+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56
  1. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.868

    Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    Liebe Gemeinde
    Im Rahmen einer Gesprächsrunde kam die Frage auf, ob es möglich ist, z.b mit 58, 59, 60 etc mit der Arbeit aufzuhören, wohl aber- wie auch immer- die gleiche Summe in die Rentenkasse einzuzahlen
    Um dann mit 66, 67+ 8 Monaten die Rente zu bekommen, die man auch bei arbeiten bis zum
    " richtigen Zeitpunkt" erhalten hätte
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"

  2. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    4.859

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    Und wer zahlt den Arbeitgeberanteil?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  3. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.366

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    eine persoenliche beratung bei der deutschen rentenversicherung bringt klarheit, alles andere ist reine spekulation

    DRV - Aktuelles - Rentenabschlage ausgleichen
    das auge der moderatoren ist ueberall...

  4. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    2.086

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    Ja, seit Kurzem gibt es diese Möglichkeit. Allerdings sind die Beträge, die man einzahlen müßte unerfreulich hoch. Es erfordert schon eine hohe Lebenserwartung, um den eingezahlten Betrag als Rente wieder zurück zu erhalten.

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    alles andere ist reine spekulation
    Dass es diese Möglichkeit gibt, ist keine Spekulation, sondern Tatsache. Und nur nach der Möglichkeit war gefragt worden.
    Das Universum und die menschliche Dummheit sind unbegrenzt. Beim Universum bin ich mir nicht sicher (Albert Einstein).

  5. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    6.464

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    Ja, da muss man schon alt werden, die durchschnittliche Lebenserwartung ist einer der wesentlichen Faktoren bei den Berechnungen der DRV. Ich denke mal, mal muss mindestens die 80,64 erreichen, die für Frauen gerade Durchschnitt sind.
    Klima? Läuft bei uns. Schließlich haben wir den ersten CO2 neutralen Flughafen der Welt gebaut.

  6. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.366

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    Zitat Zitat von Wiedennwodennwasdenn Beitrag anzeigen
    Ja, seit Kurzem gibt es diese Möglichkeit. Allerdings sind die Beträge, die man einzahlen müßte unerfreulich hoch. Es erfordert schon eine hohe Lebenserwartung, um den eingezahlten Betrag als Rente wieder zurück zu erhalten.



    Dass es diese Möglichkeit gibt, ist keine Spekulation, sondern Tatsache. Und nur nach der Möglichkeit war gefragt worden.
    es wurde nicht nur nach der moeglichkeit gefragt, sondern auch danach ob man durch die private zahlung auch die gleiche rentenhoehe erhalten kann, wie wenn man berufstaetig bleibt

    und ob das moeglich ist, kannst du sicher nicht beantworten, weil du nicht weißt wie viel man privat einzahlen kann
    und das kann man nur durch eine beratung bei der drv mit konkreten zahlen klaeren
    man kann naemlich nicht in beliebiger hoehe privat in die drv einzahlen
    das auge der moderatoren ist ueberall...


  7. Registriert seit
    21.03.2018
    Beiträge
    363

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    der mindestbeitrag freiwilliger renteneinzahlung pro monat beträgt zwischen 83 und 84 euro/monat. da kriegst du später eine wahnsinnsrente von 4 euro "und"/monat heraus.
    "lohnen" tut sich das nur, wenn du nen größeren geldbetrag weg vom schuss bringen musst und das ganze noch steuerlich absetzen kannst - glaube der höchstbetrag liegt 2019 bei ca. 24 000 euro für renteneinzahlungen, die abgesetzt werden können.

  8. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.488

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    Eventuell werden hier zwei Dinge verwechselt, wenn ich den Titel so lese. Wenn ich vorzeitig in Rente gehen will, also zum Beispiel mit 63, kann ich mit einer privaten Einzahlung den Abschlag für den früheren Renteneintritt ausgleichen. Wer mit 58 einfach aufhört, versicherungspflichtig zu arbeiten und dann bis zum regulären Renteneintritt Privatier oder sonstwas ist, kann freiwillige Beiträge zahlen und muss natürlich zusätzlich noch seinen aktuellen Lebensunterhalt irgendwie sicherstellen.
    Geändert von Sneek (25.09.2019 um 16:04 Uhr)


  9. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.043

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    Twix, schau mal auf der Webseite von finanztip vorbei. Da ist auch eine Beispielrechnung aufgemacht und davon die Rede, dass leicht fünfstellige Beträge einzuzahlen wären.

  10. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.366

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    Zitat Zitat von dekomaus24 Beitrag anzeigen
    der mindestbeitrag freiwilliger renteneinzahlung pro monat beträgt zwischen 83 und 84 euro/monat. da kriegst du später eine wahnsinnsrente von 4 euro "und"/monat heraus.
    "lohnen" tut sich das nur, wenn du nen größeren geldbetrag weg vom schuss bringen musst und das ganze noch steuerlich absetzen kannst - glaube der höchstbetrag liegt 2019 bei ca. 24 000 euro für renteneinzahlungen, die abgesetzt werden können.
    die 83,70 muß man ein jahr lang einzahlen, um spaeter dann monatlich 4,59 euro mehr an rente zu erhalten

    wenn man dies in anspruch nimmt, mueßte man mindestens 20 jahre lang die zusaetzliche erhoehte rente beziehen, damit sich das rechnet
    sowas kommt ganz auf den einzelfall an, hat man einen partner der im eigenen todesfall anspruch auf die große witwenrente hat, werden diese 20 jahre und laenger locker erreicht, dann ist es sicher ein lohnenswertes geschaeft
    das auge der moderatoren ist ueberall...

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •