+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 58 von 58
  1. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    3.027

    AW: Berufseinstieg mit 40+

    Ist - zumindest mittelfristig - der Bedarf an IT-Fachkräften auf so ziemlich allen Ebenen nicht deutlich höher als das Angebot? Und MINT generell: ggf Umstieg auf Lehramt?


  2. Registriert seit
    21.07.2019
    Beiträge
    27

    AW: Berufseinstieg mit 40+

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Was meinst du mit "unabhängig vom Programm"? Von welchem Programm?

    Noch zum Ausgangsthema: wäre ich er, würde ich nicht unbedingt noch ein Studium absolvieren, sondern schauen, dass ich über einen Job in eine Firma reinkomme, in der ich dann eine Fachinformatiker-Ausbildung machen kann. Oder notfalls auch ohne das in der IT arbeiten.
    Vom Uni-Programm natürlich. Er tut es auch, selbstandig schnellstmöglich Wissen anzueignen.

  3. Inaktiver User

    AW: Berufseinstieg mit 40+

    Zitat Zitat von Verreisende Beitrag anzeigen
    Gegeben: eine männliche Person im Alter von 40. In der Jugend hat diese Person einen Uni-Studiengang im wissenschaftlichen Bereich (Physik) hingeschmissen (oder wurde rausgeschmissen, das ist nicht genau bekannt). Seitdem hat diese Person 20 Jahre lang unqualifizierte Mindesllohnjobs gearbeitet, z. B. Pizzafahrer. Jetzt mit 40 ist diese Person plötzlich zur Einsicht aufgewacht, dass die Perspective auf die Rente nicht gerade so toll aussieht. Wenn der Mann in der Rente also nicht bettelarm sein möchte, muss er dringend etwas Qualifiziertes und besser bezahltes finden. Somit hat der Mann sich an einer Fernhochschule angemeldet und versucht es wieder mit einem MINT-Studiengang. Das Studium ist noch im 1. Semester, ob er damit Erfolg hat, ist also noch nicht bekannt, aber auf jeden Fall lernen tut der Mann fleißig. Das wird allerdings auf jeden Fall noch etliche Jahre dauern.

    Frage: hat die oben beschriebene Person noch Chancen, sich in einem qualifizierten technischen Beruf zu etablieren, oder wird diese Person wahrscheinlich bis zur Rente weiterhin Pizza fahren müssen?

    Erfahrungen mit Arbeitssuche, Bewerbungsschreiben und Vorstellungsgesprächen hat der Mann übrigens keine. Seine vorherige Arbeitgeber haben vermutlich jeden "warmen Körper" genommen.


    Liebe Grüße,
    Verreisende
    Sorry, aber das liest sich total zynisch... Hier ist keiner Prophet und über Wahrscheinliches bei einem Menschen zu sprechen, der gerade offenbar sein Bestes für einen neuen Anlauf gibt, wirkt nicht sehr liebevoll. Wie wäre es den Fokus auf Unterstützung "dieser Person" zu legen, anstatt hier irgendwelche erdachten Szenarien zu befeuern. Menschen brauchen in so einer Situation Unterstützung, nicht irgendwelche kritischen sachlichen oder gar negativen Beobachter aus der Ferne.

    Sollte ich mich irren und du bist bereits für diese Person eine Unterstützung, dann empfehle ich, sich nicht mit solchen Gedanken zu belasten, sondern den Blick auf Erfolg zu lenken. Wenn, dann ist es nur Aufgabe des Betreffenden, sich mit Chancen und Risiken auseinanderzusetzen.


  4. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.911

    AW: Berufseinstieg mit 40+

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Ist - zumindest mittelfristig - der Bedarf an IT-Fachkräften auf so ziemlich allen Ebenen nicht deutlich höher als das Angebot?
    In dem Bereich gibt es genau so viele "Deppen" wie anderswo, nur fällt das schneller auf. D.h., wenn jemand gute Arbeit leistet, braucht er sich eigentlich keine Sorgen zu machen. Seinen IT-Mann wechselt man nicht so schnell, wenn er was kann.


  5. Registriert seit
    21.07.2019
    Beiträge
    27

    AW: Berufseinstieg mit 40+

    Mein Mann hat die erste Klausur glänzend absolviert. Nur aber stellte es sich raus, dass es nicht so sehr ums Programmieren geht, sondern um "Mathe mit Nebenfach Informatik". Also kein praktisches Programmieren, sondern Mathetheorie, unendliche Gleichungen und eher theoretisches Wissen... *flüster*... Orchideenfach. Was man damit noch im fortgeschrittenen Alter anfangen kann, fällt mir nicht ein.

  6. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    19.060

    AW: Berufseinstieg mit 40+

    Versicherungswirtschaft, Verfassungsschutz, kpmg.... nur Beispiele.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" und...Userin

  7. Avatar von agathe13
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    3.174

    AW: Berufseinstieg mit 40+

    Zitat Zitat von Verreisende Beitrag anzeigen
    Mein Mann hat die erste Klausur glänzend absolviert. Nur aber stellte es sich raus, dass es nicht so sehr ums Programmieren geht, sondern um "Mathe mit Nebenfach Informatik". Also kein praktisches Programmieren, sondern Mathetheorie, unendliche Gleichungen und eher theoretisches Wissen... *flüster*... Orchideenfach. Was man damit noch im fortgeschrittenen Alter anfangen kann, fällt mir nicht ein.
    KLingt so, als würde er weiterhin am Misserfolg arbeiten.


  8. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.049

    AW: Berufseinstieg mit 40+

    Werden Mathematiker in der freien Wirtschaft nicht auch gesucht? Oder im ÖD? Ich habe da jemand Promovierten in der Verwandtschaft meines Mannes, erst wurde für die Agentur für Arbeit "gerechnet", später für die Bahn, heute erfolgreich im Startup im Ausland. Warum denkst Du, Mathe wäre ein Orchideenfach? Normalerweise stehen damit alle Branchen offen.

    Oder, wenn es eher die IT-Branche sein soll, dann Programmierkenntnisse raufschaffen. Nicht warten, dass man das im Studium lernt.

    Der Knackpunkt dürfte eher das Alter 40+ sein. Ohne Vitamin B oder Kontakte, die sich im Studium ergeben, geht da wohl in dem Alter als Berufsanfänger nicht mehr viel.
    Geändert von schubidu (28.09.2019 um 15:07 Uhr)

+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •