+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

  1. Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    83

    kurzfristige Beschäftigung 450 Euro, frage zum Vertrag

    Hallo
    , meine Tochter (17) hat seit fast drei Wochen eine kurzfristige Beschäftigung auf 450 Euro Basis 70 Tage im Jahr bei mir auf der Arbeit.

    Wir haben natürlich einen Vertrag, wo unter anderem steht:
    "Das Arbeitsverhältnis endet mit Ablauf des 70. Arbeitstages , ohne dass es einer ausdrücklichen Kündigung bedarf."

    Sie macht ab nächsten Monat Abendschule, die selbst finanziert werden muss und hat daher einen Monitor gesucht.

    Ich habe meinen Chef im Vorfeld gefragt , ob dass bei uns möglich wäre und er sagte, er guckt was er machen kann. Er machte dann den Vorschlag mit der kurzfristigen Beschäftigung (70 Tage regelung), worauf hin wir den Vertrag bekamen.

    Nun War gestern leider eine blöde Situation mit meiner Tochter und einer Arbeitskolleging, die gut mit dem Chef kann. Es ging hauptsächlich darum, dass meine Tochter in den Augen meiner Arbeitskollegin etwas nicht richtig gemacht hat und sie meinte es kontrollieren zu müssen, obwohl sie keine Befugnis dazu hat. Haben uns dann bei meinem vorgesetzten beschwert, der kein Kommentar dazu abgab.

    Heute kam mein Chef auf mich zu und meinte ich hätte das wohl falsch verstanden, dass meine Tochter länger bleiben kann. Das War nur für die Sommerferien vorgesehen und sie müsse sich leider dann etwas anderes suchen.

    Aber im Vertrag steht doch, dass das Verhältnis erst nach 70 Tagen abläuft. Oder verstehe ich etwas falsch? Sie hat erst 13 Tage gearbeitet.

    Ist das vom Chef rechtens?

    Ich hoffe , es kann uns jemand weiter helfen!

    Liebe grüße

  2. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.505

    AW: kurzfristige Beschäftigung 450 Euro, frage zum Vertrag

    Du wirfst hier verschiedene Dinge wie "kurzfristige Beschaftgiung" und "450,- Euro Job durcheinander.
    Und ohne den Vertrag komplett zu kennen kann hier niemand etwas raten.

    Ich vermute mal, dass der Vertrag maximal 70 Tage laufen sollte, aber kein Anrecht auf eine bestimmte Stundenanzahl beinhaltet.
    Davon abgesehen wäre er vermutlich in der Probezeit sowieso jederzeit kündbar.

    Ich würde mich da wegen eines Ferienjobs auf keine Diskussion einlasse und mri anstelle deiner Tochter einen anderen Job suchen.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  3. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.505

    AW: kurzfristige Beschäftigung 450 Euro, frage zum Vertrag

    Wer macht den Job, den jetzt deine Tochter macht, denn nach den Ferien?
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  4. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.842

    AW: kurzfristige Beschäftigung 450 Euro, frage zum Vertrag

    Ich denke - aber ich bin nicht 100% sicher -, jede Partei (also sowohl deine tochter als auch der Arbeitgeber) kann zu jeder Zeit von sich aus kündigen (unklar ist, mit welchen Fristen) und so den Vertrag früher beenden.
    Das mit dem Ende nach 70 Tagen ist nur die maximale Laufzeit des Vertrags. Nach 70 Arbeitstagen läuft der Vertrag automatisch aus, dann muss nicht gekündigt werden.

    Dein Chef hat eine mündliche Kündigung ausgesprochen.

    Am besten, du und deine Tochter schaut ganz genau nach, was im Vertrag steht, v.a. bezüglich vorzeitiger Kündigung und Fristen.

    Haben uns dann bei meinem vorgesetzten beschwert, der kein Kommentar dazu abgab.
    Heisst das, ihr beide, also deine Tochter und du, habt euch beide bei deinem Vorgesetzten beschwert? Warum du?
    Wenn ihr im betrieb seid, dann seid ihr nicht mehr Mutter und Tochter, sondern zwei Arbeitnehmerinnen, also Kolleginnen. Würdest du dich auch für eine andere Kollegin bei deinem Vorgesetzten mitbeschweren in einer Sache, die diese andere Kollegin betrifft und nicht dich?

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  5. Avatar von Annilein
    Registriert seit
    20.08.2004
    Beiträge
    4.619

    AW: kurzfristige Beschäftigung 450 Euro, frage zum Vertrag

    Es besteht ein vierwöchiges Kündigungsrecht, was der Chef wohl gestern in Anspruch genommen hat. Wie lange dauern die Ferien noch?
    Innerhalb der vier Wochen könnte sie theoretisch jeden Tag arbeiten.
    Heute ist die gute alte Zeit von morgen (Karl Valentin)

  6. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.245

    AW: kurzfristige Beschäftigung 450 Euro, frage zum Vertrag

    Klingt für mich nach einem Vertrag für Werkstudenten, die ihre Stunden blockweise in den Ferien abarbeiten, aber insgesamt nicht auf mehr Umfang pro Jahr kommen als ein normaler Minijobber.

    Ich würde hier aber auch keinen Aufriss machen und was Neues suchen, so toll ist es auch nicht in Sichtweite von Muttern.

    Warum macht man mit 17 eine kostenpflichtige Abendschule, da ist man doch noch ganz normal schulpflichtig?


  7. Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    83

    AW: kurzfristige Beschäftigung 450 Euro, frage zum Vertrag

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Du wirfst hier verschiedene Dinge wie "kurzfristige Beschaftgiung" und "450,- Euro Job durcheinander.
    Und ohne den Vertrag komplett zu kennen kann hier niemand etwas raten.

    Ich vermute mal, dass der Vertrag maximal 70 Tage laufen sollte, aber kein Anrecht auf eine bestimmte Stundenanzahl beinhaltet.
    Davon abgesehen wäre er vermutlich in der Probezeit sowieso jederzeit kündbar.

    Ich würde mich da wegen eines Ferienjobs auf keine Diskussion einlasse und mri anstelle deiner Tochter einen anderen Job suchen.
    Sie darf 70 Tage im Jahr arbeiten und arbeiten monatlich auf 450 Euro 8 Tage im monat

  8. Avatar von Annilein
    Registriert seit
    20.08.2004
    Beiträge
    4.619

    AW: kurzfristige Beschäftigung 450 Euro, frage zum Vertrag

    Seit wann ist man mit 17 noch schulpflichtig?
    Heute ist die gute alte Zeit von morgen (Karl Valentin)


  9. Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    83

    AW: kurzfristige Beschäftigung 450 Euro, frage zum Vertrag

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Wer macht den Job, den jetzt deine Tochter macht, denn nach den Ferien?
    Wir machen alle den gleichen Job auf der Arbeit und es sind auch öfters Studenten da, die zwischen 8 und 12 Wochen bleiben

  10. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.245

    AW: kurzfristige Beschäftigung 450 Euro, frage zum Vertrag

    Zitat Zitat von Annilein Beitrag anzeigen
    Seit wann ist man mit 17 noch schulpflichtig?
    Hier bis 18.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •