+ Antworten
Seite 22 von 27 ErsteErste ... 122021222324 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 264

  1. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.663

    AW: "Unbegrenzte Arbeitszeit" in der Consultingbranche erlaubt - stimmt das?

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Ich sag es mal sehr boshaft - wenn, wie in meinem Fall, sich am späten Nachmittag eine Gemengelage ergibt, die meine Arbeitszeit über das tägliche Soll hinweg ausdehnt, ich deshalb erst deutlich nach 20 Uhr nach Hause gehe, am nächsten Morgen dann zur gewohnten Zeit wieder zurück bin, obwohl keine 11 Stunden dazwischen liegen, dann treibt mich das nicht in den Burnout und auch nicht in die Übermüdung. 60 Stunden in der Woche erreiche ich sehr selten, ebenso selten gerade knapp über 30, dann kann ich auch früher gehen und sitze nicht die Zeit ab. Das ist meine Art und Weise, meinen Job vernünftig zu machen.

    Da brauche ich dann keinen (in unserem Fall) hauptberuflichen Betriebsratsvorsitzenden, der mich auf die Arbeitszeit hinweist. Auf mein freundliches Angebot, doch einfach eine Anzeige zu erstatten ist er in 6 Jahren noch nicht eingegangen. Er weiss nämlich sehr wohl, dass bei sog. betrieblichen Erfordernissen diese Ruhezeit im Einzelfall unterschritten werden darf.
    Ist doch alles richtig. Und das, obwohl ich selbst im Betriebsrat bin.

    Aber bei einer dauerhaften Überschreitung der gesetzlichen Vorgaben muss der Betriebsrat einschreiten.

    Dauerhaft 60 Wochenstunden und mehr, das ist einfach nur illegal und keineswegs produktiv.

  2. Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    11.084

    AW: "Unbegrenzte Arbeitszeit" in der Consultingbranche erlaubt - stimmt das?

    sorry, Duffeline, ich hatte Deinen Beitrag offensichtlich komplett falsch verstanden!
    Danke für Deine Richtigstellung!
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY

  3. Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    11.084

    AW: "Unbegrenzte Arbeitszeit" in der Consultingbranche erlaubt - stimmt das?

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    ... Da brauche ich dann keinen (in unserem Fall) hauptberuflichen Betriebsratsvorsitzenden, ...
    Ist ja schön für Dich, wenn Du Dein Berufsleben so toll selbst gestalten und regeln kannst, dass Du dafür keinen Betriebsrat, wohl auch keine Gesetze und gewiss keine Gewerkschaft brauchst.
    So superduper geht es aber nicht überall zu und offensichtlich waren die Verhältnisse so, dass es eben entsprechende Gesetze geben mußte, dass Gewerkschaften aus gutem Grund gegründet wurden und vielen Betrieben Betriebsräte gut zu Gesicht stehen.
    Dann haben die Führungskräfte mehr Zeit zum Arbeiten, wenn alles gut geregelt ist und nicht jeder Mitarbeiter als Einzelkämpfer auf der Matte steht, um demütig nach seinen Rechten zu fragen. Das kostet doch nur Zeit.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY


  4. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.833

    AW: "Unbegrenzte Arbeitszeit" in der Consultingbranche erlaubt - stimmt das?

    Das ist mir schon klar. Ich habe auch nur für mich gesprochen, als Privatperson und als Arbeitnehmerin, die eine bestimmte Tätigkeit ausübt.
    Der Schaden für Person und Firma ist im Zweifelsfall deutlich geringer, wenn die Assistentin wegen Übermüdung vom Stuhl kippen wurde als wenn der Aufbaumonteur aus luftiger Höhe abstürzt. Die sind allerdings ohne BR unterwegs - da achten dann die Teamleiter drauf(genau und zu Recht).


  5. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.202

    AW: "Unbegrenzte Arbeitszeit" in der Consultingbranche erlaubt - stimmt das?

    Zitat Zitat von KlaraKante Beitrag anzeigen
    Solche "Berufe" waren eigentlich nicht gemeint.
    professioneller Sportler zu sein, der Name sagt es, ist auf alle Fälle auch ein Beruf. Und manche verdienen sich den Lebensunterhalt sehr gut damit, mit ihrem besonderen Talent. Aber eben, die Stars, das ist einer in einer Million.

    Was willst Du mit Heidis Models? Welche Leistung steckte dahinter, ausser derjenigen, gerade ein gefragtes Gesicht nebst passender Figur zu haben?
    Models ist halt auch sowas, wo man ein bisschen Glück dazu mitbringen muss - die richtige Grösse und Figur etc - aber man muss den Lebensstil auch aushalten. was wohl nicht ganz leicht ist.



    Hast Du überhaupt einen Bezug zur Berufswelt?
    Da mir niemand meinen Lebensunterhalt einfach schenkt, wohl oder übel, ja ich habe.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  6. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    2.580

    AW: "Unbegrenzte Arbeitszeit" in der Consultingbranche erlaubt - stimmt das?

    Zitat Zitat von Duffeline Beitrag anzeigen
    Was heißt „immer ganz regulär“?

    Es ist wie überall: wenn du in der Klitsche im Hunsrück einsteigst nicht, wenn du in meinem Konzern anfängst, dann schon.

    Da du Biologie ganz gern als Orchideenfach anbringst: die drei Biologen, die ich kenne verdienen auch über 100k, zwei bei Novartis, einer bei Bayer. Nicht als Berufseinsteiger, aber deutlich vor 40.
    Nun, da hatte ich es damals auch probiert, aber die waren von meiner Promotion in theoretischer Teletubby-istik nicht angetan. Ich habe ja auch nie bestritten, dass man auf anderen Wegen auch in ähnliche Gehaltklassen kommen kann. Nur für mich gab es diese Wege nicht, das hat trotz entsprechender Bemühungen schlichtweg nicht funktioniert. Ich hätte bei mäßiger Bezahlung in der anderen Industrie mit moderaten Arbeitszeiten bleiben können (Thema "man hat immer eine Wahl"), aber ich habe mich dagegen entschieden, weil mir das Geld wichtiger war. Was Consulting mit Blick auf Arbeitszeiten bedeutet, war mir hinreichend bekannt zu dem Zeitpunkt, aber meine Prioritäten waren und sind nun mal nicht auf Freizeit. Insofern war das kein Hindernis. Man landet nicht zufällig im Consulting, sondern man wählt diese Laufbahn ganz bewusst - viele für ein paar Jahre, manche wenige für ein ganzes Berufsleben.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?

    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)

  7. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.189

    AW: "Unbegrenzte Arbeitszeit" in der Consultingbranche erlaubt - stimmt das?

    Zitat Zitat von Duffeline Beitrag anzeigen
    Ich finde das Thema alles andere als banal und wenn das weggewischt wird mit „ist noch keiner tot vom Stuhl gefallen“, dann denke ich mir, die Person wird keine Personalverantwortung haben. Sonst würde sie auf fundierte Hinweise anders reagieren.
    Bei uns wurde tatsächlich mal jemand morgens von der Putzfrau tot am Schreibtisch gefunden.


  8. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    2.580

    AW: "Unbegrenzte Arbeitszeit" in der Consultingbranche erlaubt - stimmt das?

    Zitat Zitat von Duffeline Beitrag anzeigen

    Ich finde das Thema alles andere als banal und wenn das weggewischt wird mit „ist noch keiner tot vom Stuhl gefallen“, dann denke ich mir, die Person wird keine Personalverantwortung haben.
    Im Risikomanagement unterscheidet man zwischen der Eintrittswahrscheinlichkeit auf der einen Seite und der Schwere des Risikos auf der anderen Seite. Wenn in 24 Jahren noch keiner tot vom Stuhl gefallen ist, ist die Eintrittswahrscheinlichkeit gering. Wenn des Risiko bei Eintritt dann schwere Auswirkungen hat, mag das so sein. Letztlich ist es in vielen Fällen eine unternehmerische Entscheidung, ob man ein bestimmtes Risiko eingeht oder nicht. Wenn man zwangsläufig zu der Erkenntnis kommen müsste, dass das Risiko in der Form völlig untragbar ist, würden doch die Makkies und BCGs dieser Welt (aber auch Investment-Banken und Anwaltskanzleien) schon längst eine ganz rigorose Arbeitszeitkontrolle eingeführt haben. Faktisch ist das aber nicht so. Und das, obwohl doch gerade so große Unternehmen eine prominente Zielscheibe für Klagen aller Art sind. Also wird das Thema nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Oder hast du eine andere Erklärung dafür? Ich habe mich bislang noch nicht informiert, ob die großen Consulter Betriebsräte haben. Wir haben jedenfalls keinen (sind aber auch kein "Großer").
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?

    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)


  9. Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    5.650

    AW: "Unbegrenzte Arbeitszeit" in der Consultingbranche erlaubt - stimmt das?

    Kara, ich sage das als Risk Manager eines Konzerns, den es über 100 Jahre länger gibt als dein Unternehmen: Gesetzesverstöße sind kein Teil einer unternehmerischen Entscheidung und sie werden auch nicht mit der üblichen Formel aus Potenziellen Schadenswert und Eintrittswahrscheinlichkeit bewertet.
    (Potenzielle) Gesetzesverstöße landen in der Risk Map im ganz roten Bereich und erfordern immediate action. Sie werden in aller Regel auch nicht im Rahmen der üblichen Quartalsmeetings besprochen, sondern direkt an den CEO gegeben.

    Kein Unternehmen hat eine Rückstellung in der Bilanz für einen Posten, der auf originär illegalen Handlungen beruht.

  10. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.189

    AW: "Unbegrenzte Arbeitszeit" in der Consultingbranche erlaubt - stimmt das?

    Zitat Zitat von Kara_Thrace Beitrag anzeigen
    Wenn man zwangsläufig zu der Erkenntnis kommen müsste, dass das Risiko in der Form völlig untragbar ist, würden doch die Makkies und BCGs dieser Welt (aber auch Investment-Banken und Anwaltskanzleien) schon längst eine ganz rigorose Arbeitszeitkontrolle eingeführt haben. Faktisch ist das aber nicht so.
    Woher willst Du das wissen, wenn Du nicht mal weißt, ob die Betriebsräte haben?

+ Antworten
Seite 22 von 27 ErsteErste ... 122021222324 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •