Antworten
Seite 36 von 68 ErsteErste ... 26343536373846 ... LetzteLetzte
Ergebnis 351 bis 360 von 673
  1. User Info Menu

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Zitat Zitat von NurZuGast Beitrag anzeigen


    Warum denkst Du, sie würde dann so anders reagieren?
    Ich bin tatsächlich am anderen Ende des Spektrums unterwegs. Meine Freunde genauso. Aber das bleibt im privaten Bereich, schon gar nicht trage ich das ins berufliche Umfeld.
    also ja, auch wenn jemand mit einem Antifa-Shirt auftauchen würde, würde die professionelle artsy sich Gedanken machen, wie man damit umgehen soll (im Job wohlgemerkt)

  2. Inaktiver User

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Zitat Zitat von mae_ Beitrag anzeigen
    Ska, ein Vorläufer des Reggae, zeichnet sich unter anderem durch seine eindeutige Positionierung gegen Rechts aus.
    Alles andere wäre ja auch - bei Musik ursprünglich - und auch jetzt teilweise noch - von Schwarzen auch Quatsch.
    Wie bitte??? Wie kommst du denn auf sowas? Was hat die Hautfarbe damit zu tun, ob jemand Rassist ist oder Faschist oder sonstwie bedenkliche politische Einstellungen hat??

  3. User Info Menu

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Darum geht's doch gar nicht.

    Es geht um persönliches Missfallen, das über die Stellung der TE in ein Verbot umgemünzt werden soll.

    Und das ist vollkommen daneben, denn da versucht die TE ihre Stellung auszunutzen, um ihre Gesinnung durchzudrücken.
    Vielleicht hast du es überlesen.

    Es geht hier nicht um rechts oder links oder liberal oder konservativ. Es geht um Werte. Wer hetzt und diskriminiert, tritt bestimmte Werte mit Füßen. Wenn ich also besagtes T-Shirt trage, toleriere ich zumindestens diese Hetze. Bei dem Mitarbeiter gehe ich eine Stufe weiter, er toleriert diese nicht nur, er gibt mit seinem T-Shirt auch seine nicht nach demokratischen und menschenrechtlichen basierenden Werte zum besten.

    Als Arbeitgeber habe ich nun zu prüfen, ob dies nicht nur mit der Werteordnung der Firma, sondern auch der Gesellschaft konform geht. Als Arbeitgeber habe ich hier eine Vorbildfunktion.

    Wenn die Gesellschaft ihre Diskussionen nicht ständig auf links oder rechts reduziert, sondern auf eine allgemeine Werteordnung, an die sich linke (liberale), wie rechte (konservative) Gruppen halten, gäbe es diese leidigen Diskussionen - wie hier - nicht.

    Wer hetzt, Minderheiten ausgrenzt, beleidigt, die sexuelle Orientierung verhöhnt, etc., wird nicht toleriert.

    Man kann es auch ganz einfach sagen: das Grundgesetz sollte die Grundlage jeder Diskussion sein. Am Ende ist es dann egal, ob man links oder rechts ist.

    Der Mitarbeiter hat diese Grundlage eindeutig verletzt.

  4. User Info Menu

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    artsyfatsy,

    das Problem ist doch dass das T-Shirt (und was vermutlich "drin steckt") extrem mit deiner persönlichen Einstellung kollidiert - und das im beruflichen Umfeld.

    Privat könntest du diese Person konfrontieren oder meiden.
    Im Job ist das nicht so einfach und darum hast du ja auch den Strang hier eröffnet.

    Finde ich gut. Auch wenn ich dir nicht wirklich viel oder anderes raten kann als hier bereits geschrieben wurde.
    Habe hier aber viel aufschlussreiches gelesen.
    Sowohl an Meinungen, als auch über Dinge von denen ich keine Ahnung habe.

    Ich wußte noch nicht einmal dass es "Hatecore" Bands gibt:

    Hatecore ist ein Subgenre innerhalb des Hardcore Punks und bezeichnete ursprünglich Gruppen mit besonders aggressiven und hasserfüllten Texten. Klar zu unterscheiden ist zwischen dem klassischen Hatecore um 1990, der eher Metal-orientierte Hardcore-Bands umfasste, und der heutigen Verwendung des Begriffs für Gruppen, die dem Rechtsextremismus, Neonazismus, Rassismus und der White-Supremacy-Ideologie anhängen oder nahestehen.

    Hatecore – Wikipedia


    Also schon dass es Rechtsrock-Bands gibt die auch an die Grenze gehen, aber wenn Hass das Programm ist....
    Ich glaube, da würde ich mich auch unwohl fühlen.

    Denn das Tragen eines solchen T-Shirts ist ein Statement.
    Das trägt man nicht weil es so gut zum Teint passt.

    Diese Gedankenkette wäre schon auch in meinem Kopf.

    Daneben haben solche T-Shirts auch etwas subversives: ich sag das jetzt nicht selber aber was die sagen/singen gefällt mir. Das kannst du gar nicht wirklich greifen.
    Bei allem subversiven wirken Verbote nur bestätigend und verstärkend.

    Schwierige Sache. Ein allgemeiner Kodex für die Firma wäre wohl die beste Lösung, das lässt sich auch ganz ohne Verweis auf diesen MA anregen.
    Du könntest erreichen dass T-Shirts mit politischem Inhalt im Job nicht mehr getragen werden aber dafür der Hass, der damit vermutlich in Verbindung steht, noch größer wird.
    Ein Kaffeeküchen-Gespräch unter Kollegen ist wohl auch schwierig weil du auf einem anderen Hierarchie-Level bist.
    Wäre es ein Kollege auf der gleichen Eben würde ich ihn fragen: Was ist das für eine Band - was machen die für Musik/Texte? Was gefällt dir daran? Und versuchen, so ins Gespräch zu kommen.

    Mit solchen Dingen muss man leider leben, was nicht heißt, dass man sich damit dauerhaft arrangieren oder abfinden muss.
    Think before you print.

  5. User Info Menu

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Find ich schwierig, wenn man mit grundlegenden Regeln unserer Demokratie nicht einig ist. Was will man denn machen, wenn man das nicht tolerieren und damit leben kann?
    Noch mal. Ich schrieb das Wort "leben" bewusst in Anführungszeichen und ich schrieb auch nicht, dass ich das nicht tolerieren kann sondern das ich das nicht tolerieren möchte. Ganz bewusst. Weil mir klar war, wie argumentiert werden würde.

  6. User Info Menu

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Zitat Zitat von Admaro Beitrag anzeigen

    Wer hetzt, Minderheiten ausgrenzt, beleidigt, die sexuelle Orientierung verhöhnt, etc., wird nicht toleriert.

    Man kann es auch ganz einfach sagen: das Grundgesetz sollte die Grundlage jeder Diskussion sein. Am Ende ist es dann egal, ob man links oder rechts ist.

    Der Mitarbeiter hat diese Grundlage eindeutig verletzt.
    Das sehe ich eben nicht so. Das Shirt ist frei verkäuflich. Die Band ist nicht verboten und im Unternehmen gibt es keinen Dresscode.

    Die Diskussion "Null Toleranz gegen Rechts" wurde von der TE im EP angestoßen.

    Nun darf man getrost darüber diskutieren, wer hier hetzt und ausgrenzt.

  7. User Info Menu

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Also: alles, was nicht verboten ist, ist auch in Ordnung?

    Hm.

    Ich kann doch eine persönliche Meinung haben und die zum Ausdruck bringen, wenn ich etwas nicht in Ordnung finde.

    Das schwierige ist dass es vermutlich einen verdeckten Code gibt bei solchen Shirts oder anderen Zeichen, den Gleichgesinnte oder Leute, die sich auskennen, sofort erkennen: ich weiß wie du tickst. Und das ist auch so gewollt.

    Was also wenn da jemand auf diese Weise mit Hass gegen wen auch immer tickt?
    Wie geht man damit um, wenn man das erkennt?

    Jetzt mal ganz allgemein.
    Think before you print.

  8. User Info Menu

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich habe rein nichts gelesen davon, dass der Kollege sich diskriminierend äußert oder verhält oder gegen wen auch immer hetzt.
    .
    Har auch keiner behauptet.
    Aber dass sie Band Hetze und Diskriminierung in ihren Texten hat.

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Das Shirt ist frei verkäuflich. Die Band ist nicht verboten und im Unternehmen gibt es keinen Dresscode.

    Die Diskussion "Null Toleranz gegen Rechts" wurde von der TE im EP angestoßen.

    Nun darf man getrost darüber diskutieren, wer hier hetzt und ausgrenzt.
    Hä?
    Geändert von kaffeewasser1 (18.07.2019 um 20:15 Uhr)

  9. User Info Menu

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wie bitte??? Wie kommst du denn auf sowas? Was hat die Hautfarbe damit zu tun, ob jemand Rassist ist oder Faschist oder sonstwie bedenkliche politische Einstellungen hat??
    Ich hätt‘ jetzt gedacht, dass wir in diesem Strang, in dem es um ein Shirt einer rechten Band aus Deutschland geht, um den Rassismus geht, um den es halt in diesem Kontext geht, geht. Und das sind halt eher selten Schwarze, die rechtes, deutschnationales Gedankengut via Shirt oder sonstwie verbreiten.


    Das Rassismus grundsätzlich unabhängig von Herkunft, Hautfarbe,... ist und sein kann hätte ich jetzt hier nicht für extra erwähnenswert gehalten.

  10. User Info Menu

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Zitat Zitat von Admaro Beitrag anzeigen
    Vielleicht hast du es überlesen.

    Es geht hier nicht um rechts oder links oder liberal oder konservativ. Es geht um Werte. Wer hetzt und diskriminiert, tritt bestimmte Werte mit Füßen. Wenn ich also besagtes T-Shirt trage, toleriere ich zumindestens diese Hetze. Bei dem Mitarbeiter gehe ich eine Stufe weiter, er toleriert diese nicht nur, er gibt mit seinem T-Shirt auch seine nicht nach demokratischen und menschenrechtlichen basierenden Werte zum besten.

    Als Arbeitgeber habe ich nun zu prüfen, ob dies nicht nur mit der Werteordnung der Firma, sondern auch der Gesellschaft konform geht. Als Arbeitgeber habe ich hier eine Vorbildfunktion.

    Wenn die Gesellschaft ihre Diskussionen nicht ständig auf links oder rechts reduziert, sondern auf eine allgemeine Werteordnung, an die sich linke (liberale), wie rechte (konservative) Gruppen halten, gäbe es diese leidigen Diskussionen - wie hier - nicht.

    Wer hetzt, Minderheiten ausgrenzt, beleidigt, die sexuelle Orientierung verhöhnt, etc., wird nicht toleriert.

    Man kann es auch ganz einfach sagen: das Grundgesetz sollte die Grundlage jeder Diskussion sein. Am Ende ist es dann egal, ob man links oder rechts ist.

    Der Mitarbeiter hat diese Grundlage eindeutig verletzt.
    Schön und sachlich auf den Punkt gebracht - danke
    Das Leben ist schön.

Antworten
Seite 36 von 68 ErsteErste ... 26343536373846 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •