+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

  1. Registriert seit
    24.11.2017
    Beiträge
    96

    Wir laufen alle schreiend im Kreis

    Hallo,

    mich beschäftigen gerade meine Nerven im Job:

    Ich finde es tatsächlich schön, wenn man mich alleine arbeiten lässt.
    Also auch noch dann, wenn sich andere schon allein gelassen fühlen und das Auswüchse annimmt, wie:
    - als einzige beim Mitarbeiterjahresgespräch vergessen
    - keine normalen Zielabsprachen mit der Teamleitung, weil die mich auch vergisst etc.

    Die Aufgaben für die ich zuständig bin, laufen gut, schwarze Zahlen, gute Deals herausgeholt etc. Es gibt trotzdem mal kritische Events, die evtl. anstehen (Kunde springt evtl. zur Konkurrenz ab, Konkurrenz hat was neues rausgebracht, wir nicht). Natürlich verstehe ich auch, dass man sich als Chefin einschaltet, um Schlimmes zu verhindern. Ist ja ihr Job.

    Bei uns wird aber "kurz vor Schluss" von Oben reagiert (also eigentlich, wenn die Info schon draußen ist) und aufgrund der fehlenden Kommunikation im Berufsalltag kommen dann von ihr immer wieder Vorschläge, die utopisch sind, angefangene Gegenmaßnahmen werden dann verworfen, die Hälfte der zuständigen Personen nicht einbezogen, dann mischt sich die Assistenz der Chefin noch ein, etc. (Klar alles subjektiv meine Meinung)

    Ein bisschen löst das bei mir immer das Bild von: "Wir laufen schreiend im Kreis herum" aus.

    Mich nervt das unheimlich, auch wenn es natürlich Teil meines Jobs ist, dann ständig zu sagen:
    geht nicht weil...
    haben wir doch schon seit einem halben Jahr...
    das war letztes halbe Jahr Thema und wurde verworfen...
    und ja auf Seite 1 steht das, aber schau doch mal Seite 4 an
    und was wollen wir überhaupt?macht das Sinn,? X springt ab, aber wir haben doch noch 3 andere.
    da hatten wir als Gegenmaßnahmen bereits X und Y in den nächsten Tagen/Wochen geplant und da bin ich auch schon seit 2 Wochen dran, hab da und da die positive Rückmeldung erhalten usw.


    Mich nervt das sicher, weil es sonst niemanden interessiert was ich so tue (ich mags ja wie gesagt auch) und dann plötzlich 520 Leute mit Ideen kommen, die alle sofort und jetzt als einzige Lösung in Frage kommen. Ohne dass man sich mal zusammen setzt und strategisch ran geht. Das gibt auch nur Emails.

    Auch wenn ich die Panik verstehe.

    Manchmal sage ich dann auch: "Ich würde das so und so lösen, habe da schon angefangen und das finde ich nicht gut, weil das und das. Soll ich das dann trotzdem so machen?"

    Es kommt dann nur keine Rückmeldung mehr, sondern es werden dann andere einbezogen, von denen man dann wieder etwas hört. Wenn man dann aber direkt mit allen kommuniziert: gleiches Spiel von vorne.

    Ich würde wenigstens gerne hören: "Nein weristdennda, wir machen das so, wie wir das am besten halten, auch wenn du das anders siehst, also los".



    Würde ich dann natürlich auch so machen. Dann ist klar, ich muss.
    Ich weiß das ist sicher das gleiche.
    Und ich finde das unheimlich anstrengend. Vielleicht bin ich ja dann in dem Fall eine schwierige Mitarbeiterin. Aber ich mag dieses indirekte nicht.

    Ich bin da jetzt seit 1,5 Jahren, am Anfang war ich bei sowas immer still, habe mir das angeschaut und getan was ich tun sollte. Und es hatte sich falsch angefühlt, aus jeglicher Hinsicht. Daher sage ich dann inzwischen etwas - aber sachlich. Genauso gerne, hätte ich eben eine Rückmeldung.

    Manchmal frage ich mich trotzdem, soll ich dann doch lieber ruhig sein, weil bringt nichts und mir dann die Energie für Sport nach der Arbeit aufheben? Wahrscheinlich schreibe ich ein bisschen mit mir selbst, ich denke, die Antwort lautet Ja. ;)
    Geändert von weristdennda (22.08.2019 um 19:17 Uhr)

  2. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.047

    AW: Wir laufen alle schreiend im Kreis

    Wenn alle dazu tendieren, schreiend im Kreis zu laufen, darf man sie vor allem nicht anfeuern.

    Gibt es eine Möglichkeit, mit dem Chef abzusprechen, wie er auf dem Laufenden gehalten werden will, und wie du reagierern wirst, wenn alle dir die Tür einrennen?

    Kannst du eine Prozedur einrichten, mit der die Leute ihre brillianten Ideen einreichen sollen?

    Ich würde jedenfalls zusehen, daß so ruhig und unaufwendig wie möglich zu gestalten und zu projizieren, "Alles gut, ich bin dran, alles geht seinen geregelten Gang". Und Sachen, die gelegentlich angestoßen werden müssen, gelegentlich anzustoßen. (Mitarbeitergespräche...)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  3. Registriert seit
    24.11.2017
    Beiträge
    96

    AW: Wir laufen alle schreiend im Kreis

    Die Chefin feuert sozusagen die anderen an, wenn sie glaubt, dass sie jetzt sofort etwas tun muss und schickt sie dann ja zu mir bzw. findet es dann auch super, wenn alle 520 ihre Ideen einbringen. :)

    Mit mir selbst spricht sie dann auch gar nicht mehr, sie kommuniziert dann gerne über Emails oder ihren Assistenten (wir sind nicht am gleichen Standort).

    Ich bin dann jedesmal so durchgehend verwirrt von der Wucht, dass ich mir automatisch Zeit lasse mit dem reagieren (Schocklähmung und weil ich dann besser nicht sagen sollte, was ich denke) und damit dann gottseidank nicht auf den Zug "wir rennen schreiend im Kreis" aufspringe - äußerlich. Innerlich hinterlässt das aber schon Spuren bei mir.

    Manchmal habe ich aber durch die Art und Weise eher den Eindruck - das ist jetzt gar nicht mehr meine Aufgabe, die wurde mir entzogen, aber mich hält keiner ab. Das stört mich.

    Ich habe es auch schon angesprochen, dass (auch wenn ich eigentlich gern meine Ruhe habe - das hab ich ausgelassen und mir nur gedacht), regelmäßige Termine sinnvoll finde.
    Die lässt sie häufig ausfallen. Ich hab da auch freundlich gesagt, dass mir zumindest regelmäßige Kommunikation wichtig ist.

    Umso mehr ich nachdenke, bin ich wahrscheinlich trotzdem noch zu nett und nachgiebig. Vielleicht "kann man deswegen so mit mir umgehen". Man trägt ja immer etwas dazu bei.
    Und bei anderen geht's ja auch anders.

    Vielleicht sollte ich nicht weniger sagen, sondern mehr.
    Geändert von weristdennda (22.08.2019 um 20:06 Uhr)

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.047

    AW: Wir laufen alle schreiend im Kreis

    Zitat Zitat von weristdennda Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte ich nicht weniger sagen, sondern mehr.
    Nichts sagen, was Panik auslöst, alles sagen, was nötig ist, damit die Leute sich beherrschen und sinnvolle Abläufe eingeführt werden.

    Es ist eine Kunst.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  5. Registriert seit
    24.11.2017
    Beiträge
    96

    AW: Wir laufen alle schreiend im Kreis

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Es ist eine Kunst.
    Ja, das ist es wohl. :)

    Ich bin heute ehrlich gesagt mit Absicht nicht bei jedem ans Telefon gegangen. Ich wollte mir mehr Zeit für eine sinnvolle Reaktion verschaffen und auch nicht diskutieren. Nur meine letzte Aussage stehen lassen...

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •