+ Antworten
Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 97

  1. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    594

    AW: Berufe mit Spaßfaktor

    Zitat Zitat von Hillie Beitrag anzeigen
    Hast du jemals als Sportlehrerin gearbeitet? Ich musste im Rahmen meines Stundenkontingents auch Sport unterrichten. Spaß macht es so bis zum Alter von 11/12 Jahren. Dann setzt bei den Mädchen eine Sportunlust ein, die kaum zu überwinden ist. Du musst sie quasi zum Gerät tragen. Da ist kein Spaßfaktor mehr da.
    Na ja, das lag zu meiner Zeit zum Großteil auch an den Lehrern bzw. bei mir Lehrerinnen selbst und an dem, was es da zu vermitteln gibt.

    Übrigens hatten wir in der Oberstufe eine wirklich tolle Sportlehrerin, die sich auch aktiv(!) am Unterricht beteiligt hat.
    Die hatte glaube ich auch Spaß an ihrem Fach!


  2. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.721

    AW: Berufe mit Spaßfaktor

    Zitat Zitat von TrishaTT Beitrag anzeigen
    Sportlehrerin wäre kein Beruf mit Spaßfaktor für mich. Allein der Geruch in den Umkleidekabinen
    Ich bin nicht sehr geruchtsempfindlich, ich hab eher ein Problem mit zu viel Lärm. Macht nichts, da kriegt mein inneres Fräulein Rottenmeier gelegentlich ein bisschen Auslauf - Lärm, den ich selbst mache, stört VIEL weniger, als Lärm, den andere machen!

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  3. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    965

    AW: Berufe mit Spaßfaktor

    Selbst meine Freundin auf ihrem eigenen Ponyhof hat nicht immer Spaß an ihrer Arbeit..

    Viel wichtiger als die Tätigkeit ist das Umfeld in dem ich arbeite. Und das entscheidet tatsächlich fast allein ob ich Spaß hab oder nicht.

  4. Avatar von Hillie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    32.109

    AW: Berufe mit Spaßfaktor

    Zitat Zitat von BL75 Beitrag anzeigen
    Na ja, das lag zu meiner Zeit zum Großteil auch an den Lehrern bzw. bei mir Lehrerinnen selbst und an dem, was es da zu vermitteln gibt.

    Übrigens hatten wir in der Oberstufe eine wirklich tolle Sportlehrerin, die sich auch aktiv(!) am Unterricht beteiligt hat.
    Die hatte glaube ich auch Spaß an ihrem Fach!
    In der Oberstufe ist das etwas anderes. Die pubertären Prinzessinnen, o je!
    Neugierde ist der Kompass meines Lebens


  5. Registriert seit
    06.12.2018
    Beiträge
    309

    AW: Berufe mit Spaßfaktor

    Zitat Zitat von Zwuckchen Beitrag anzeigen
    Was sind für euch Berufe mit 'großem Spaßfaktor' bzw. hat euer Beruf vielleicht sogar sowas?
    Wie andere schon schrieben - das hängt (auch für mich) einerseits mit dem Umfeld (den Menschen) zusammen und andererseits mit den ausgeübten Tätigkeiten und den Rahmenbedingungen. An einem bestimmten Beruf könte ich das nicht festmachen.


  6. Registriert seit
    23.11.2012
    Beiträge
    1.155

    AW: Berufe mit Spaßfaktor

    Das ist doch für jeden etwas anderes. Ich las mal von einem Kranführer, der fand seinen Beruf so toll und hat sich so gefreut, über alles hinweg sehen zu können, dass ihm am Wochenende seine Tätigkeit richtig gefehlt und er sich schon auf die neue Arbeitswoche gefreut hat.

    Kommt also immer auf die Perspektive an. Ein introvertierter Mensch würde vielleicht einen Job in einem Archiv als Job mit Spaßfaktor bezeichnen. Ich bin Physiotherapeutin und auch wenn ich nicht jeden Tag mit Hurra zur Arbeit gehe, würde ich doch sagen, der Job hat für mich viel Spaßfaktor.
    Ich kann vieles selbst entscheiden, bin mental und körperlich gefordert, habe Umgang mit den unterschiedlichsten Menschen (nicht immer, aber meist positiv).
    Die Kollegen sind auch top. Aber ein anderes Arbeitsumfeld, einen Chef, der dauernd kontrolliert und schon wäre der Spaßfaktor enorm eingeschränkt.
    Es gibt keinen Weg zum Frieden, der Frieden ist der Weg (Mahatma Gandhi)

  7. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    13.528

    AW: Berufe mit Spaßfaktor

    Ich käme im Leben nicht auf die Idee, nach dem Spaßfaktor im Berufsleben zu suchen - obwohl ich es natürlich erfreulich finde, wenn ich an meinem Beruf Freude habe.

    Ich komme in meinem Job auch durchaus häufiger zum lachen, habe angenehme Kollegen. Aber Spaßfaktor - was soll das letztlich sein....in allerletzter Konsequenz gehe ich nicht zum Vergnügen arbeiten, sondern um meinen Lebensunterhalt zu verdienen.

    Ich habe einen Beruf und ich habe Hobbys bzw. Freizeitaktivitäten. Bei denen suche ich den Spaßfaktor. Im Berufsleben eher nicht.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  8. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    6.491

    AW: Berufe mit Spaßfaktor

    Vielleicht da, wo das Hobby mit dem Beruf korreliert. Aber auch der Beruf des Golfpros oder des Tauchlehrers ist nicht immer nur schön, kann ich mir vorstellen. Nur verallgemeinern lässt es sich nicht, es gibt bestimmt nicht DEN Beruf, der alle glücklich macht. Hohe Zufriedenheitswerte erreichen aber generell handwerkliche Berufe wie Gärtner, Friseur etc., aber auch Jobs im Marketing, meine ich mich zu erinnern. Und die „üblichen Verdächtigen“ wie Ärzte, Juristen, Architekten.
    Klima? Läuft bei uns. Schließlich haben wir den ersten CO2 neutralen Flughafen der Welt gebaut.


  9. Registriert seit
    03.04.2016
    Beiträge
    297

    AW: Berufe mit Spaßfaktor

    Das ist wahrscheinlich sehr subjektiv. Richtige ins Private reichende Begeisterung kenne ich tatsächlich nur von Informatikern. Die in meinem Umfeld programmieren auch im Urlaub zur Entspannung und einer sagte mir mal, dass er gar nicht fassen kann, für sein Vergnügen auch noch bezahlt zu werden.


  10. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    7.026

    AW: Berufe mit Spaßfaktor

    Unter "Beruf mit Spaßfaktor" käme mir nicht in den Sinn zu unterstellen, dass einem der Beruf IMMER Spaß machen muss.

    Allerdings halte ich es doch für einen immensen Unterschied, ob ich einen Beruf habe, den ich ohne große Emotionen erfülle oder einen Beruf, bei dem ich emotional immer wieder positiv berührt werde.
    Ich würde Berufe dazu zählen, die eben nur dann gewählt werden, wenn man dazu eine tatsächliche Affinitität hat (und die Bezahlung eher nicht gut). Dazu zählen für mich Berufe mit Tieren, seltene Handwerke, Musik........vielleicht auch jede Selbständigkeit, die dann auch erfolgreich wird

+ Antworten
Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •