt ich fühle mich wie ein Spielball...und als ob ich ständig reagiere, als zu agieren.
    Danke, dass ihr mir hier die Augen nochmal geöffnet habt. Ich werde das so formulieren, dass für mcih die beste Lösung die 50% sind und ich andere Verpflichtungen eingegangen bin.

    Am liebsten würde ich ihm ja erklären, dass ich es langsam satt habe in diesem Kindergarten. Mal 100% dann wieder 50% und jetzt hätten sie mich gerne zu 65%. Morgen kommt wieder etwas neues und das alles passiert auch mit den Aufgaben. Hier dreht sich alles im Kreis.

  2. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    322

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    Du hast doch super Argumente, Ehrenamt...und "es lohnt sich nicht für Dich", oder wie ein Bekannter immer sagte, wenn er keinen Bock auf Erklärungen hatte: "Sorry, das passt grad nicht für mich". Ohne weitere Erklärungen. Nur mantramäßiges Wiederholen, es passt nicht. fertig.

    Mir wurde mal ne Stundenerhöhung angeboten, da ich Stkl 5 hatte, brachte das pro Stunde mehr 5€ netto....Da bekam die Reinigungsfee in der Firma mehr.
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!


  3. Registriert seit
    05.08.2019
    Beiträge
    103

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    Bei mir wird wirklich immer sehr nachgebohrt hier. Egal um was es geht. Wenn man krank ist, wird man ausgequetscht bis man sagt was man hat. Das gleiche, wenn man etwas nicht machen möchte. Die Chefin schaut einen ein und wartet bis man dem Druck nachgibt und sagt warum man etwas nicht machen kann usw. Ich gehe dann immer gerne in die Rechtfertigungsposition.
    Ich muss echt lernen mich da mehr zu behaupten und ich werde da auch immer besser darin. Letzentlich wird es mir bestimmt als nicht enagiert genug ausgelegt. Aber da steht ich drüber. Mein Zwischenzeugnis habe ich ja zum Glück erhalten.


  4. Registriert seit
    05.08.2019
    Beiträge
    103

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    Wir hatten zb neulich Besprechung mit 5 Leuten und da kam der Chef direkt mit der Aussage: Frau XX wird aufgestockt usw. ich bin fast vom Glauben abgefallen. So etwas habe ich noch nicht zugesagt. Ich denke es ist eine Masche, dass ich es dann mache, weil es ja dann jeder weiss. ich habe in der Besprechung dann gedacht, dass das jetzt gar nicht hierher gehört. Ihm gesagt habe ich dann direkt, dass ich noch nicht zugesagt habe und die Aufgaben nicht mal kenne, warum ich aufstocken soll.
    Ich finde es dreist.

  5. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    322

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    Fragen können die gern, aber man MUSS ja nicht antworten....Ich musste allerdings auch erst gut 50 werden, bis ich das gut konnte.

    Inzwischen bin ich schmerzfrei und es kommt notfalls "was an "möchte ich nicht drüber reden" war jetzt unklar?"
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

  6. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    322

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    Zitat Zitat von wildflower_85 Beitrag anzeigen
    Wir hatten zb neulich Besprechung mit 5 Leuten und da kam der Chef direkt mit der Aussage: Frau XX wird aufgestockt usw. ich bin fast vom Glauben abgefallen. So etwas habe ich noch nicht zugesagt. Ich denke es ist eine Masche, dass ich es dann mache, weil es ja dann jeder weiss. ich habe in der Besprechung dann gedacht, dass das jetzt gar nicht hierher gehört. Ihm gesagt habe ich dann direkt, dass ich noch nicht zugesagt habe und die Aufgaben nicht mal kenne, warum ich aufstocken soll.
    Ich finde es dreist.
    Na dann in völlig ruhigem Ton sagen, "das war ja noch nicht abschließend geklärt" und hinterher unter vier Augen ablehnen. Was für ne fiese Masche...läuft unter emotionale Erpressung
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!


  7. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.860

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    Zitat Zitat von wildflower_85 Beitrag anzeigen
    Bei mir wird wirklich immer sehr nachgebohrt hier. Egal um was es geht. Wenn man krank ist, wird man ausgequetscht bis man sagt was man hat. Das gleiche, wenn man etwas nicht machen möchte. Die Chefin schaut einen ein und wartet bis man dem Druck nachgibt und sagt warum man etwas nicht machen kann usw. Ich gehe dann immer gerne in die Rechtfertigungsposition.
    Ich muss echt lernen mich da mehr zu behaupten und ich werde da auch immer besser darin. Letzentlich wird es mir bestimmt als nicht enagiert genug ausgelegt. Aber da steht ich drüber. Mein Zwischenzeugnis habe ich ja zum Glück erhalten.
    Ja, das musst du echt lernen. Und wenn sie nachbohrt: "Darüber möchte ich nicht reden." Punkt.
    Und was das "engagiert" angeht ... Gerade im ÖD wird das eher weniger honoriert.

  8. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    13.528

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    Niemand hat ein Recht, über Deine Freizeit zu verfügen. Da mußt Du Dir innerlich wie ein Mantra vorbeten in solchen Situation - dann fällt es leichter, darauf zu reagieren (hüstel - und bei dem "Stundenlohn" der dabei rauskommt, fiele es mir sowieso leicht..... da kannste im Supermarkt besser Regale einräumen.... da kriegste Mindestlohn .... ja - ich weiß, daß da ja Sozialversicherungsbeiträge bezahlt werden beim Hauptjob - aber Du willst es einfach nicht. Aus - Basta.

    Es gibt solche Menschen, die einen gerne in die Bedrängnis bringen, indem sie anderen etwas als vollendete Tatsache präsentieren und somit den schwarzen peter Dir zuschieben (blablabla - wir hatten fest mit Frau W gerechnet, aber sie läßt uns jetzt hängen..... blablabla....). Kein Mensch hat vermutlich gefragt oder Sorgen gemacht, wie Du auf einmal mit halben Gehalt zurecht kommst, nachdem man Dich von 100 % auf 50 % reduziert hat. Mach Dir also auch keine Sorgen, wie Deine Chefin zurecht kommt, wenn Du nicht aufstockst.

    Jetzt hast Du Dich halt entsprechend arrangiert und gut.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  9. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.349

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    Ich würd mal sagen, wenn ich Respekt für mich, meine Arbeit, und meine Arbeitsleistung will, dann darf ich meinen Job nicht als Almosen sehen, das der Chef mir aus Nächstenliebe in den Hut wirft.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  10. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    6.491

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    Zitat Zitat von Antje3 Beitrag anzeigen
    Na ja - auch da gibt es Behörden, in denen es Null Respekt gegenüber Mitarbeitern gibt. Bloß weil es öffentlicher Dienst ist, ist es keine Blumenwiese.

    Ich meinte nicht, daß sie in einer Unternehmensberatung arbeitet - sondern in einem Arbeitsumfeld, in dem der Mitarbeiter nur Verfügungsmasse ist.
    Das war auch nicht der Hintergrund meiner Frage, ob sie im ÖD ist. Aber es macht keinen Sinn, mit Loyalität zu argumentieren bzw, mit fehlender Loyalität dem Mitarbeiter gegenüber, wenn es um befristete Stellen geht, das ist nun mal im ÖD so. Die userin mit den Pinguinen und den Knien hat das gut beschrieben. Der ÖD ist kein „Unternehmen“, davon war hier die Rede. Man muss das schon auch im Kontext sehen.
    Klima? Läuft bei uns. Schließlich haben wir den ersten CO2 neutralen Flughafen der Welt gebaut.

+ Antworten
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •