+ Antworten
Seite 2 von 68 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 673

  1. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.602

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Sprich den Kollegen doch auf sein Shirt an. Wenn die Truppe so klein ist ist das doch kein Problem.


  2. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.028

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Der Zusammenhang war der gleiche wie bei Sasapi - nach meinem Empfinden müsstet Ihr entweder alle nicht verbotenen Bands zulassen ("Die Ärzte" waren hier Beispiel einer unkritischen Band) oder keine.

  3. Avatar von TallyWalhalli
    Registriert seit
    09.07.2017
    Beiträge
    122

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Zitat Zitat von artsyfartsy Beitrag anzeigen
    Publikumsverkehr haben wir so nicht. Öfter allerdings Partner/Kunden. Die werden aber direkt in eine andere Etage geführt, so dass man besagten Mitarbeiter nur rein zufällig treffen könnte.
    Es ist leider eine eindeutig rechte Band. Das Shirt an sich ist sehr "harmlos" gestaltet. Also keine Nazisymbole etc. Allerdings kennt man die Band, wenn man sich ein bisschen mit Musik beschäftigt. Gehe davon aus, dass der Großteil der Menschen mit dem Bandnamen nichts anfangen kann.
    In dem Fall bleibe ich dabei: Erst mal unter 4 Augen unverfänglich ansprechen. Die "einfache Variante" wäre, dass dem MA das Gespräch unangenehm ist und er von sich aus künftig auf das Shirt verzichtet. Sollte er bockig sein/auf Krawall gebürstet sein/eine Prinzipienfrage daraus machen, würde ich mich mit anderen Führungskräften abstimmen (die nächste Ebene auch miteinbeziehen) und mich auf eine gemeinsame Linie verständigen.


  4. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.028

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Wobei gerade bei einer so kleinen Firma eventuell zu bedenken wäre:


    Du sagst selbst, dass die meisten Mitarbeiter mit dem Shirt vermutlich gar nichts anfangen können. Ist es da nicht wirklich sinnvoll, die Politik ins Arbeitsleben hineinzutragen?

  5. Avatar von TallyWalhalli
    Registriert seit
    09.07.2017
    Beiträge
    122

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Wobei gerade bei einer so kleinen Firma eventuell zu bedenken wäre:


    Du sagst selbst, dass die meisten Mitarbeiter mit dem Shirt vermutlich gar nichts anfangen können. Ist es da nicht wirklich sinnvoll, die Politik ins Arbeitsleben hineinzutragen?

    40 Mitarbeiter finde ich jetzt nicht soooo klein.
    Die TE sollte bedenken, dass alles Tun und Unterlassen auf sie als Führungskraft zurückfallen kann.
    Gut, sie kann sich dann immer noch blöd stellen und sagen, sie hat die Band (da diese eher unbekannt ist) und ihre politische Ausrichtung nicht gekannt, zumal auf dem Shirt keine extremistischen Symbole abgebildet sind.


  6. Registriert seit
    26.12.2017
    Beiträge
    196

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Zitat Zitat von artsyfartsy Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Im anderen Team trägt heute ein MA ein T-Shirt einer eindeutig rechten Band.
    Und Du hast die Deutungshoheit darüber, was "eindeutig rechts" ist?

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.031

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Zitat Zitat von artsyfartsy Beitrag anzeigen
    Ich wollte erst mal sicher gehen, ob ich sowas überhaupt ansprechen darf - rechtlich gesehen. Wir haben hier keinen Dresscode, hier läuft jeder rum wie er mag (kreativer Bereich eben ;) ). Deshlab bin ich vorsichtig bevor ich so etwas überhaupt irgendwo anspreche... und habe auf eure Erfahrungen gehofft
    Gibt es in der Firma Regelungen oder Richtlinien zum Thema Integration und Anti-Diskriminierung, oder generell zu politischen Statements am Arbeitsplatz?
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.124

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Erinnert ihr euch an den Eklat, als das „Antifa“ T-Shirt eines Kameramanns im ZDF zu sehen war?

    So ein T-Shirt kann rufschädigend für die Firma sein. Ich würde es in der Teamleiter-Sitzung und mit der Führung ansprechen, wie damit umgegangen werden kann.

    Meine Firma hat Werte nach denen sie handelt, diesen Werten stimmt jeder Mitarbeiter bei Einstellung zu. Deswegen könnten wir in Berufung auf diese Werte, ein T-Shirt dieser Art verbieten.
    Die subtilste Form des Terrors ist die Betreuung. Man hat für ihn auch noch dankbar zu sein.
    G. Haack

  9. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.124

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Zitat Zitat von Sanddorn1 Beitrag anzeigen
    Und Du hast die Deutungshoheit darüber, was "eindeutig rechts" ist?
    Da ordnen sich viele Bands selbst ein - ohne dass sie verboten sind.
    Die subtilste Form des Terrors ist die Betreuung. Man hat für ihn auch noch dankbar zu sein.
    G. Haack

  10. Avatar von artsyfartsy
    Registriert seit
    15.09.2010
    Beiträge
    368

    AW: T-Shirt von Rechtsrockband

    Zitat Zitat von Sanddorn1 Beitrag anzeigen
    Und Du hast die Deutungshoheit darüber, was "eindeutig rechts" ist?
    da ich lesen kann, weiß ich es.

+ Antworten
Seite 2 von 68 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •