+ Antworten
Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 97
  1. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.703

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    Zum Rat des Jobwechsels - sagt viel aus. Leg ihm das aber nicht negativ aus.

    Und mach dich nicht von der Miesepetrigkeit der anderen abhängig - ach du liebe Zeit, was ich da schon alles gehört habe.


  2. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.072

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    Zitat Zitat von Kara_Thrace Beitrag anzeigen
    Warum soll das soweit hergeholt sein? Der gesetzliche Anspruch ist nach 6 Monaten begründet. Das heißt ja nicht, dass ich das als Arbeitgeber passig finden muss, wenn ich eigentlich VZ einstellen wollte. Man liest das ja auch oft hier als Empfehlung, sich auf VZ-Stellen zu bewerben, auch wenn man weiss, dass man nur TZ will, und dann genau diese Karte zu spielen.
    Etwas ot, aber trotzdem: Ist ja auch zu blöd, dass die AN ihre Rechte auf diese Weise einfordern. Gäbe es mehr TZ-Arbeitsplätze, gäbe es das Problem nicht. Pech gehabt.

  3. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    13.621

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    Ich formuliere es mal so:

    Warum glaubst Du, übertriebene Loyalität einem Arbeitgeber gegenüber an den Tag legen zu müssen, der sich Dir gegenüber nicht loyal verhalten hat? Denn dieses Stunden "rin in die Kartoffeln raus aus den Kartoffeln" zeigt doch, daß Du als reine "Verfügungsmasse" gesehen wirst, die man halt disponiert, wie es paßt.

    Man fühlt sich letztlich nichtmal bemüßigt, Dich ernsthaft zu fragen, sondern setzt voraus, daß Du in der Zeit, die man Dich freigesetzt hatte, als man Deine Stunden reduzierte, nur zu Hause sitzt und die Nubsis auf der Rauhfasertapete zählst.

    Du willst nicht mehr arbeiten, es lohnt sich zudem finanziell absolut nicht. Du bist an Deinen freien Tagen verplant. Aus basta. Und wenn Du was anderes findest, brauchst Du Dich nicht genieren - Dein Arbeitgeber hat sich auch nicht geniert, Dich plötzlich anders als ursprünglich vereinbart zu beschäftigen (jemand von 100 % auf 50 % zu setzen ist ja schon eine grobe Abweichung vom ursprünglich vereinbarten.... daß es der TE letztlich ganz gut taugt, ist ja ein anderes Thema. Wenn man das Geld eingeplant hat und braucht, wäre man ganz schön angeschmiert).
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..


  4. Registriert seit
    05.08.2019
    Beiträge
    113

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    @Antja3: das ist eine sehr gute Frage, die ich mir selbst stelle. Warum bin ich so loyal und warum habe ich immer ein schlechtes Gewissen? Eine Freundin von mir meinte auch, dass ich bloß nicht ein schlechtes Gewissen haben soll, wenn ich eine andere Stelle finde und weg möchte. Das ist bei mir auch durchaus ein Thema, wobei ich jetzt für mich selbst entschieden habe und vom Gefühl her nur noch weg möchte. Ich finde dieses wie du schreibt Mangement by potatoes einfach nur peinlich. Es wurde schon solche irrsinnigen Entscheidungen getroffen und wir müssen hier dem Chef sozusagen immer den A....retten.

  5. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    13.621

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    Ich muß dazu sagen – ich selbst bin ein superloyaler Arbeitnehmer – der für seine Firma auch die „Extrameile“ geht. Aber – weil ich von meinem Arbeitgeber ebenfalls Loyalität erfahre, mit Respekt behandelt werde und meine Extrameile auch gesehen, anerkannt und ebenfalls „honoriert“ wird – durchaus auch in „non-monetären“ Dingen.

    Aber da sind wir wieder bei dem Aspekt: So etwas ist nunmal keine Einbahnstraße.
    Und ich würde nicht einsehen, das gleiche Entgegenkommen meinerseits gegenüber einer Firma zu bieten, die mir gegenüber nicht die Spur von Respekt und Loyalität zeigt.

    Wenn ich irgendwo nur „Headcount“ bin, wie das so schön im Unternehmensberater-Sprech heißt, dann sehe ich auch keinen inneren Konflikt dabei, selbst nur in Zahlen zu rechnen, ob sich etwas für mich lohnt oder nicht. Denn das Unternehmen rechnet auch nur, ob Du dich lohnst oder nicht.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  6. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    6.608

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    Ist Wildflower nicht im ÖD, hab ich das falsch verstanden?
    Klima? Läuft bei uns. Schließlich haben wir den ersten CO2 neutralen Flughafen der Welt gebaut.

  7. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    13.621

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    Na ja - auch da gibt es Behörden, in denen es Null Respekt gegenüber Mitarbeitern gibt. Bloß weil es öffentlicher Dienst ist, ist es keine Blumenwiese.

    Ich meinte nicht, daß sie in einer Unternehmensberatung arbeitet - sondern in einem Arbeitsumfeld, in dem der Mitarbeiter nur Verfügungsmasse ist.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..


  8. Registriert seit
    05.08.2019
    Beiträge
    113

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    ja ich bin im ÖD


  9. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.072

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Ist Wildflower nicht im ÖD, hab ich das falsch verstanden?
    Der ÖD ist eine Schlangengrube, meiner Erfahrung nach geht es da noch schlimmer zu als in der freien Wirtschaft.


  10. Registriert seit
    05.08.2019
    Beiträge
    113

    AW: Wie soll ich am besten gegenüber dme Chef argumentieren? Soll ich ehrlich sein?

    @Antje: deinen Spruch habe ich neulich von einer Kollegin gehört, die auch genervt ist.
    Also den Spruch mit Zitronen

+ Antworten
Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •