+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 56

  1. Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    1.166

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    Ich habe mich im letzten Jahr genau zu dem Thema bei der DRV beraten lassen und das sollte jeder tun, der sich ernsthaft dafür interessiert.

    Der Berater hat ein paar Daten in seinen Computer eingegeben und mir dann centgenau gesagt, wieviel ich vorab zahlen muss, wenn ich ohne Verluste mit 63 oder 65 in Rente gehen möchte.

    Man kann also beispielsweise 40.000 Euro auf sein Konto einzahlen, um dann 2 Jahre früher verlustfrei in Rente gehen zu können, wenn man sich aber doch überlegt bis 67 weiter zu arbeiten, bekommt man dann eine entsprechend höhere Rente.

    Für Arbeitnehmer ist dies auch die einzige Möglichkeit, seine gesetzliche Rente zu erhöhen, denn normalerweise können Arbeitnehmer nichts zusätzlich einzahlen.

    Sinn macht es aber nur, wenn man diesen Betrag steuerlich absetzen kann, also da muss dann ggf. auch der Steuerberater zu gefragt werden, ob es sich lohnt oder über wieviel Jahre man die Sonderzahlung leisten sollte.
    Wenn man schon private Vorsorge absetzt, wird das Einzahlen in die gesetzliche Kasse uninteressant.

    Ich nutze die Steuervorteile momentan schon anderweitig und werde dieses Thema noch einmal prüfen, wenn die Einzahlungsphase für meine private Vorsorge endet.

    Ich kann mir aber auch vorstellen, dass es sich für manche Frau lohnt, ihre Rente auf diese Weise zu erhöhen, wenn sie vorher ein paar Jahre aus dem Beruf raus war und nun gut verdient und sich diese Sonderzahlung leisten kann.

  2. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.497

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    Mal ehrlich, die TE sprach von "mit 58 aufhören". Da geht es doch nicht um das Nachzahlen von ein paar Euro, sondern da muss man bei einem regulären Renteneintritt mit 67 fast zehn Jahre Einzahlung auf der Arbeitgeber und -nehmerseite kompensieren.


  3. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.047

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    Die TE bzw. ihre Bekannten, die da das Thema diskutiert haben, stellen es sich so vor, dass sie einfach aufhören zu arbeiten, die Rentenbeiträge schlicht weiter einzahlen (ob sie an den AG-Anteil gedacht haben, wissen wir nicht) und sich dadurch keine Unterschiede auf dem Rentenkonto ergeben, als hätten sie bis 66 oder 67 weitergearbeitet. Dem ist aber nicht so, wie mir scheint, da müssen ganz andere Beträge fließen.

    Twix, liest Du noch mit?


  4. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    761

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    Man sollte sich das gut überlegen, denn einmal an die RV überwiesen, ist das Geld für immer weg und nichts auf der Welt kann es zurückholen, wenn man es denn doch noch anderweitig brauchen würde!


    Es gibt Möglichkeiten, das Geld so anzulegen, dass man es bei Bedarf doch wieder zurückholen kann. Vielleicht mit 2, 3, 4.000 Euro Verlust, aber besser als gar nichts.
    Was man hingegen an die RV überwiesen hat, ist weg. Man hat es schlicht nicht mehr.

    Und vorzeitige Rente, wie in dem Eingangsbeitrag angesprochen, gibt es nicht ab 58 usw. (außer Erwerbsminderung).
    Man kann natürlich mit dem Arbeiten jederzeit aufhören. Aber das war ja nicht die Frage, sondern nur in Zusammenhang mit einer Rente und diese gibt es nur unter bestimmten Voraussetzungen.

  5. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.497

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    Zitat Zitat von putulu Beitrag anzeigen
    Und vorzeitige Rente, wie in dem Eingangsbeitrag angesprochen, gibt es nicht ab 58 usw. (außer Erwerbsminderung).
    Eben, darum habe ich ja auch schon die Frage aufgeworfen, was eigentlich gemeint war. Ist aber anscheinend doch nicht mehr so interessant.


  6. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.047

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    "Die" wollen ja auch nicht mit 58 in Rente, sondern aufhören zu arbeiten. Dann wollen sie als Privatier weiter einzahlen als ob sie noch arbeiten würden und dann mit 66 oder 66+ Rente beantragen.

    Warum Twix in der Überschrift "Vorzeitige Rente" schrub, ist mir auch schleierhaft. Mit 66 oder 66 + hat man bei entsprechendem Jahrgang Anspruch auf die Regelaltersrente.
    Geändert von schubidu (28.09.2019 um 15:37 Uhr)

  7. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.497

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    Zitat Zitat von schubidu Beitrag anzeigen
    Warum Twix in der Überschrift "Vorzeitige Rente" schrub, ist mir auch schleierhaft.
    ...was dann dazu geführt hat, dass ein großer Teil der Antworten in die Richtung "Ausgleich für den Abschlag bei frühestmöglichen Renteneintritt" ging.

  8. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.497

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    Wer freiwillige Beiträge entsprechend einem jährlichen Durchschnittsentgelt von aktuell 37.873 Euro zahlen möchte, ist mit 7044 Euro pro Jahr (587 Euro im Monat) dabei und erhält hierfür einen sogenannten Entgeltpunkt. Ein Entgeltpunkt hat derzeit einen Wert von 31 Euro.
    Quelle: focus.de

    Das entspricht so ziemlich genau dem Arbeitnehmer- plus Arbeitgeberanteil.


  9. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    761

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    Ein Engeltpunkt ist inzwischen mehr wert.

  10. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.497

    AW: Vorzeitige Rente mit privater gleicher Einzahlung möglich

    Zitat Zitat von putulu Beitrag anzeigen
    Ein Engeltpunkt ist inzwischen mehr wert.
    Meinetwegen, aber das Durchschnittseinkommen und somit der Ankaufspreis für einen Punkt dann ebenso.

+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •