+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: CC:


  1. Registriert seit
    24.11.2017
    Beiträge
    96

    CC:

    Wie seht ihr das mit CC: und wann nutzt ihr es?

    Ich finds nützlich, wenn ich mit einem Kollegen bereichsübergreifend gesprochen habe und wir dann ausgemacht haben, einer schreibt die Mail an Chefin, Kunden etc..

    Damit klar ist, mit Kollegen A aus Abteilung B, brauchst du nicht mehr reden, der weiß Bescheid.

    Ein Kollege von mir schreibt aber in letzter Zeit immer: Hallo weristdennda, die Chefin möchte, dass du das und... machst... - CC: Chefin. Gerne noch mit weiterem CC: ein Kollege aus der gleichen Abteilung

    Aber nur einer, warum nicht gleich alle (es fehlt dann eh nur noch eine weitere Person - wir sind ne kleine Abteilung)

    Das führt bei mir zu dem Eindruck: die sind mit mir unzufrieden, reden nicht mit mir, sondern miteinander und beziehen die Chefin mit ein.

    So ein bisschen fühle ich mich da tatsächlich so: Arbeits-Mails: Diesen Fehler sollten Sie nie machen - CHIP


  2. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    3.817

    AW: CC:

    Es gibt so seltsame Leute, die den ganzen Stadtteil in cc setzen. Ich würde es für mich nutzen: würde in nächster Zeit diese Anforderungen recht schnell bearbeiten und ihm immer auf seine Mail "schon erledigt" zurückschreiben. Die Chefin natürlich weiter cc. Mal sehen wie lange er Dir eine Plattform für gute und schnelle Arbeit bei der Chefin und den Kollegen bieten will. Ich wette, nach spätestens 2 Monaten nimmt er das cc raus.

  3. Avatar von TrishaTT
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    1.313

    AW: CC:

    Das kommt wirklich drauf an. Normalerweise setze ich mein Team in CC, wenn es "unser" Thema ist und sie mich ggf. wegen Urlaub/Krankheit mal vertreten müssten. Wir sind zu dritt.

    Die Chefin kommt dann in CC, wenn es eine heikle, dringende Angelegenheit ist, die eskaliert werden muss. Kommt aber nur sehr selten vor. Das erzeugt eben Druck beim Empfänger. Er hat dann nicht nur mit mir zu tun, sondern auch mit meiner Vorgesetzten.

    Wenn ich beim Chef Bescheid sage, dass ich dann und dann frei machen will, bekommt seine Vertretung auch eine Kopie. Falls der Chef nicht da sein sollte.

    Das Verhalten deiner Kollegen finde ich auch komisch
    Wenn wir Narben haben, heißt es, dass die Wunden verheilt sind

    (Thomas D.)

  4. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    6.333

    AW: CC:

    Zitat Zitat von weristdennda Beitrag anzeigen
    Wie seht ihr das mit CC: und wann nutzt ihr es?
    Ich halte es ähnlich wie Trisha TT.

    Die Empfänger sind diejenigen, die beteiligt sind. Personen, die die Information benötigen oder besitzen sollten, setze ich in Kopie. Ich überlege immer, bevor ich eine höhere Leitungsebene in cc setze, welches Signal dies für die Hauptsaddressaten der Email beinhaltet und entscheide dann. Motto: nur da, wo wirklich sinnvoll und notwendig.

    Ich möchte auch nicht viele Emails in Kopie erhalten, die für mich nicht relevant sind, wo Dinge ohne meine Involvierung gelöst werden können und ich auch nicht wissen muss, dass was gelöst wurde.


    Wenn ich allerdings mit einer anderen Abteilung ein Problem haben, das die Arbeit und Termine meiner Abteilung berührt, setze ich schon auch unsere Abteilungseitung in cc. Nicht aber die Kliniksleitung. Ich denke dann, meine Leitung braucht das Wissen darüber, wo Prozesse haken, ich spreche das meist auch mündlich an. Ein Hintergedanke ist dann schon, dass wir damit eine Metaebene eröffnen. (Der Umgangston ist natürlich immer höflich und freundlich.)
    that was the river - this is the sea


    Moderation im Forum "Persönlichkeit"

  5. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    202

    AW: CC:

    CC: nutze ich meist, wenn die Info für den anderen zwar relevant ist, ich aber keine Reaktion erwarte. Bei uns ist Hierarchiekette, Oberboss, Fachbereichsleitung, Tandemkollege (wir haben zwei fachgleiche Gruppen, für die auch ger n mal was parallel organisiert wird)

    Info an Oberboss--CC an Fachbereich (fast immer)

    Info an Fachbereich ist selten, da bevorzuge ich morgens das direkte Gespräch, nur wenn FB nicht anwesend, Info als Memo.

    Organisiere ich was für beide Gruppen, kommt Kollege in CC:

    Dann gibt es bei uns noch die "Unsitte" Mail an Alle, ich war jetzt 5 Wochen nicht im Job, werde also gefühlt 100te "In der Küche steht Kuchen" und "am x.Juli brauche ich Raum 402, lt.Plan ist der leer. " löschen.
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!


  6. Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    5.587

    AW: CC:

    Zitat Zitat von NurZuGast Beitrag anzeigen
    Es gibt so seltsame Leute, die den ganzen Stadtteil in cc setzen. Ich würde es für mich nutzen: würde in nächster Zeit diese Anforderungen recht schnell bearbeiten und ihm immer auf seine Mail "schon erledigt" zurückschreiben. Die Chefin natürlich weiter cc. Mal sehen wie lange er Dir eine Plattform für gute und schnelle Arbeit bei der Chefin und den Kollegen bieten will. Ich wette, nach spätestens 2 Monaten nimmt er das cc raus.
    Das!
    Find ich super.


    Cc: Macht bei uns übrigens immer das headquarter. Die haben sich ihre Unternehmenskultur schön versaut und da arbeitet tatsächlich keiner nen Auftrag vom Kollegen ab wenn nicht mindestens ein Chef in cc steht. Muss man wohl so hinnehmen wenn Menschen nicht kollegial arbeiten können wollen.

  7. Avatar von Arliss
    Registriert seit
    16.07.2019
    Beiträge
    1

    AW: CC:

    Ich arbeite in einer eher hierarchisch orientierten Bürokratie und verwende Cc in zwei verschiedenen Situationen.

    Zum einen, um diejenigen Personen, die in einen Vorgang direkt involviert sind, zu informieren. Beispielsweise teile ich meine Stelle mit einer Kollegin, und ich binde sie regulär einfach zur Information ein, es sei denn, es ist ein relativ unwichtiger Vorgang. Bei Angelegenheiten, von denen ich denke, dass mein Vorgesetzter ebenfalls Bescheid wissen sollte (oder möchte) binde ich diesen ebenfalls mit ein. Ebenso falls es als "Legitimation" notwendig erscheint, dass der Vorgesetzte über die Aktivität Bescheid weiss oder sie initiiert hat.

    Zum zweiten verwende ich Cc in leicht "offensiver" Weise, falls ich bei einem Vorgang von Kollegen in anderen Abteilungen lange keine Rückmeldung bekomme, diese aber zur Weiterführung meiner Arbeit benötige, oder falls ich das Gefühl habe, mein Anliegen wird abgeblockt oder abgewimmelt. In solchen Situationen setze ich dann schon mal den Vorgesetzten mit in Cc, um etwas Druck aufzubauen. Das ist allerdings eher was für dringende Fälle, und innerhalb unserer eigenen Abteilung würde ich persönlich (nicht per Email) nachhaken.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •